Funktionstraining

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von Küstennebel, 12. August 2013.

  1. Bernstein

    Bernstein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Lagune,
    ja das Thema heisst Funktionstraining. Aber ich dachte, wenn man eben dieses Funktionstraining nicht
    für sich selbst gut findet und man hinterher noch mehr auf dem "Zahnfleisch" kriecht, muss man für
    sich selber eben das Richtige finden.

    Und das ist manchmal schwer. Gerade wenn man mehrere Zipperlein hat, darf man sich eben nicht quälen,
    sonder wirklich nur soviel machen, was einem gut tut.

    LG Bernstein
     
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Bayern
    Sich quälen ist nicht gut, deshalb hatte ich diesen Kurs bei der VHS auch abgebrochen, das war für mich nicht machbar. War zwar schade um das Geld, aber das ging nicht das ich mich da noch mehr kaputt mache.
     
  3. Küstennebel

    Küstennebel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    63
    Ich habe jetzt einen Termin bei einem anderen Orthopäden gemacht - Wartezeit bis Ende Oktober. Muss ich dann wohl mit Schmerzmitteln überbrücken.
    Zumindest brauche ich sie nicht täglich, aber ab und zu, wenn es gar nicht mehr geht. So wie gestern, bin 1 1/2 Std. mit dem Hund unterwegs gewesen. Habe mich wohl wieder übernommen. Erst geht es gut und erst auf dem Rückwege merkte ich dann, oh, nun ist es zuviel und hatte dann schon Probleme mit Rücken und Hüfte. Auch nach Stunden bin ich dann nicht erholt und mußte die Abendrunde mit Hund auch nur noch humpelnd gehen. In solchen Fällen nehme ich dann doch mal ein Schmerzmittel.

    Diese andere Orthopädin hat auch den Zusatz Sportmedizin und nun bin ich mal gespannt, ob sie evtl. doch noch andere Möglichkeiten für mich sieht und mir dementsprechend etwas verordnet.

    Außerdem habe ich noch einen Heilpraktiker für Physiotherapie und Osteopathie im Telefonbuch bei uns entdeckt. Evtl. melde ich mich da auch mal an, aber ich weiß nicht, was da für Kosten auf mich zukommen. Soweit ich das auf seiner I-net-Seite verstanden habe, wird das nicht von den KK bezuschußt.

    Ich werde aber noch weiterhin am Funktionstraining teilnehmen, auch um zu testen, ob es nur mal "schlechte Tage" von mir waren oder ob es mir jetzt wirklich jedesmal dabei schlecht geht, dann werde ich es aber auf jeden Fall abbrechen!

    LG
    Küstennebel
     
  4. Bernstein

    Bernstein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    2
    Moin Küstennebel,

    ja das kenne ich auch. Wir gehen sehr oft am Meer mit den Hunden spazieren. Und der Blick ist ja dort unendlich, wenn wir
    dann zurück gehen, merke ich erst einmal wie weit wir gelaufen sind.
    An manchen Tagen bin ich dann froh, wieder am Auto zu sein. Puh!

    Ich finde es gut, dass du das mit dem Funktionstraining weiter ausprobierst, erst dann merkt man ja, ob das für einen das Richtige ist.

    LG Bernstein
     
  5. Küstennebel

    Küstennebel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    63
    ja, ging mir genauso, war auch froh, als ich endlich das Auto erreicht hatte! Wir haben hier Waldgebiet ohne Ende, wo ich immer einmal die Woche mit einer Freundin und deren Hund gemeinsam unterwegs bin. Habe aber die letzten Male schon abgekürzt. Es tut mir so leid, daß ich nicht mehr so weit laufen kann. Wie gestern, wo ich dachte es geht mir gut, laufe ich mal weiter, ich wollte auch nicht schon wieder von meinen Beschwerden reden, die evtl. bei längerem laufen auftreten können. Mir ist das irgendwie langsam unangenehm, wenn nicht peinlich. Sie hat so gar keine "Zipperlein" . Aber das kennen sicher hier alle Schmerzgeplagten, daß es schon mal unangenehm ist, wieder wegen der Beschwerden zu sagen, ich kann nicht, es geht nicht usw.
    Aber da habe ich mich dann wohl überschätzt. Na ja, ich muß eben auch noch lernen, damit umzugehen und dazu zu stehen, daß ich eben nicht mehr so kann, wie es mal war.


    Wir haben allerdings auch das Meer, aber da sind eben viele Gebiete, wo der Hund dann an die Leine muss. Außer am Hundestrand, aber der ist nur begrenzt. Kann man aber toll ins Watt gehen bei Ebbe. War lange nicht mehr dort, sollte ich mal wieder hingehen. Da tobt mein Hund so gerne im Watt und wälzt sich dann in den Matschpfützen;)

    Ja und das mit dem Funktionstraining will ich noch nicht ganz abhaken, vielleicht wird es ja doch mit der Zeit besser und mein Körper braucht einfach länger... ein wenig hoffe ich noch. Ich war wohl auch zu unregelmäßig dort. Habe auch 2 mal pro Woche verordnet bekommen, aber um es langsam angehen zu lassen, bin ich bisher nur 1 mal pro Woche hingegangen.

    LG
    Küstennebel
     
  6. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Bayern

    Funktionstraining gibt es ja als Trocken und Wassergymnastik. Die normalen Kurse zu Auquasport für jederman sind allerdings noch viel anstrengender und weniger auf Rheuma Betroffene zugeschnitten, als das Funktionstraining Wassergymnastik und Auquasport geht auch länger, wenn da eh schon Probleme sind, denke ich das es dann beim längeren und anstrengenderem Aquasport ja noch heftigere Probleme gibt.
     
    #26 9. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2013
  7. sternchen42

    sternchen42 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden

    Hallo Küstennebel,
    bin erst aus der Reha entlassen wurden,habe eine Verordnung über Funktionssport erhalten,bei Rheumaliga angerufen,leider alle Kurse voll belegt!
    Viel Erfolg und alles Gute Hasen
    :vb_cool:
     
  8. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Bayern
    Das ist ja echt heftig Hasen. Was machst du denn jetzt? Bei mir in der Stadt-Arbeitkreis Rheuma-Liga machen die dann mehr Kurseinheiten und Gruppen auf, wenn es knapp wird, so das jeder unterkommen kann.
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.958
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bayern
    @ Küstennebel:
    Dem kann ich nur zustimmen. Ich hab einmal am Aquajogging teilgenommen, da geht es um Kondition, man arbeitet viel mehr gegen den Wasserwiderstand als beim Funktionstraining, ist wahnsinnig anstrengend, und ob das für die Gelenk so optimal ist, bezweifle ich.
     
  10. sternchen42

    sternchen42 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo Lagune-ich soll mich Mitte September nochmals melden bzw. anrufen.
    Vielleicht ergibt sich dann noch was.
    Viele Grüsse Hasen
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.512
    Zustimmungen:
    456
    Ort:
    Bayern
    Dann drück ich dir die Daumen das sich da noch was ergibt. Ansonsten, rege mal in deiner Arbeitsgemeinschaft in deiner Wohngegend der Rheuma Liga an, das die dann weitere Gruppen und Kursangebote machen, wenn zu viele Nachfragen da sind.
     
  12. Küstennebel

    Küstennebel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Februar 2013
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    63
    Hallo Hasen,
    so erging es mir auch. Funktionstraining (trocken) hätte ich sofort beginnen können, aber die ebenfalls verordnete Wassergymnastik-Kurse waren leider alle belegt
    Mich hat man auf die Warteliste gesetzt. Hat man das bei Dir nicht getan? Manchmal springen ja auch Personen ab und dann wird ganz plötzlich ein Platz frei.

    So war es dann bei mir. Ich bekam nach 2 Monaten Wartezeit einen Anruf, daß jemand abgesprungen ist und somit ein Platz für mich frei wäre. Leider fand der Kurs Sonntags morgens um 8 Uhr statt. Das war für mich leider indiskutabel. Was die Rheuma-Liga dann mit völligem Unverständnis und schnippischen Bemerkungen kommentiert hat.
    Aber bei mir ist es nun mal so, daß mein Mann auswärts arbeitet und wir nun mal nur das Wochenende für uns haben.
    Ich hätte jeden anderen Tag zu jeder Uhrzeit in der Woche gekonnt, nur leider nicht am Sonntagmorgen.

    So bin ich dann zum Funktionstraining in eine Physiotherapiepraxis bei uns hier im Ort gegangen. Wie ich aber schon schrieb, scheint es auch nicht für mich ok zu sein. Evlt. wäre es bei der Rheuma Liga besser für mich gelaufen?

    Mein Osteophat riet mir von jeglicher Form von Gymnastik ab, sowohl trocken als auch im Wasser und meinte, nur im warmen Wasser leichtes bewegen und schwimmen, wären erstmal angesagt.
    Auch der HA meinte inzwischen, er hält nichts von Funktionsgymnastik. Nur der Orthopäde, der mich bisher am meisten betreute, beharrt darauf, daß ich es durchziehe.
    Hasen, ich wünsche dir auf jeden Fall, daß du nicht solange auf einen Platz warten mußt und dass dir das Training gut bekommt.


    @Nachtigall, ich kann mir vorstellen, daß auch die Wassergymnastik nicht ohne ist, eben wegen dem Wasserwiderstand.

    Es gibt so viele verschiedene Meinungen zu Funktionstraining und Wassergymnastik, ich bin immer noch nicht sicher, was ich für mich machen werde. Wobei die Aussage des Osteopathen für mich noch am ehesten einleuchtend ist, einfach nur erstmal anfangen im warmen Wasser "herumzupaddeln";)


    Aber ich werde erstmal die Meinung des anderen Orthopäden abwarten, bin mal gespannt, wie er das als Sportmediziner sieht.

    LG
    Küstennebel
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden