1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Füsse tun sehr weh,die Fußsohlen brennen, sind oft rot.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von labot, 8. Februar 2005.

  1. labot

    labot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    3818 Gifhorn
    Hallo liebe Leutz,
    Kenne einige schon aus dem Chat, bin weibl. 54j. werde behandelt auf cp seid ca. einem Jahr.
    Wer kennt das: Die Fußsohlen sind nachts oft heiss, werden dann aus dem Bett gehängt. Meine Zehen sind so druckempfindlich , so das ich auch einen eigenen Schuhladen erkauft habe, gehe oft in,s orthopädische Geschäft, doch schaue auch gern mal nach einigermassen ansehnlichen Schuhen.
    Wenn ich auf dem Rücken liege, so schmerzen mir nach einer weile die aufliegenden Hacken, brennen dann eher.
    Leider ist das noch nicht alles, an beiden Seiten schmerzt mein Spann, jeder Schuh drückt die letzte Zeit, Schnürschuhe binde ich total locker.
    Der Spann verdickt sich, als wenn harte Erhebungen darauf kommen.
    Ich laufe wie ein Tollpatsch.
    Bekomme Mtx 15mg Corti 5mg Mobec Folsäure, alles was so üblich ist.
    Natürlich sind viele andre Beschwerden da, doch die Fußgeschichte ist oftmals am lästigsten.
    Sprunggelenk ist auch nicht mehr so fit, umknicken ist keine seltenheit.
    Doch oben auf dem Spann ist richtig lästig und aua weh.
    Kann mir jemand seine Erfahrungen dazu sagen?

    Gruß Angi :confused:
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ja das kenne ich alles auch. insbes. die druckempfindlichkeit an den hacken bei längerem liegen. habe mir dafür kleine kissen mit ungewaschener schafswolle gebastelt; ansonsten hacken frei beim liegen.
    hast du event. neuropathien? - brennen der fussohle.
    mir schwillt auch immer der fuss an. wasserenlagerung durch corti? manchmal hilft lymphdrainage.
    bitte nie mehr zu enge schuhe, auch hochhackige schuhe sind tabu. vielleicht musst du auch einlagen tragen.
    gruss
    bise
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi,

    also ich habe ja cP und von Anbeginn habe ich sog. Vorfussrheuma und mittlerweile auch einen Hallux rechts. Das rechte Sprunggelenk ist deformiert.
    Das Brennen der Sohlen und das Anschwellen der Füsse ist bei mir immer noch vorhanden, wenn auch weniger. Rechts ist es sehr stark, da sich dort das Rheuma manifestierte und ich trage seit Jahren nur noch Schuhe mit Luftpolster und Luftsohlen, extra weit und flach. Meist gehe ich in sog- offenen Schuhen, also auch Sandalen, da ich geschlossene Schuhe nicht ertragen kann.

    Zuhause laufe ich nur barfuss, was mir gut tut. Ich bade meine Füsse 1-2 x tgl. in kühlem Wasser und creme sie mit kühlenden Gels ein. Keine Socken zuhause und sonst auch nur atmunsaktives Material wie Baumwolle.

    Betten sind nur noch aus thermoaktiven Materialien, die man waschen kann und keine Hitzestaus bilden. Auch die Bettwäsche ist aus naturbelassenen Stoffen und sonst musst du rausfinden, was dir gut tut.

    Viel Glück.

    Pumpkin
     
  4. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    das kenne ich auch...

    manches mal musste ich schon unterwegs die schuhe ausziehen, weil ich es nicht mehr ertragen konnte......ich lege meine beine oft seitlich angezogen *auf dem ruecken liegend( auf jeweils ein stillkissen( und somit liegen die fersen nicht auf....es ist ein schlimmes gefuehl...kann auch nie richtig lange auf einem fleck stehen...meine schuhe werden auch immer SCHEENER>...:rolleyes: ;)

    ansonsten drehe ich meine fuesse sowie fussgelenke oft um mir etwas erleichterung zu verschaffen.AETZ

    gruessle
    liebi
     
  5. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Fußschmerzen

    ...wurde auch bei mir schon nach den unterschiedlichsten Aspekten untersucht, reduzierte sich dann aber auf den Großzehengrundgelenksbereich als Heberdenarthrose oder jetzt Pso-arthropatika begleitend.

    Eine Möglichkeit wäre ein Tarsaltunnelsyndrom, welches auch bei einer RA häufig berichtet wird. Dabei klemmt es den Nerv-tibialis unter dem Innenknöchel ein. Das ist mit Schmerzen beim Gehen, brennenden Fußsohlen und Wadenschmerzen verbunden. Gehäuft treten auch Nachts Schmerzen auf.
    Grund ist eine periphere Nervenstörung am N.-tibialis.
    Eigentlich ein bei RA bekanntes Begleitsyndrom, also mal beim Doc nachfragen.
    Da es sich um ein Engpaßsyndrom handeln kann würde eine Gewebedruckmessung angeraten sein, ein EMG kann man auch machen.
    Am einfachsten läßt sich diese Schlußfolgerung begründen, wenn eine Lokalanästhetika hilft. Auch kann man physikalische Therapien anwenden.

    Da diese Befindlichkeitsstörung auch beim Morbus Reiter vorkommt....aber trifft eigentlich nicht zu.

    Ja denn gute Besserung "merre"
     
  6. wolke

    wolke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kreis germersheim
    vielleicht

    eine kleine Hilfe
    Wenn die Bettdecke sehr stört und auch zu warm ist kannst du ja mal einen bettbogen versuchen. das ist wie ein kleiner tunnel der aus holz und metallstäben gebaut ist und die Bettdecke von den Füßen fernhält und immer luft durch läßt. Kann mann vielleicht auch aus einer kiste bauen. Des weiteren versuche dir doch mal ein kissen zu besorgen das aus gel ist und leg das unter die füße wird in der altenpflege eingesetzt und wunde hintern vor zu beugen man fühlt eigentlich keine druck wenn man da drauf sitzt weil das gel sich immer verändert.
    Liebe grüße
     
  7. labot

    labot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    3818 Gifhorn
    Füsse brennen, rot u.s.w.

    Hallöle all ihr Lieben die ihr mir so lieb geantwortet habt.

    Danke für eure guten Antworten,schön das es euch gibt .
    Bin gern bereit auch auf Fragen die ihr an mich stellen möchtet zu antworten.
    Ich arbeite im Kreiskrankenhaus, habe auch schon einiges getan zur Entlastung.
    Gott sei Dank habe ich mehr im Büro zu tun, doch gebe mir noch ca 3 Jahre,
    da ein neues Kniegelenk ansteht. Villeicht gibt es da auch gute Erfahrungswerte von Euch.
    Fühlt Ihr Euch auch mannchmal unverstanden von Eurer Umwelt, da doch viele nicht verstehen warum mann dies und jenes nicht mehr mitmachen kann???
    War im Tanzsportverein, damit ist natürlich seid 2 Jahren Schluss, so wie lange wanderungen im Wanderverein.


    Seufs, will nicht nur klagen, doch hin und wieder dürfen wir das doch.....oder???
    Seid lieb gegrüsst von Angi :) :) :) :) :) :rolleyes: :rolleyes:
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    na klar...

    dürfen wir hin und wieder mal klagen...das ist auch megawichtig um wieder kraft zu schöpfen für neue "untaten";)!

    mir würde so ein bettbogen nicht weiterhelfen wolke, denn ich bin so oft hin und her unterwegs in meinem bett....damit würden wahrscheinlich nur meine katzis erschlagen beim "ums das bett laufen":))!

    hab da noch mal eine weitere frage:

    habt ihr auch oft das gefühl, als ob die füße krampfen bzwl kurz vor einem krampf stehen?

    dann muß ich sogar die schuhe ausziehen8(wie bereits erwähnt ;) )...kann dann nichts ertragen...selbst autofahren wird dann zur tortur....

    einen angenehmen tag wünscht euch

    liebi
     
  9. Judith

    Judith Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Füße

    Aloa, alle
    Das kenne ich auch gut, die Beschwerden mit den Füßen. Es fing an mit der rechten Achillessehne, wurde immer schlimmer, vor allem das Druckgefühl, das Brennen; ich konnte kaum noch länger als 10 Minuten gehen, hatte ein Gefühl, als hätte ich Klumpfüße. Wenn ich dann stehen blieb dachte ich, mir fallen die Füße ab. Das heiße Gefühl, ganz plötzlich, die Schmerzen auf dem Spann, auch alles gehabt, und zum Teil noch immer. Bin froh, dass das mal jemand schreibt. Stechen in den Fersen mit gleichzeitigem Taubheitsgefühl, mal heftige Ballenschmerzen, die Sehnen an den Zehen sind aua, im Moment, seit ein paar Tagen, auch so was wie ein Hallux (wehe, das geht nicht mehr weg....). Selbst in Turnschuhen tut das im Moment weh. Insgesamt aber ist es viel besser geworden, seit ich eine Kortisonspritze in die Achillessehne gekriegt habe. Wenn die Füße brennen und schmerzen, dann mache ich manchmal ein Fußbad mit Meersalz ausm Toten Meer - Füße nicht in die Wanne stellen, sondern hängen. Und auch kühlende Gels helfen manchmal. Was wir so alles haben, das is doch echt ne Sauerei, was?! Aber schon schön, dass man hier jammern kann und immer wieder mal Trost und gute Tipps kriegen kann.
    Lieben Gruß an alle vonner Judith :)
     
  10. sonnenliebe

    sonnenliebe Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    @liebilein

    hab da noch mal eine weitere frage:

    habt ihr auch oft das gefühl, als ob die füße krampfen bzwl kurz vor einem krampf stehen?



    Jaaa, ich habe das auch sehr oft, allerdings meistens nachts, kurz vor dem Einschlafen. Es ist kein richtiger Krampf, aber so kurz davor und ist auch unangenehm. Was machst du denn dagegen?? Wenn ich meine Füsse dann massiere, verschwindet es meistens, oder ich muss mich anders hinlegen. ICh glaub, es passiert immer dann, wenn ich auf dem Rücken liege...

    liebe Grüsse
    sonnenliebe
     
  11. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    nicht nur nachts...

    suchen mich diese schmerzen/krämpfe etc. heim. :mad:
    mitten beim laufen oder beim sitzen oder sonstwas merke ich, das ich das gefühl habe die schuhe werden zu klein, ich bekomme einen krampf oder wie auch immer ich das beschreiben soll.
    ich drehe dann immer den fuß so gut wie es geht, bewege den fuß möglichst ohne belastung.....aber richtig weg geht das nicht....allerdings hilft es schon, wenn ich die schuhe ausziehe(also den druck vermindere).
    kühles wasser tut auch gut......aber letztendlich ist es trotz enbrel nicht besser geworden.:rolleyes:

    allerdings ist es bei belastung viel stärker...geht es dir/euch auch so?

    schöne grüße auch an die füße ;):)
    liebi

     
  12. Sirikit

    Sirikit Guest

    Füße

    [hach.........guten abend

    zu fuß-aua muß ich mich auch mal wieder melden (hab psa und verdacht auf mb).....die füße sind bei mir am schlimmsten betroffen (muß heut mal jammern *schnauf*).....seit fast einem jahr geht das jetzt und es wird immer schlimmer...erst war es der typische morgenschmerz + steifheit........nun ist es ein dauerschmerz und schwellung....die fersen und ballen ganz schlimm...die füße sind steif, dick und rot und heiß nach belastung........mit cortison wird alles besser, hat bei mir aber schlimme nebenwirkungen :-((..nehme nun seit 14 tagen arava und geb die hoffnung nicht auf.....wenns ganz schlimm ist..habe ich die corti-tabletten in der hand morgens.....in der nacht tun die füße auch so weh, dass ich sie immerzu bewegen muß....bade die füße oft in lauwarmen wasser mit kaiser-natron als zusatz....
    wer von euch hat erfahrung mit arava?........würde gern wissen, wann es so die ersten besserungen gibt....

    liebe grüße aus dem schönen mecklenburg.....von sirikit
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    arava...

    liebe sirikit,

    mit arava haben hier viele unterschiedliche (gute,schlechte, langsamwirkende sowie schnell wirkende) erfahrungen gemacht.

    es gibt infos (mit fragen und antworten ) zu arava unter medikamente (siehe links).

    erfahrungen kannst du bekommen wenn du mal unter "suchen" (oben in der grauen leiste) gehst und dann ARAVA eingibst...(falls du dich mal vorab informieren willst...).

    drück dir die daumen, das arava dir helfen wird.....

    meine basis ist gut gegen die anderen....aber leider sind die fußbeschwerden geblieben.....(sogar beim am pici-sitzen kann ich diese nicht gerade stehen lassen).

    auf bald
    liebi