1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

für die Weißbiertrinker unter Euch...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Pertels, 13. Dezember 2002.

  1. Pertels

    Pertels Guest

    Bekanntmachung

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Der Beweis ist erbracht:

    Nach neusten Erkenntnissen der Human Medizin, jahrelangem testen und forschen steht es fest.
    Weißbier hat negative Auswirkungen auf den menschlichen Organismus. Nicht nur psychomotorische Schäden (laufen in Schlangenlinien, herunterfallen von Stühlen, Inkontinenz...) sondern ganz besonders affektive (Verhaltensweise) Langzeitschäden sind die Folge.
    Zu deutsch gesagt, es macht blöde!
    Bei Testpersonen wurde festgestellt, daß bereits der Konsum von einem Glas Weißbier zu Artikulierungsproblemen führte. Diese sprachen mit einmal bayrischen Dialekt. Das geht ja nun wirklich zu weit. Betroffene Personen ähneln Primaten. Solche gefährlichen Drogen gehören verboten.

    Lanzeitversuche (1-2 Std.) bei Kühen haben ergeben, das Inhaltsstoffe dieses Gesöffs (Anmaßung des Texturhebers) die gefährliche Krankheit BSE*
    hervorrufen. Auf Fragen konnten sich betroffene Testpersonen nur schwer konzentrieren, antworteten sekundär oder stellten sich stur.

    Besonders im süddeutschen Raum konnte beobachtet werden, wie sich einheimische Weißbier-Konsumenten plötzlich beim Tanzen an die Sohlen geschlagen haben und sich Rasierpinsel an die Hüte gesteckt haben. Ebenso auffällig, ist dort das Tragen von Lederhosen und blau-weißen Trachten. Nebenbei bemerkt, ist dort das Essen von seltsamen Würsten (weiß und glitschig) mit süßem Senf (Igitt) und die Silbe -ja`mei- im Sprachwortschatz betroffener Personen sehr auffällig. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um Krankheitsfälle im Endstadium. Endergebnisse hierzu liegen mir demnächst vor.

    Massive Kognitive (Denken!, Verstehen, usw.) Veränderungen beruhen darauf, daß nach "Genuss" dieses "Getränkes" eine nicht unerhebliche Blasenbildung im Kopf festgestellt wurde. Dadurch wird ein großer Teil der Hirnmasse gequetscht, ja sogar aus dem Schädel der betroffenen Person gedrückt. Die Folgen sind dann sichtbar, sogenannte Schnapsnasen. Dem Verzehr ist nicht nur abzuraten, er ist auch sittenwidrig!

    Nachdem meine Untersuchungen beim Bundesministerium für Gesundheit (Abt. Drogenforschung 1UG/Zi.00/Herr Säufer) geprüft sind, ist es beschlossene Sache: Mit Wirkung von 13.12.2002 ist Weißbier rezeptpflichtig!

    In öffentlilchen Einrichtungen; Kneipen, Tanzlokalen, Schulen etc. wird der Ausschank zur Zeit noch gegen Vorlage des Personalausweises geduldet.
    Stoppt diesen Wahnsinn und den Ausschank! Zum Schutz unserer nachfolgenden Generationen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Prof. Dr. H.c. Pertelmann

    * Bayrischer Spezialitäten Exzess
     
  2. sagt bayrische renti "ja mei"

    [​IMG] und steigt auf [​IMG] um. Ich hoffe, dass ich trotz der Studie von Prof. H. c. Pertelmann trotzdem noch mitchatten darf. [​IMG][​IMG]
     
  3. [​IMG]





    Prost, liebe Güsse Lilly

    [%sig%]