1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Für 15Min vollen Tagessatz im KH!!

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von charlyM, 16. Juni 2008.

  1. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, zusammen....
    puhhhh...muß mir mal eben Luft machen.
    Ich war ja jetzt 1 Wo. im KH. Es lief so ab, dass ich an die 3 Std in der Ambulanz "rumgehangen" habe - wohlgemerkt, DA ja NOCH auf KK-Karte. Erst als es dann hieß, sie wollten mich zur Beobachtung dort behalten, kam meine Zusatzvers. auf den Plan - um 23.40! und um genau 23.45 war ich auf meinem Zimmer - also noch ganze 15 Min Rest vom 7.6.!!

    Auch wenn es rechtens ist, find ich`s ne Unverschämtheit, dass für diese 15 Minütchen !! der volle Tagessatz abgerechnet werden DARF!!
    Und nicht nur der "normale"KK-Satz....nein, sondern auch der Zi.- Zuschlag der Zusatzvers. von sage und schreibe 98 Euro!!!
    Tja, sooo kann man auch ans Geld der Pat kommen... die KH kassieren... die Kassen zahlen und die Pat. können sich schon mal auf die nächsten Beitrags-Erhöhungen einstellen.

    Ich hab eben mit meiner Zusatzvers. gesprochen und erklärt, dass mir DAS nicht noch mal passiert... dann werd ich eben ein wenig laaaangsamer reden... oder etwas länger nach meiner Karte "suchen"...
    Tut mir leid, doch ich find dieses Vorgehen ne bodenlose Unverschämtheit , bzw. Nepp!!
    So, das mußte ich mal eben loswerden..man zieht uns heutzutage das Geld doch in allen Bereichen nur so aus den Taschen...da ist der Ärger über diese "Abzockerei" wohl gerechtfertigt, oder?
    So, machts gut - charly
     
  2. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Liebe Charly,

    sogar, wenn zehn Minuten nach Mitternacht der Tod festgestellt wird,
    wird noch der volle Tag berechnet.

    Und auch, wenn Du bei einer Reha gleich nach einer Stunde
    vor die Tür gesetzt wirst, weil Du zu krank bist,
    wird der volle Tagessatz berechnet, obwohl Du nicht behandelt
    worden bist.

    Da kann auch Deine Krankenkasse nichts dran machen.

    Also tröste Dich, das ist halt so.

    Die Krankenhäuser haben es heute schwer und müssen ja auch
    auf ihre Kosten kommen, da können sie nicht noch
    nach Minuten und Stunden abrechnen.

    Ich habe schon lange aufgehört, mich über Gesetze und
    Bestimmungen aufzuregen, das macht einen nur noch kränker.


    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  3. Mücke

    Mücke Guest

    hi,
    mir wurde bei einem stationärem aufenthalt gesagt, bzw ich wurde gebeten erst nach dem mittagessen zu gehen, damit noch der tagessatz abgerechnet werden kann...
    dafür kommt mir dann beim nächsten mal zu gute, dass ich dann nicht morgens um 10 antanzen muss, sondern zeit habe und auch um 13.uhr kommen kann.

    wie neli schon schrieb, auch bei ner std oder so, wird der volle tagessatz erhoben.
    meine mum hatte ne katheter untersuchung, morgens rein , eine nacht dort morgens wieder raus...sollte für 2 tage bezahlen...
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo charly,
    bei meiner blinddarm-op wars damals genau dasselbe, da bin ich auch kurz vor 0:00 uhr aufgenommen worden und durfte auch die 10 euro dafür abdrücken. nach vier tagen sagte mir die stationsärztin, dass ich am nächsten morgen entlassen werden könne, woraufhin ich ihr sagte, dass ich dann noch am selben abend entlassen werden möchte. du glaubst gar nicht, was da für eine diskussion losging :eek:. erst als ich sie aufforderte mir zu sagen, welchen unterschied es für meine gesundheit und meine gesundheitliche sicherheit macht, wenn ich zwölf stunden früher gehe, war sie still, denn diese frage konnte sie nicht beantworten :D. und wo es anfangs hieß, dass ich unter diesen umständen auf eigene verantwortung das kh verlassen müsste, hat sie nachher dann doch die offizielle entlassung unterschrieben :cool::D.
    du hast absolut recht, es ist eine echte sauerei, wie da das geld der kassen und somit der patienten verballert wird, mal abgesehen davon, dass es für manchen patienten auch bei 10 euro täglicher zuzahlung bereits schwierig wird. am ende wird wieder an allen ecken und enden gespart, die leidtragenden sind die patienten und die, die das geld mit vollen händen ausgeben, kriegen nicht mal was auf die finger :mad:.

    aber sei´s drum, können wir es ändern? unterschriftenaktionen und ähnliches werden von denen da oben doch nur blöde belächelt und es wird an neuen ideen gebastelt, die man dem volk dann als gesundheitsreform aufs auge drücken kann. es ist echt zum weinen :sniff:.

    liebe grüsse und ärger dich nicht :knuddel:
    lexxus
     
  5. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Für 15Min vollen Tagessatz

    Hallo,
    Lexxus - die 10 Euro pro Tag sind schon nicht okay - doch dass die die vollen 98 Euro/Tag für gerade mal 15 Min. voll abrechnen, das find ich ne Unverschämtheit. Das läppert sich schliesslich ganz schön zus. und trotzdem klagen die KH auf Deuvel komm raus....
    Neli - hört sich jetzt wahrscheinlich makaber an - doch wenn einer, wie Du es schreibst, 10MIn, nach Mitternacht stirbt, dann entsteht denen ja auch ein gewisser "Arbeitsaufwand"...rausbringen in die Pathologie, Zimmer herrichten usw. dann KÖNNTE man es ja noch verstehen.
    Na, demnächst weiß ich Bescheid und zöger es ein wenig hinaus....auch wenn`s im Gr. und Ganzen nix bringt - die Kassen wissen ja, w i e sie das Geld wieder rein bek.
    Macht es gut - charly