1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

frust - geht euch das auch so?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Brini, 17. September 2007.

  1. Brini

    Brini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden
    hallo ihr lieben. tut mir leid, wenn ich euch nerve, aber ich muß einfach mal ein bisschen frust ablassen. geht euch das als auch so, dass ihr nur eure ruhe wollt, aber statt dessen dumm angelabbert werdet und euch fragt, warum passiert so was immer mir? das ganze kotzt mich so an. ich frag mich ständig, wie ich das abstellen kann. ich will doch nicht mehr wie meine ruhe. manchmal denke ich, ich habe auf der stirn ein tatoo, auf dem steht „mit mir kann man´s machen...“

    beispiel:
    wir haben ein postfach. ich gehe zur post...ellenlange schlange...frage höflich, ob man mich mal bitte durchlassen könnte...und dann schreit mich so eine alte an: „sie können genauso warten wie wir auch“...dann sag ich, ich will gar nicht an den schalter, sondern nur an mein postfach...und bekomme zur antwort „nein“...toll...danke...dann versuche ich mich natürlich zum postfach durchzukämpfen - ich will ja keine halbe stunde warten um meine post zu holen und werde von der alten zicke gepackt und wieder rausgedrückt...ist das denn normal? was ist denn da dabei, wenn man mich meine post abholen lässt?

    oder
    ich steh beim metzger und die frau vom augenarzt drängelt sich vor...wenn ich dann was sage, heißt es „aber das ist doch die frau doctor“...ja und??? kann die sich denn nicht auch anstellen wie alle anderen auch? keine frage, dass ich da nicht mehr hingehe...

    oder
    vor zwei wochen bin ich mit meinem mann mit der bahn gefahren. ihm geht es noch schlechter wie mir, kaputte arme, kann sich nicht festhalten. zug natürlich brechend voll...habe den schwerbehinderten ausweis raus und darum gebeten bitte einen platz frei zu machen. als antwort bekam ich „nee, wenn man ein krüppel ist, sollte man besser zu hause bleiben und nicht mit der bahn fahren. wir wären ja eine zumutung für die gesellschaft“ - die schnepfe war vielleicht 30 jahre alt. am liebsten hätte ich ihr eine gescheuert. bringt ja aber auch nix. ein alter opa ist dann aufgestanden.

    ich hab die schnauze echt voll...vor allem geht mir das JEDEN tag so mit irgendwas...es ist nicht so, daß das nur ab und zu mal vorkommt...sondern jeden tag passiert mir sowas in der art...wenn ich nur wüsste, wie ich das abstellen kann. ich hab keine lust mehr mich mit idioten rumzuärgern. geht euch das auch so? oder hattet ihr das problem auch und habt es irgendwie in den griff bekommen? wenn ja, bitte, wie?
    sorry, dass ich euch so vorgeheult habe...aber jetzt geht es mir etwas besser. natürlich erhoffe ich mir auch tipps, wie ihr das in den griff bekommen habt.
    vielen dank schon mal und liebe grüße
    sabrina
     
  2. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Hallo Sabrina,

    erstmal: es ist nicht schlimm, dass du dich ausheulst - irgendwie muss das alles ja raus!

    Dann: ich kenne das zu gut, es dauert mir nur zu lange, hier alles aufzuzählen, was mir schon passiert ist. Ich wundere mich jeden Tag über die Kälte, Gleichgültig- und Rücksichtslosigkeit in unserer Gesellschaft.

    Wie ich das in den Griff bekomme(n habe)?

    Ich rege mich auch oft noch auf, aber nicht mehr so sehr wie vorher. Ich sage mir jedes Mal, du darfst nicht böse sein auf solche Menschen, sie müssen dir leid tun. Sie erkennen nicht, wie wertvoll es ist, auf der Welt zu sein, und dass es nichts Schöneres gibt, als andere glücklich zu machen.

    Das hätte die Frau im Zug erkennen müssen, wenn Sie mit einem Lächeln aufgestanden wäre und gesagt hätte "Natürlich, hier ist der Platz." und sie hätte denken müssen "Gott sei dank, dass es mir noch gut geht und ich stehen und mich festhalten kann."

    Aber die Menschen sind verbittert und vorbohrt, und das löst bei mir inzwischen mehr Mitleid als Wut aus. Aber wenn ich dann doch mit offenen Augen durch die Welt gehe und einfach nur im Gehen vor mich hin lächle, kommt auch oft etwas zurück und die Menschen um einen herum werden plötzlich freundlicher.

    Ich weiß, das ist schwer - aber einen Versuch wert, oder?

    Denn wenn du ständig weiter in dieser Wut lebst - das hilft dir leider nicht - du machst dir kurzzeitig Luft - aber nur, um dann noch verletzbarer zu werden.

    Alles Liebe und viel Kraft!
    blacklady
     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo ,

    ich denke schon das jedem jeden Tag sowas passiert , aber nicht jeder es überhaupt wahrnimmt.

    Der Omi an der Post hätt ich schon als sie den Mund aufmachte gesagt:
    " Halt die Klappe oder ich schubse!" Solche leute erkennt man doch am Hinterkopf.

    Ich hab mir über die Jahre eine Abwehrhaltung angeschafft. Wenn ich nicht gut drauf bin werd ich bissig. Manchmal kann ich das nicht mal verhindern und es tut mir am Ende leid. Aber ich kann mir dann nicht anders helfen und muß an mich denken.
    Ich war es leid mich immer tagelang zu ärgern, weil ein Penner der Meinung ist Krüppel wie ich gehören in den Keller.

    Ich hab wohl Haare auf den Zähnen bekommen und meinen Wortschatz erweitert :o .
    Meine Mama schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, ist aber auf der anderen Seite froh, dass ich meine Wut rauslasse und so einen Schritt weiter davon erntfernt bin, dass meine Seele sich zu ihrer angeschlagenen hinzugesellt.

    Wenn ich mal wieder verbal ausgeholt hab sagt mein Papa ich sei von Beruf Bergmann:D und mein Mann guckt stolz in die Runde und sagt:
    " ja , da staunt ihr, das ist meine Frau!"

    Nicht die beste Lösung auf die Leute loszugehen, aber bevor mich einer beleidigt schlag ich zu. Und die, die ihre doofen Kommentare nicht für sich behalten können haben es nicht besser verdient.
    Was kümmert mich deren Meinung? Zwei Schritte weiter greifen die nämlich schon wieder den nächsten Tropf an und lassen ihre Unwissenheit an dem aus.

    Immer kampfbereit :)
    Kira
     
  4. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Ohje

    Hi, Brini.

    Irgendwie muss ich in einer idealen Stadt wohnen. Mir ist noch nie so was passiert, nicht an Krücken, nicht im Rolli, nicht humpelnd - die Menschen hier sind zuvorkommend, höflich, hilfsbereit. Sogar die Jugend ist nicht so schlecht.

    Als ich mal Strassenbahn fuhr, an 2 Krücken, standen sofort Leute auf und 1 Schüler bot mir seinen Platz an.
    Wenn ich sichtbar gehbehindert zeitweise eine Tür öffne und dabei eine Stufe erklimmen muss, ist immer jemand da zum helfen.

    An langen Warteschlangen frage ich mich nur dann durch, wenn ich nicht zu den Zeiten irgendwo hingehe, wo Berufstätige ihre Zeit haben. Dann allerdings kann ich durchaus laut, unflätig und aggressiv werden und das Alter der betreffenden Person geht mir dann mal gerade sonstwo vorbei.

    Ich habe mich und meine Behinderung akzeptiert und reagiere lächelnd auf die Umwelt - Fazit: lächle und man lächelt zurück.

    Fakt ist, daß wohl auch die Regionen in unserem Land unterschiedlich sind und auch unterschiedliche Menschen haben.

    Wehren allerdings muss man sich scho.

    Allo, Kopf hoch, Augen zu und dorsch :D

    Pumpkin
     
  5. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Brini,
    ja,diese Dinge geschehen jeden Tag.Mir sieht man es noch nicht so an,also ich gehe nicht an Krücken,aber ich beobachte es immer wieder im Kaufhaus,Bus, usw. das da auf alte gebrechliche und Menschen mit offensichtlichen Behinderungen große Probleme habe.
    Ich greife auch ein,wenn ich dazu in der Lage bin,(wenn es mir einigermaßen gut geht.)
    Nur ist mein Problem,wenn es mich betrifft, ich werde nicht wütend sondern sehr traurig,könnte sofort losheulen und ziehe mich zurück und breche alles ab.Ich kann mich noch nicht so wehren gegen diese Dinge.Ist mir sehr oft bei meiner Arbeit geschehen.Ich bin sehr ungelenk,schwerfällig ,bedächtig und langsam in meinen Bewegungen.(schmerzbedingt.)und zum Teil auch sehr unkonzentriert.Versuche alles zu vertuschen.Ist mir peinlich,weil mich kennt so niemand.Mein Umfeld begreift das einfach noch nicht.

    Vielleicht lerne ich auch noch eine Abwehrhaltung.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen,schmerzfreien Sonntag.
    Gruß Anbar

     
  6. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    noch ein Gedanke

    Ein bischen mag es auch am Alter liegen.
    Wenn ich Getränke holen will, weil es noch schwerere Sachen zu erledigen gibt, die dann mein Mann macht brauch ich Hilfe mit den schweren Kisten.

    Tatsächlich ist es erst jetzt passiert, dass der Kassierer mir geholfen hat, weil er mich meckern hörte als ein Mann in den besten Jahren mir Krückenlümmel erklärte er hätt es im Kreuz.

    Schon komisch wie viele Leute plötzlich schwerste Beschwerden haben. :mad:

    :rolleyes: Jedem dritten glaub ich das sogar, aber auf keinen Fall allen.

    Als ich mit meiner Mutter unterwegs war und noch immer nicht tragen durfte hat sie jede Menge Leute um Hilfe beim Heben gebeten und immer fand sich einer. Obwohl ich offensichtlich - inzwischen wieder ohne Krücken - daneben stand.

    Ich seh doch nicht aus wie eine Bulldogge, der man lieber nicht hilft. :confused:
    :D oder doch?

    Vielleicht ist es tagesausstrahlungsabhängig ... kein Schimmer
     
  7. Brini

    Brini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden
    hallo ihr lieben,

    danke für eure antworten. heute geht es mir ein bißchen besser, wobei mir doch heute mittag in der kantine einer glatt meine zeitung mopsen wollte....!!! aber ich war freundlich :D und hab sie wieder zurück bekommen... ohne mich groß zu ärgern!!! :D :D

    das werde ich weiter versuchen...aber vermutlich gelingt mir das nicht immer ... und ich ärgere mich dann doch... :mad:

    naja, man soll die hoffnung ja nie aufgeben.

    ich wünsche euch einen schönen (schmerzfreien) tag
    liebe grüße und danke nochmal
    brini
     
  8. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Vielleicht ist das auch eine Mentalitätsfrage.

    Als ich vor 6 Jahren von Süddeutschland nach NRW gezogen bin war ich erstaunt, wie freundlich und nett die Menschen hier sind.

    Ist ja schon bezeichnend, wenn einem das auffällt, gell.

    Aber hier sind die Menschen in den Läden nett, man wird auch mal auf dem Parkplatz am Supermarkt angesprochen, die Autofahrer sind total zuvorkommend. Wir wohnen etwas ungünstig an einer Hautstr., da wird immer angehalten und man darf aus der Einfahrt rausfahren.

    Also ehrlich gesagt, von Süddeutschland kenne ich das nicht und immerhin habe ich da 39 jahre gewohnt.

    Auch als ich hier meinen neuen Job angefangen habe bin ich ganz freundlich aufgenommen worden, war mir im nachhinein ganz peinlich, wie wir zum Teil auf neue Kollegen zugegangen sind.

    Vielleicht sollten wir viel mehr auf die netten Kleinigkeiten achten und nicht auf die Muffigen, über die wir uns dann ärgern.

    Nicht ärgern, nur wundern über die Unzufriedenen, die immer was zu stänkern haben.

    Lg. Claudia
     
  9. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo ClaudiaC,

    als NRWler mach ich nen Knicks und sag danke.

    ich mag aber auch die Süddeutschen, die fand ich ganz klasse nett. In Stuttgart ganz besonders, aber auch in Garmisch Partenkirchen.
    Vielleicht war ich da ja besonders entspannt :rolleyes: .

    Schöne Grüße aus dem Sauerland
    Kira
     
  10. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Hey hey, so schlimm sind wir Südländer auch wieder nicht! :mad:

    :D :) :D

    Ich denke, es kommt echt auf die Region und die Umgebung an. Auf dem Land ist es immer ganz anders als in der Stadt - und das ist absolut bundeslandunabhängig!