1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frühlingsfest im Tierheim Ladeburg am Sa. 03.05.2014

Dieses Thema im Forum "User-Treffen" wurde erstellt von Mieze1960, 28. April 2014.

  1. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    die Infostand-Saison geht los: Diesmal sind wir mit einem Infostand vom AVIAN Vogelschutz-Verein e. V. zum Frühlingsfest im Tierheim Ladeburg. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns besuchen kommt.

    Samstag am 03. Mai 2014 von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    im TH Ladeburg - Tierschutzverein Niederbarnim e.V.
    Biesenthaler Weg 23
    16321 Bernau OT Ladeburg

    [​IMG] http://www.tierheim-ladeburg.de/

    Weitere Infos hier: http://www.tierheim-ladeburg.de/news/1/236210/nachrichten/fruehlingsfest.html
     
  2. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    es war wieder ein tolles Fest mit vielen Besuchern. Leider standen wir mit unserem Stand im Schatten und hatten es nicht gerade sehr warm. Gut, dass ich immer einige Decken im Auto habe. Warme Suppen und Rostbratwürste waren schon um halb zwei Mittags ausverkauft, aber auch Soft-Eis ging erstaunlich gut weg, denn in der Sonne war es recht angenehm.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    toll wie du dich immer engagierst.
    :):):)
     
  4. Louki

    Louki Fibro

    Registriert seit:
    26. Dezember 2013
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sa.- Anhalt
    Liebe Renate, danke für deine Bilder.
    Das, was auf deinem letzten Foto zu lesen ist, wusste ich nicht!
    Da hatte mein Welli damals wohl großes Glück.
     
  5. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo Louki,

    das ist der Grund, warum wir derartige Infostände abhalten. ;) Es geht leider sehr vielen Menschen so, dass sie über Wildvögel viel zu wenig wissen.
     
  6. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Renate,

    Finde toll, was Du machst:top:.
    Meine Frage ist aber, darf ich die Spatzen auf meinem Balkon in Berlin ganzjährig füttern?
    Seit 13 Jahren werden die bei mir gefüttert mit Sittichfutter mit dem sie auch ihre Jungen stopfen- ein Heidenspektakel.
    Bei uns wird gerade im Sommer Burgersteig und Straße täglich gereinigt, ich habe das Gefühl, dass sie auf das Futter angewiesen sind.
    Tauben werden verscheucht, aber Maisen und Amseln dürfen auch fressen.
    schönen Sonntag noch von pinkg.
     
  7. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    die Meinungen über ganzjährige Fütterung sind geteilt. Ich finde, gerade in einer Großstadt wie Berlin ist es notwendig. Woher sollten die Vögel Körnchen bekommen?

    Ich füttere im Winter fettreich und im Frühjahr eiweißreich (z. B. mit getrockneten Mehlwürmern). Außerdem biete ich Nistkästen und frisches sauberes Wasser in zwei Schalen im täglichen Wechsel an.

    Warum werden Tauben verscheucht? Die Stadttauben sind verwilderte Haustiere, ich finde, wir stehen in deren Schuld. Schau mal hier: http://www.stadttaubenprojekt.de/
     
  8. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Renate,

    Danke für die Antwort! Werde mich auch mal für Mehlwürmer interessieren:).
    Leider gelten die Tauben in unserer Gegend als Ratten der Lüfte :eek:und dann habe ich gehört, dass man zahlen muss, wenn man Tauben füttert-sowas wie ne Ordnungsstrafe-wäre interessant zu wissen, ob das stimmt.
    Ansonsten macht das Füttern meiner Kuscheleier(Spatzen) sehr viel Radau und ich bin immer in Sorge, dass einer der Nachbarn sich beschwert. Sie sind meist zwanzig auf zwei Quadratmeter. Wenn alle gleichzeitig hochfliegen ist das ein Spektakel. Schnell aber nicht unauffällig.
    LG nach Berlin von pinkg.

    Die Tauben fressen auch viel mehr, die Spatzen sind gut zu finanzieren, zumal sie betteln, wenn kein Futter da ist.
    Aber sie lassen mich morgens ausschlafen:top:. Es sind Superhaustiere. Und von dem Dreck hast Du bestimmt auch eine Ahnung...
    Der wird mit Tauben leider nicht weniger.
     
  9. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich füttere fast alles ohne Schalen, da hält sich der Dreck in Grenzen. Nur von dem Wellensittichfutter, das ich jeden Tag auf dem Balkon auspuste, liegen die Spelzen rum. Zum Glück habe ich einen geschlossenen Balkon, da kann nichts zu den Nachbarn fallen...

    Sind bei Dir Stadttauben oder Wilde?
     
  10. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Renate,

    Ich musste zuerst mal nachsehen, was Stadttauben sind. Bei Wikipedia wurde ich fündig. Also ein Paar Stadttauben.
    LG von pinkg.
     
  11. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Renate,

    ich finde Dein Engagement toll! :)


    Wichtig ist, die Menschen darauf hinzuweisen, dass Nistkästen regelmäßig gesäubert werden müssen.
    Unser Nachbar hat das nicht getan und wir waren arglos. Mein Mann säuberte den Nistkasten und daraufhin hatten wir lange Zeit Probleme mit Vogelflöhen. Das war sehr unangenehm.
     
  12. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    Und wenn man das im Haus macht, kann man arge Probleme kriegen, die Vogelflöhe wieder los zu werden!
    Also: Reinigen ja, aber draußen und das Material schnell entsorgen, nicht etwa im Garten verstreuen oder so...
     
  13. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Mann hat den Nistkasten nur geöffnet und gesehen, dass dort verweste Vogelbabys drinlagen. Dann nahm er den gesamten Aufsatz und entsorgte ihn. Das allein reichte, dass sich die Vogelflöhe großzügig im Garten verteilten :rolleyes:

    Infos zur Reinigung der Nistkästen findet Ihr hier:

    http://www.vogelhaus-nistkasten.de/nistkaesten/nistkasten-reinigen/

    http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/tippsfuerdiepraxis/nistkaesten/02716.html
     
  14. Mieze1960

    Mieze1960 Gonarthrose, RA u. Fibro

    Registriert seit:
    1. April 2011
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    Berlin