1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

frieren und zittern

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabinerin, 22. April 2003.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe derzeit einen heftigen Rheuma-Schub. Heute konnte ich nicht mehr die Wohnung verlassen, weil ich kaum einige Schritte laufen konnte.

    Ich friere entsetzlich und sitze bei 17 ° Aussentemperatur und 22° Raumtemperatur mit Wärmeflasche (auf dem Bauch) und Decke im Wohnzimmer, weil ich ständig zittere und friere.

    Kennt jemand von Euch dieses Zittern und Frieren? Was kann ich dagegen tun?

    Danke für Eure Hilfe
    Sabinerin
     
  2. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Liebe Sabinerin,

    ja ja ja - so ging es mir auch und ich weiss, es ist unangenehm. Was du nun brauchst ist Ruhe Ruhe Ruhe - das Zittern ist die aufkommende Entzündungshitze und das Frieren ist der Versuch, die Temperatur im Inneren zu reduzieren - Schub.

    Ich wünsche dir eine schmerzfreie Nacht, baldige Ruhe und Erholung.

    In Gedanken bei Dir !

    Pumpkin
     
  3. Das kenne ich auch nur zu gut: Hände, Arme und Füße eiskalt, Zittern, trotzdem leichtes Fieber, sehr unangenehm.
    Die einzige Möglichkeit bei mir: ein heißer Tee, eine Voltaren und ins Bett.
    In einigen Tagen geht es bestimmt besser!

    Gruß, Bärbel
     
  4. liebelein

    liebelein Guest

    liebe sabinerin,

    so kenne ich es zwar nicht, aber trotzdem knubbel ich dich mal gedanklich ganz sanft.

    hab eine gute nacht und wärm dich schön.

    herzlich:-I

    [%sig%]
     
  5. Peti

    Peti Guest

    liebe sabinerin....das kenne ich auch zu gut.habe dieses gefühl seit vielen wochen.langsam geht es dank cortison weg,aber leider habe ich wieder derbe schmerzen.ich habe das gefühl das ich eine sehnenscheidenentzündung habe und mir zwischendurch eine ratte in meinen knochen beist.aber du brauchst viel ruhe...ich liege auch die meiste zeit.kopf hoch...auch wenn es dauert,es wird besser.......ich denke an dich.......denk dran du bist nicht alleine.ganz liebe grüße von peti.....stecke auch mitten im schub seit wochen......ich knuddel dich ganz lieb;-)
     
  6. Alexathea

    Alexathea Guest

    Hallo Sabinerin,

    das kenne ich auch. Mir hilft nur Wärmflasche in den unteren Rückenbereich und ab in die Heija unter die warme Winterdecke. Dann werde ich nach einer Zeit wieder einigermaßen warm. Kann aber dauern. Außerdem darf ich in dieser Zeit nichts Kaltes essen oder trinken. Alles gewärmt oder heiß!

    Ich wünsche dir ganz viel Ruhe und Wärme, heiße Getränke und heiße (scharfe) Suppe. Übrigens: Ingwer kurbelt die innere Heizung an - vielleicht magst du es probieren?

    Gute Besserung, hoffentlich musst du dich nicht mehr so lange rumplagen :-o

    Gruß Alexathea
     
  7. Shirana

    Shirana Guest

    Hallo Sabi,

    fühle dich erstmal herzlich geknuddelt.....
    Es ist ein Scheiß Gefühl, zusätzlich zu einem Schub auch noch die Kälte und das Zittern zu haben.
    Ich hab es auch, besonders wenn ich mich (mal wieder:-I) übernommen habe.
    Es kann noch so warm sein, ich friere wie ein Eiswürfel, und die Muskeln lassen sich nicht beruhigen. Die Augen brennen, ich hab das Gefühl Fieber zu haben (sind aber nur subfebrile Temperaturen), bin unendlich müde und will nur meine Ruhe haben.
    Da ich ja keine Entzündungen im Körper habe (ich hoffe es einfach mal) gehen ich in die Sauna (nur für einen Gang) um richtig warm zu werden. packe mich mollig ein, schlürf einen Tee, mach mir ein gutes Süppchen (mit chili drin, wärmt so schön) und leg mich hin. Mach mir halt einen "Scheiß-Egal -Tag".
    Also, liebe Sabi, schnapp dir ein gutes Buch, leg dich hin, und versuch einfach zur Ruhe zu kommen.
    Ich werd es heute auch so machen (konnte mich mal wieder nicht beherrschen und hab gestern im Garten geackert...die Rache folgt sofort:-I)
    Ein lieber Knuddelgruß
    von Kiki
     
  8. ibe

    ibe Guest

    Liebe Sabinerin,

    das wird wohl durch die Entzündungen kommen. Ich friere auch immer, ist im allgemeinen bekannt, das Rheumakranke frieren. Mir war gestern auch so elendig kalt, dicke Strickjacke,unter der Hose ne Strumpfhose usw.. Ich mache es so, das ich mich dann gegen Abend in die Badewanne lege, vor lauter Kälte. Danach kuschle ich mich in einer Wolldecke auf der Couch. Dann fühle ich mich endlich wohl.

    Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht.

    Es knuddelt dich ganz vorsichtig ibe :)
     
  9. SuMiKo

    SuMiKo Guest

    moin ihr lieben,
    das mit dem frieren kenne ich auch, alle anderen schwitzen und ich komme um vor kälte:,-(, macht das mal nem nicht rheumi klar, die gucken einen an wie auto. ich bleibe dan auch auf dem sofa liegen mit decke und katze und vielen warmen tee`s.
    gruss und gute besserung von sumiko
     
  10. Rollo

    Rollo Guest

    Liebe Sabinerin,

    wie Du siehst, kennen viele hier die Probleme, die Du beschreibst. Ich habe das leider auch schon einige Male erlebt. Es ist sogar schon vorgekommen, dass ich im Sommer bei 30 Grad Schüttelfrost bekommen habe. Ich habe schon einiges ausprobiert, aber am Ende hilft mir nur, mich in´s Bett zu legen und mir die dickste Decke über den Kopf zu ziehen. Wie Alexeathea oben geschrieben hat, ist Ingwer gut bei Kältegefühl. Ich hab´s vor kurzem auch irgendwo gelesen und gleich ausprobiert (daumengroße Wurzel schälen und in kleine Stücke schneiden, anschließend mit ca. 1 Liter Wasser in der Thermoskanne überbrühen und möglichst lange ziehen lassen). Das macht wirklich schön warm und ist außerdem noch gut für die Verdauung.

    Ich wünsche Dir, dass spätestens morgen früh Deine Probleme wie weggeblasen sind!

    Viele Grüße
    Rollo
     
  11. Hmmm, das finde ich jetzt interessant zu lesen, dass es so vielen auch so geht. Bei mir ist es auch nix besonderes, bei z.T. 26° Zimmertemperatur noch in dickem Fleeceshirt und Wärmflasche im Arm auf der Couch zu bibbern! Mehr Tipps als eben heißen Tee zu trinken und ein schönes Bad zu nehmen hab ich allerdings auch nicht.:-(

    Komischerweise habe ich aber auch das entgegengesetzte Phänomen: Sobald ich mich draußen bewege und die Sonne scheint, sind mir 22° schon zu warm und ich kann kaum noch krabbeln! Das herrliche Wetter der letzten Tage konnte ich also kaum richtig genießen! Da fliesst dann auch der Schweiss in Strömen! Bin ich dann wieder zurück in der Wohnung, heisst es nach ca. 5 Minuten Ruhe auf der Couch wieder die Decken auspacken!

    Ich wünsche allen, denen es auch so geht gute Besserung und warme Gedanken !

    Gruß

    Easy
     
  12. Sunshine74

    Sunshine74 Guest

    Hallo Sabienerin,

    ich bin ganz erstaunt, dass es so vielen auch so geht. Wußte nicht, dass Frieren zum Rheuma dazu gehört. Mir geht es auch sehr häufig so. Ich dachte aber erst, dass ich nur noch etwas mehr frostködelig geworden wäre. Da das aber zwischendurch tatsächlich mal für ein paar Wochen weg war, kann das nicht sein. (Fieber hab ich nie - seit mehr als 10 Jahren nicht) Außerdem ist es z.T. wirklich extrem.

    Mir hilft nur lange Bettwärme mit Wärmflasche unter den Füßen und aufm Bauch. Pfarrer Kneippsche Angüsse nur, wenn es noch nicht zu schlimm ist. Ansonsten die Heizung und darauf achten, nicht noch mehr auszukühlen. Also subjektiv die Kleidung wählen (was bei meinen Mitstudis manchmal komische Blicke provoziert :)))

    Ich wünsch ein rasches und gutes Durchkommen! LG Christina
     
  13. Sunshine74

    Sunshine74 Guest

    Achja nochwas:

    ich achte dann auch darauf, nicht auch noch auszühlende Lebensmittel in Übermenge zu mir zu nehmen. Das macht die Sache nämlich noch deutlich schlimmer.
     
  14. ibe

    ibe Guest

    Sunshine, da gebe ich dir recht. Wenn ich jetzt noch ein Eis essen würde...brrrr..:-o. Schon der Gedanke lässt mich frieren.

    [%sig%]
     
  15. kukana

    kukana Guest

    hallo sabinerin,

    solche sachen kenn ich nur aus der zeit, in der ich einen rehumaschub hatte. zum einen habe ich gefroren und brauchts nachts zwei decken, in der nächsten minute war ich aber komplett nassgeschwitzt und musste sogar das bettzeug wechseln.

    das ist eine reaktion vom körper, der darum kämpft gegen den schub die oberhand zu behalten. ich hoffe dein arzt kann dir schnell helfen.

    gruss von kuki
     
  16. Deleyne

    Deleyne Guest

    Liebe Sabinerin
    Auch ich hatte während den Schüben Schüttelfrost und ansonsten sehr oft kalt. Seit ich jeden Tag eine Kanne Ingwertee d.h. 1 Knollen wie von Rollo beschrieben in eine Thermoskanne schneide, 2 Briefchen Sidroga Gewürztee dazugebe und überbrühe und dieses Gebräu tagsüber tassenweise trinke, friere ich nur ganz selten, was ich dann mit einem Schachtelhalmtee dem ich einen Löffel Schwedenbitter (nach H.v.Bingen) beifüge auch noch beende. Ich hoffe meine Tipps helfen auch Dir.
    Liebe Grüsse
    Deleyne
     
  17. Sabinerin

    Sabinerin Guest

    Re: lieben Dank an alle :)

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    ganz herzlichen Dank für Eure lieben Worte und Eure vielen Tipps. Mir geht in im Vergleich zu vorgestern 100% besser, aber immer noch schlecht. Zum Glück haben die schlimmsten Schmerzen nachgelassen und ich kann wenigstens mal die Treppe runter oder nach oben gehen. Ich kann wieder etwas essen und ein Glas halten *froi* Vor allem kann ich selbst ins Bad und mich aus- und wieder ankleiden. Ach wie bescheiden ich doch bin :))

    Der Schüttelfrost ist nicht mehr so heftig, die Hitzewallungen auch nicht mehr, sodaß ich auch mal für länger als 10 min entscheiden kann, ob mir nun warm oder kalt ist ;-)

    Meine Nacht war trotzdem furchtbar und ich bin um 4.00 Uhr vor dem Geschnarche meines mir angetrauten Ehemannes geflüchtet. Wenn der heute nach Hause kommt, ohne Termin beim HNO-Doc, dann.... }:-((

    Naja, ich beliebe wieder zu Scherzen, deshalb kann es jetzt nur noch besser werden.

    Nun hoffe ich, daß ich die nächsten Tage gut überstehe, weil meine drei Ärzte dann aus dem Urlaub zurück (und die Praxen rappelvoll) sind.

    Yaeh, hoffentlich bekomme ich heute keinen Rückschlag, denn meine Laune ist - trotz schnarchenden Ehemannes und auf mir herumtrampelnden Katers - gut.:-}

    Nochmals ganz lieben Dank, schön daß es Euch gibt
    Sabinerin:)
     
  18. liebelein

    liebelein Guest

    Re: lieben Dank an alle :)

    ich freue mich sehr, dass es dir nun ein bißchen besser geht. wenn es sich schon mental besser anläßt, klappt das andere auch schonmal besser,gell?

    [​IMG][​IMG]

    liebe grüße

    [%sig%]
     
  19. petra11

    petra11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Frieren, zittern und nassgeschwitzter Kopf

    Hallo Zusammen,
    ich frieres auch sehr stark. Selbst, wenn es warm ist. Dabei klappern meine Zähne und mein Körper zittert. Allerdings nur, wenn ich zur Ruhe komme. Oft auch nach dem Essen. Allerdings habe ich s. ca. 10 Jahren das Problem, daß mein Kopf und meine Haare tropf nass geschwitzt sind, obwohl mir kalt ist. Außerdem habe ich starken Haarausfall. Ansonsten schwitze ich kaum. Das ist mir sehr unangenehm, wenn ich unter Menschen bin und ich habe den Eindruck jeder sieht mich an. Kennt Ihr das auch?
    L.G., Sybille
     
  20. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Hallo.

    ich schwitze auch wie blöd. und nur
    am kopf. ansonsten friere ich.

    am Körper unter der hose ne zusätzliche
    leggins und dicke Socken und am kopf
    tropft es.

    tagsüber auch. aber nachts ist es besonders
    schlimm. ich schlafe nur noch unterm kopf
    mit handTüchern, die ich mehrmals wechseln
    muss.

    von der umgebungsTemperatur hängt es nicht ab. hab ich probiert. wenn ich
    mit Fenster auf schlafe, läuft mir auch der
    schweiß vom kopf. zusätzlich friere ich dabei.

    tja. ich weiß nicht, woran das liegt. und die
    ärzte auch nicht.

    liebe Grüße von puffel