1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Freifahrt für schwerbehinderte soll gestrichen werden

Dieses Thema im Forum "Schwerbehinderung" wurde erstellt von Reiner45, 5. Januar 2010.

  1. Reiner45

    Reiner45 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  2. roco

    roco Guest

    vielleicht sollte man dem schäuble mal den dienstwagen wegnehmen und dafür sorgen, das er auch privat kein auto zur verfügung hat. mal sehen wie schnell dann die "effizientere leistungserbringung im sozialsektor" aussieht...

    frechheit sowas...:mad:
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    haben behinderte denn überhaupt freie Fahrt?
    ich habe einen schwerbehindertenausweis und für frei fahrt muss ich im jahr 60 € zahlen, um die marke zu erhalten.
    ich fahre kaum noch mit öf. verkehrsmitteln, sind zu unbequem, die hochflurbusse eben, zug geht auch nicht mehr, von wegen zugbegleitung zum ein- und aussteigen, hört sich alles schön an, gilt evt. für grossstädte, doch auf dem land? pustekuchen.

    wie ich ersehe, ist die nachricht aus karlsruhe, ist evt. baden-württemberg vorreiter?
    also schäuble hat da wohl derzeit noch nix mitzutun, oder?

    gruss
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo allerseits,

    ich muss auch für meine Wertemarke jedes halbe Jahr 30,00/Jahr 60,00 leisten - von daher ist es für mich nicht kostenlos, aber günstiger, was wiederum gut ist für unser sowieso knappes Familienbudget.
     
  5. roco

    roco Guest

    stimmt, schäuble hat noch nix mit zu tun... hätte auch jeden anderen sehr großen promi nehmen können... die werden da oben doch erst wach... wenns nen "großen" betrifft... so wars gemeint...;)