1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frauenthread - beim FA war!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mamaela, 25. Oktober 2007.

  1. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben,

    trotz ich versucht habe mich an allen Regeln zu halten, keine Chance mich hat es wieder erwischt und das hammerhart. Ich hab wieder einen Pilz mit Entzündungen schwerem Grad. Ich kann kaum laufen.

    Er schaute mich nur entsetzlich an und meinte, er kann da nichts machen, das MTX scheint der Auslöser zu sein, ich werd von dem Zeug regelrecht zerfressen. Er wollte mir ein Medikament geben, was hilft, doch da auch da Leberwerte angegriffen werden können, hat er davon abgesehen. MTX + .... paßt nicht. Nun hab ich wieder Creme bekomme und ein Mittel für Sitzbad.

    Ich werde mir jetzt einen Rheumatologentermin holen um eventuell das Medikament zu wechseln. Aller 2 Monaten diese blöden Ausschlag und den Pilz, hab ich kein Bock mehr drauf. Und unser Sexleben leidet extrem darunter. Nur mit Rheumatologen über mein Sexleben zu sprechen :mad:
    Zur Vorsorge empfohl er mir alle 2 Tage getränktem Tampon mit Joghurt über Nacht. Das werd ich auch versuchen. Nächste woche werd ich erfahren um was für eine Infektion/Pilz es sich handelt, das wird im Krankenhaus kontrolliert, damit wir dagegen extrem vorgehen können.

    Da mein PAP Wert beim vorletzem mal Krebsvorsorge bei 3 war, und dann sich doch gebessert hat, hat er das gleich mitgemacht. Ergebnis bekomm ich in einer Woche.

    Leute ich hab Angst das das MTX mich auffrißt und eventuell auch noch einen Krebs hervorruft, weil PAPIII gehört schon zur höheren Kategorie. Aber ich mach mir bestimmt umsonst sorgen, scheint wohl eher der Pilz der Auslöser zu sein. Ich hoffe es so sehr.

    LG Manu
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Mamaela,

    ich habe versucht, Dir ein Mal ein paar Info-Links bzgl MTX herauszusuchen:

    Archiv/Repertorium unter dem Posting 3

    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=20619

    http://www.derma.de/bochum_old/Science_Online/Psoriasis/methotrexat.htm

    http://de.wikipedia.org/wiki/Methotrexat

    http://medikamente.onmeda.de/Wirkstoffe/Methotrexat/nebenwirkungen-medikament-10.html

    Hoffentlich habe ich Dir Deine Bedenken ein wenig nehmen können...
    Ich umarme Dich ein Mal vorsichtig....
    Viele Grüße
    Colana
     
    #2 25. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2007
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo mamaela,

    unter mtx hatte ich das selbe problem.

    mein gyn riet mir, nach der therapie (7 tage canesten vaginal supp) jeden monat, zur vorbeugung, eine zäpfchen ...

    seit dem ist die infektion nicht mehr akkut geworden, war aber immer latent vorhanden.

    mit absetzten vom mtx hat sich auch dieses problem erledigt :) .
     
  4. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Mamaela,
    auweia, das ist ja heftig. :eek: Ich hatte auch MTX und allerlei Nebenwirkungen, z.T. sehr heftige, weswegen das Medikament abgesetzt werden musste. Dein Problem hatte ich nicht, aber ich finde das ganz schrecklich. Ich hoffe, dass dein Rheumatologe dir helfen kann oder dir etwas anderes verschreibt.
    Ganz liebe Grüße und gute Besserung
    Faustina
     
  5. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo mamaela,

    was ohne Bedenken jederzeit benutzt werden kann ist ein Joghurt-Tampon. Der reguliert das Säure- Niveau und der Pilz kann nicht soviel ausrichten. Nur anschließend nicht vergessen! LG vom Elke.
     
  6. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hi mamaela,

    vielleicht helfen Dir ja Döderlein Vaginalkapseln. Es ist ein Homöopatisches Mittel. Ich selbst habe sie wegen ständiger Pilzinfektionen wg. anhaltender Antibiotika-Therapie genommen.
    Man kann sie länger und auch vorbeugend nehmen. Mir haben sie sehr geholfen - meine Homöopatin hatte mir den Tip gegeben.
    Vielleicht is es ja wenigstens für die Zeit bis zum nächsten Rheumi-Doc-Termin eine Lösung.

    Habe diese links schnell mal zur Info einkopiert:
    www.netdoktor.de/medikamente/100002995.htm - 34k
    http://www.myapo.at/OTCkatalog/htm/doederlein_med_kapseln_vag.htm

    lg. Pukki
     
  7. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo,

    meine Freundin hatte unter MTX auch immer wieder mit Pilzinfektionen zu kämpfen.
    Ihr Gyn hat ihr dann eine Impfung namens: Gynatren empfohlen.
    Seitdem sie die einmal im Jahr bekommt ist Ruhe mit den Pilzinfektionen.
    Vielleicht auch mal eine Überlegung Wert?


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  8. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Locin,

    also hab mir das mal durchgelesen und es steht aber da, das man beim immungeschwächten Körper es nicht anwenden sollte. Da wir ja durch MTX immungeschwächt sind, hm müßte ich mal nachfragen.

    http://www.dr.hunold.info/sprechstunde/gynatren.html

    Ein Hammergeld wäre es auch, jedoch wenn ich die Mediszuzahlung sehe, komm ich eventuell auf das gleiche, wäre überlegenswert. Nur macht mir halt der Satz angst, weiß nicht was ich davon halten soll. Und dann hab ich ja noch das zweite Problem, das durch das Cordison meine Haut so dünne ist, das sie reist :mad: Und dagegen kann man nichts tun :confused:

    Gibt es Gegenanzeigen?
    Gleiches gilt, wenn Ihre Immunabwehr geschwächt ist, also z.B. bei Grippe und anderen Infektionskrankheiten, bei der Einnahme von Immunsuppressiva oder unter einer Strahlentherapie. Wie bei allen Impfungen kann es zu lokalen Reaktionen wie Rötung, Schwellung oder Schmerzen an der Einstichstelle kommen.




    LG Manu
     
  9. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hu hu,

    Dörderlein hab ich auch schon probiert, brachte keinen Erfolg bei mir :-(
    Vielleicht bin ich ja schon aufgefressen von dem Sch....


    LG Manu
     
  10. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo mamaela,

    meine Freundin bekommt es trotzdem und wegen MTX. :)

    Ich denke mal es ist wie bei allen Beipackzetteln,es muss alles rein damit die Herstellende Firma abgesichert ist.
    Ich habe mich auch schon öfters gewundert warum man bestimmte Medis aufgeschrieben bekommt,wo klar im Beipackzettel steht das sie sich nicht mit deinen bereits erhaltenen Medis vertragen.
    Aber Du kannst ja mal Deinen Gyn darauf ansprechen?


    Liebe Grüße und gute Besserung
    Locin32
     
  11. Trinity

    Trinity Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Mamaela,
    erstmal mein herzliches Mitgefühl. Ich habe mich bestimmt fünf bis sechs Jahre immer wieder mit Pilzinfektionen geplagt und mich teilweise richtig wund gekrazt.
    Leider musste ich zu der Zeit oft berufsbedingt teilweise aber auch wegen Unfähigkeit den Arzt wechseln. Zwischenzeitlich bin ich "sesshaft" und nur noch ein Arzt hilft mir bei dieser Problematik.
    Ich nehme gegen meinen Bechterew derzeit Indometacin, und habe dann auch über einen kurzen Zeitraum ein Medikament genommen welches die Leber extrem schädigen kann. Das hat viel gebracht, wäre bei dir aber natürlich wegen MTX nicht unbedingt zu empfehlen.
    Anschließend hab ich mich impfen lassen. Mein Gyn hat mir dazu geraten, weil ja auch die Pilzinfektionen nicht wirklich von Pappe sind und er wusste das ich Medikamente nehme. Grds. muss ich sagen hat die Impfung auch geholfen. Ich würde an deiner Stelle vielleicht mal mit dem Rheumatologen sprechen, vielleicht kann dieser auch Kontakt mit dem Gyn aufnehmen, sodass die sich austauschen können?

    Ich hab mich im Frühjahr impfen lassen und hatte bislang ein Mal ein bisschen was, wegen Antibiotika und jetzt gerade schlepp ich auch wieder was rum, was aber evtl. mein Freund verursacht hat. Von daher, wars schon ein voller Erfolg. In einem "normalen" Jahr wäre ich nie so gut weggekommen!

    Meld dich auch ruhig per PN falls du fragen hast!

    Liebe Grüße und gute Besserung!

    Trinity