Fragen zur Cortison-Dosierung

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von faxe, 7. März 2011.

  1. Thisa

    Thisa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW Münsterland
    Huhu ela_32

    das Cortison (Pridnisolon) hat nicht angeschlagen weshalb ich es jetzt absetzen muss...
    Und Arcoxia 90 hat auch keine Wirkung gezeigt:(
    mir gehts heute aber schon viel besser und bis Montag kann ich es wohl so noch aushalten::vb_smile:
    Dann gehts zum Rheumadoc und der weiß bestimmt was zu tun ist "hoffe ich"...
    Wie gehts dir denn? Was hast du für eine Diagnose und welche Medis nimmst du?


    LG Thisa
     
  2. ela_32

    ela_32 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    hallo thisa!

    schön zu hören das es dir besser geht:)
    mir geht es bei diesem typischen april wetter nicht so gut:(
    ich nehme momentan 40mg cortison und bei bedarf 100mg tilidin redart!
    das cortison so gar nicht geholfen hat?vielleicht war es zu niedrig!
    gut mal abwarten was der doc am montag sagt kannst ja mal berichten!!


    eine richtige diagnose habe ich schon seid drei jahren nicht, die sind bei mir noch am suchen, nur was gesichert ist das alles mit der kinderkrankheit ringelröteln bei mir anfing:rolleyes:

    aber gut mann möchte nicht jammern und macht das beste aus seiner sache:vb_cool:

    lbg
    ela_32
     
  3. Thisa

    Thisa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW Münsterland
    Hallo ela_32..

    ich finde man darf als Frau auch ruhig mal jammern;)

    das ist plöd wenn man nicht weiß was man hat und dann schon drei Jahre damit rumlaufen muss ...tust mir voll leid:(
    Ja April April der weiß nicht was er will...das Wetter ist so mal so ... April halt!
    Ich werde auf jeden Fall berichten wie es am Montag gelaufen ist vll bekomme ich dann auch meine Blutwerte, auf die ich sehr gespannt bin.

    Wünsche dir noch ein schönen Spätnachmittag:D



    Lg Thisa
     
  4. loopy

    loopy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo,
    ich nehme seit ca. 10 Monaten Tilidin (50 mg retard) nach Bedarf. Das ist bei mir die lette Rettung, wenn gar nichts mehr hilft. Da ich seit 1,5 Monaten eine Trigeminus-Neuralgie habe, sind manchmal diese zusätzlichen Schmerzen dann die Hölle.
    Ich nahm von Anfang die Tabletten, da hatte ich nie Probleme. Vielleicht solltest Du auf die Tabletten umsteigen. Das kann es nämlich geben, dass die Formulierung einen Unterschied macht. Als Tropfen gelangen sie schneller ins Blut. Ich habe das so mit Novalgin, als Tabletten kann ich das nehmen. Tropfen sind eine Katastrophe, da wird mir immer schlecht teilweise bis zum heftigen Erbrechen.
    Hast Du schon mal Arcoxia in höherer Dosierung versucht? 90mg ist recht niedrig.
    Alles Gute
    Loopy
     
  5. Thisa

    Thisa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW Münsterland
    Hallo loopy

    leider hat sich der Termin auf Mittwoch verschoben :mad:
    noch zwei Tage länger warten...
    Arcoxia habe ich höher dosiert noch nicht ausprobiert...
    komme mit Tilidin eigentlich ganz gut klar...nehme eine mini Dosis morgens....das hält dann den ganzen Tag an
    Ich nehme es mit einem ganz schlechten Gewissen weil man so viel schlechtes darüber liest...:vb_confused:
    Aber ohne gehts einfach nicht ...bin vor Schmerzen fast wahnsinnig geworden...dabei bin ich eigentlich hart in nehmen...dachte ich zumindest...
    Aber mit dem Wetter gehts aufwärts ...ich finde das haben wir uns auch verdient...ein wenig Sonne im Leben macht das Leben lebenswert und natürlich auch viele andere Dinge!!!



    LG Thisa

    PS :die aufmunterden Worte sind an alle gerichtet die sie in Moment gebrauchen können !;)
     
  6. loopy

    loopy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo Thisa,
    ich hatte vor dem Tilidin zuerst einen ziemlichen Respekt. Ich hatte Angst, davon abhängig zu werden. Mein Hausarzt hat mich beruhigt. Dem Tilidin ist ein Stoff beigemischt, der die Abhängigkeit verhindern soll. Ich habe dann auch gemerkt, dass ich von einem Tag auf den anderen das Tilidin weglassen kann, wenn ich es nicht brauche. Ich habe im Moment eher Probleme mit dem Cortison. ich merke da jetzt Nebenwirkungen, aber ich kann es nicht weglassen, sonst komme ich morgens gar nicht klar.
    Aber du hast recht, das Wetter ist wirklich gut im Moment. Ich genieße es, mit einer Tasse Kaffee oder Tee in einer geschützten Ecke draußen zu sitzen. Ich muss auch nicht mehr ständig Handschuhe tragen...
    DAs Warten auf Termine kann einen echt fertig machen. Ich zähle ein wenig die TAge, bis ich Anfang MAi ins Rheumakranknehaus nach Bad Kreuznach gehe, da ich Moment keine Basistherapie bekomme (Quensyl hatte sich als unwirksam erwiesen wie vorher schon MTX). Ich war schon letztes JAhr dort, dort bin ich endlich richtig diagnostiziert worden und mir hat der Aufenthalt sehr gut getan.Ich hoffe, dass dann diesmal ähnlich ist, weil das im Moment kein Zustand ist. Auf der Arbeit lebe ich im Prinzip von einem Tag zum nächsten. Die Belastbarkeit kann sehr schnell rapide abfallen, dann kann ich kaum eine Treppe gehen ohne dass die Knorpel zwischen Brustbein und Rippen blockieren und Atmen extrem schmerzhaft ist. Ich hoffe, dass die Ruhe in der Klinik mir hilft. Außerdem habe ich jetzt noch vorher zwei Wochen Ferien:vb_cool:.
    Alles Gute!
    Loopy
     
  7. Chris1967

    Chris1967 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Zu Thisa

    Hallo Thisa

    kurz ein Statement zu deinem Beitrag.
    Wenn Du mit einer Dosierung von 25 oder 50 mg Prednisolon noch keine Linderung spürst müsste man die Diagnose hinterfragen.
    Natürlich kommt es auch auf dein Körpergewicht an. Aber die Dosis sollte eigentlich deutlich Wirkung zeigen. 25 mg sind aber noch eine niedrige, 50 mg eine mittlere Dosis. Bei Schüben geht man auch schon bis auf bis zu 100 mg, in extremen Fällen bis auf 250 mg. Du brauchst dir also wegen der Dosierung erst einmal für kürzere Zeit keine zu großen Sorgen zu machen.
    Bei der Erkrankung würde ich, besonders wenn starke Klasse 3 (Opioide) Schmerzmittel keine deutliche Wirkung zeigen mal in Richtung Fibromyalgie untersuchen lassen.
    Wenn's in die Richtung geht Hefen dir wahrscheinlich niedrig dosierte Antidepressiva oder auch Antiepileptika deutlich besser.

    Grüße und gute Besserung

    Chris
     
  8. beode

    beode Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich muss mal sagen, ich finde es wirklich super, wie ihr über eure Erfahrungen mit Cortison schreibt... Hat mir sehr weiter geholfen.. Ich nehme seit 1 1/2 Jahren Lodotra und es ist um einiges besser geworden! Ich brauche nur noch 6 mg.. Bei einem Schub nehme ich Naproxen, aber damit darf ich nicht mehr Auto fahren.. ( ist also nur was fürs Wochenende). Mit Celebrex habe ich schlechte Erfahrungen, da es ersten nicht geholfen hat und zweitens auf den Magen schlägt.
     
  9. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.273
    Zustimmungen:
    1.135
    Ort:
    Panama
    hallo boede,

    mal neugierig bin. warum darf man mit naproxen nicht mehr autofahren? schlägt es bei dir so hart an?
     
  10. Fini1811

    Fini1811 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, ich nehme Prednisolon und Quensyl, bei Schüben und extremen Schmerzen nehme ich zusätzlich Naproxen. Da Naproxen bei mir auf den Magen schlägt, nehme ich da noch zusätzlich OMEP....

    Betreffend deiner Frage zu der Dosierung von Predni....Eigentlich müsste dein Doc dir sagen, wie weit du erhöhen darfst. Also ich habe eine Spanne von 5mg-15mg, mehr als 15mg pro tag gehe ich nicht. Was das Quensyl angeht, das dauert wirklich bis zu einem halben Jahr, bis dies anschlägt....

    @Ducky: Ich bin der Meinung, dass Naproxen ausser Magenprobs noch Kopfschmerzen etc. als Nebenwirkung hat und dies fördert kein Auto fahren.

    Ganz liebe Grüsse
    Fini
     
  11. beode

    beode Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mir wird davon immer ziemlich schwindlig und irgendwie bin ich dann auch blöd im Kopf....Kann mich nicht konzentrieren usw.
     
  12. juergenes

    juergenes Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kortison-Erhatungsdosis ?

    Kortison-Erhatungsdosis ?
    Hallo,bin seit April in Behandlung (Polyarthritis).MTX 15mg u.Prednisolon 10mg.Habe 4 Wochen 10mg Kortison,dann 4 Wochen 7,5mg und 12 Wochen 5mg genommen.
    Verträglichkeit war sehr gut und ich war glücklich symtomfrei.Dann wurde auf 4mg Kortison reduziert und in der 3 Woche bekam ich wieder Probleme (Schmerzen),das
    hat sich innerhalb von 5 Wochen zu teilweisen Arbeitsunfähigkeit gesteigert (CRP war mitte August bei 2,1-jetzt bei 9,6 ).
    Durfte nach Rücksprache mit meinem Arzt,das Kortison auf 5mg bzw.6mg erhöhen-hat aber nicht wirklich was gebracht.Soll jetzt bei 6mg bleiben und gleichzeitig das
    MTX auf 22,5 erhöhen-nächster Arzttermin (Mitte Dezember),glaube nicht das ich so bis Dezember durchhalte.
    Was sagt Ihr dazu und wie lange nimmt man eine Erhaltungsdosis (lebenslang ? ).
    Danke

    MfG
    juergenes
     
  13. Tini 5

    Tini 5 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    Hallo Juergenes.

    Hab Heute Premiere, immer überall mitgelesen aber noch nie was geschrieben.
    Nehme ungefähr das gleiche ein wie du. Am Anfang (zwei Jahre her) hab ich noch genauso gedacht wie du. Habe durch das Cortison 14 Kilo zugenommen und dachte das nehm ich nach dem Ausschleichen wieder ab. Vonwegen, zwei Jahre minimum 5mg. Metex 20. Arava dazu mußte ich wieder absetzen. Trotzdem starke Schmerzen und Magenprobleme also 20 Panthozol dazu. Wird also immer mehr statt weniger. Will dir nicht die Hoffnung nehmen, bei Jedem ist es anders. Wenn man hier aber längere Zeit mitliest, ist man auf einiges gefasst was noch kommen kann.

    Liebe Grüße aus dem Harz
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden