1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zu Reha / welche Klinik

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Tanja1979, 30. August 2010.

  1. Tanja1979

    Tanja1979 PsA

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    da ich mmt. wieder mal einen Schub habe und dieses jahr somit schon wieder 6 Wochen ingesamt krankgeschrieben war, hab ich meinen Doc nun mal auf Reha angesprochen, die ich bisher immer abgelhent habe wg. meinen doch noch kleinen Kindern (5 und 8 Jahre).

    Er hat es sehr begrüßt und mir gleich nen Antrag mitgegeben, den ich bei der KK einreichen soll. Er sagt, ich habe gute Aussichten sie bewilligt zu bekommen, da ich ja nun öfter ausfalle und regelmäßig beim Facharzt bin.


    So nun meine Fragen:

    was wird bei so einer reha eigentlich gemacht? Was erwartet mich da??

    Welche Einrichtung ist für PSA und Spondylarthritis am besten geeignet??? Wie lange dauert so was im Schnitt, bis man einen Platz bekommt?

    Bringt es was?? Möchte meine Kids eine trennung von 3 Wochen nur zumuten, wenn es mir was bringt.

    Wie waren eure Erfahrungen??

    Lg

    Tanja
     
  2. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi Tanja,

    sofern Deine größten Beschwerden mit der Spondylarthritis zusammenhängen kann ich Dir die Karl- Aschoff Klinik in Bad Kreuznach empfehlen.

    Dort wird intensive Gymnastik gemacht inkl. Patientenschulungen, damit man seine Krankheit besser versteht und sein Leben ggf. umgestalten kann. Zusätzlich gibt es noch einen Radonstollen. Viele Infos zu der Klinik findest Du auch unter dvmb-forum.de (Bechterewvereinigung).

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  3. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    Reha

    Hallo Tanja,
    ich hatte auch diese Probleme mit Trennung von den Kindern. Da hab ich mir eine Rehaklinik in Wohnortnähe gesucht (hat meine Rheumatologin sogar auf das Formular geschrieben) und das wurde auch immer bewilligt. Und am Wochenende - entweder bekam ich Besuch (Tochter war schon mal über Nacht) oder ich nahm mir einen Tag Ausgang (das ist bei Reha anders als bei Krhs) und die Ärzte waren immer sehr verständnisvoll. Musst halt entscheiden ob dich das mehr stresst oder die Erholung fördert.
    Auf jeden Fall hat mir die Reha immer sehr gut getan, ich habe es nie bereut und nach ein paar Tagen geniest man auch, mal nur für sich selbst da zu sein.
    Wenn du noch was wissen willst, kannst auch gerne ne PN schreiben.
    Sita
     
  4. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    Familienpflege

    Ich hatte immer eine ausgebildete Familienpflegerin (also 2x), war super zufrieden, die kids kamen gut zurecht und die Wohnung war super aufgeräumt als ich heimkam - das war erholung.
    Kannst Antrag bei der Krankenkasse stellen.