Fragen zu Reha klinik Bad Aibling Wendelstein

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von rosenrot33, 10. Mai 2016.

  1. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.432
    Zustimmungen:
    2.253
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Anja,

    was meinst du mit großem Therapiebecken, das Bewegungsbad ? Doch die Rheumaklinik in der Ghersburgstraße hat auch ein großes Therapiebecken-Schwimmbecken. Zusätzlich aber auch noch ein kleines. Im großen darf man da auch zu bestimmten Zeiten Freischwimmen in der Freizeit. Kältekammer ist da, aber es kommen auch Gruppenweise mal welche von der Wndelsteinklinik rüber in die andere Rheumaklinik zur Therapie in der Kältekammer. Zumindest war das jedesmal so, als ich in der Rheumaklinik Ghersburgstraße war.

    Schwerpunktmäßig war es dort gemischt, quer durch alle entzünlichen rheumatischen Erkrankungen und zusätzlich auch orthopädisches und nichtentzündliches rheumatisches. Ist eigentlich nicht viel anders als wie die Wendelsteinklinik.
     
  2. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ok das ist ja gut. Meine Diagnose wird dort nicht angegeben. Kann aber auch daran liegen, dass einige wg. ihrer Pso. noch UV Bestrahlung brauchen und deswegen in die Wendelstein gehen. Das ist bei mir zzt. nicht der Fall. Ob ich in die Kältekammer möchte....eher nicht. Mag Kälte überhaupt nicht. Ich denke aber das ich in der Klinik Wendelstein richtig bin. Wobei sich vieles sicher in beiden Kliniken gleich gut behandeln lässt. Die PsA hat aber eben noch so ein paar Besonderheiten und auch die Medis.
    Wie weit sind die denn auseinander?

    Lg. Anja
     
  3. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Im Schmelmer Hof hat meine Mutter vor 4 Jahren mal gewohnt, als sie eine Woche mit war. Schickes Hotel. Die andere Klinik ist eine neurologiosche, soll einen sehr guten Ruf haben.
    Die in der Ghersburgstraße ist nicht wirklich weit, 10-15 Minuten zu Fuß oder so.

    Hihi und Du hast einen Hund? Ist mir sehr sympathisch!

    So, und ich hatte heute Post im Kasten: Ich fahre "schon" am 07.09., also Anja, ich kann Dich dann gerne am 20.09. dort in Empfang nehmen ;) Stellt sich jetzt die Frage, wonach die Terminvergabe tatsächlich geht.....
     
  4. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    November wäre nicht so mein Fall. Hat aber auch damit zu tun, das ich mal im November/Dezember zu einer Reha war, die von der Klinik ganz schrecklich war, ich total das Heimweh hatte und in dem Zeitraum auch noch Geburtstag. Familie war da und ich konnte nicht mit nach Hause.
    Außerdem fahren wir Ende November immer in den Urlaub. Ne das passt mit September schon.:cool:

    Eigentlich erfüllen die einem auch soweit die Wünsche, die Erfahrung habe ich auch gemacht. Kein ebenerdiges Zimmer (Bringt ja nichts, wenn man dann nicht entspannen kann, da haben die nichts von:rolleyes:)und auch wenn man eine Wunschstation angibt, klappte das auch immer. Allerdings hatte ich immer, das wieder andere Ärzte da waren, also brachte ein Wunscharzt nichts....

    Drücke Dir die Daumen, das auch alles so klappt und berichte mal!
     
  5. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein


    ....also wirklich:rolleyes:bist Du so hübsch? Geht ja evtl. nach Schönheit. Ich hätte ja auch schon am 13.9. hinfahren können. Ich denke es sagen immer mal wieder welche ab, aber wie die das machen wenn einer verlängert??? Ich hätte ja fast gesagt: reservier mir mal einen Platz am Tisch, aber soweit ich das gelesen habe gibt es keine festen Sitzplätze und das für Deutsche:Ddas sind doch Gewohnheitstiere:p

    Ich habe eine soooo liebe kleine Fellnase. Ist ein echter Sonnenschein:) ist eigentlich ein Beagle, die kleine Variante, aber eigentlich auch nicht. Aber das wäre abendfüllend;).
    Finde Sep. auch toll, da kann es in den Bergen noch so schön sein. Ich war in Bad Salzschlirf auch im Nov., furchtbar. Dort ist es aber eigentlich immer furchtbar......langweilig, außer Fulda da war es ganz nett. Bin auch ab und zu abgehauen wenn mein Mann nicht wegkonnte und er hat mich dann zurückgefahren, sonst wäre ich nicht mehr zurück gekommen. In der Provinz werden die Bürgersteige ab 20:00 hochgeklappt. Leider waren auch keine wirklich netten Leute dort, was sonst immer der Fall war wenn ich zur Reha war. Damit kann man vieles kompensieren.

    Lg. Anja
     
    #45 30. Juli 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juli 2016
  6. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Nein, leider gibt es keine festen Sitzplätze mehr. Das ist was, was mir nicht wirklich gefällt, denn manchmal wenn man fragt, ob man sich zusetzen kann, kommt gleich: Nein, die sind alle besetzt/freigehalten......:mad: Andere Vorteil ist wiederum, dass man nicht zwingend zum Essen erscheinen muss, wenn man es nicht mag.....merkt keiner....:o


    Hihi, keine Ahnung, ob das nach Schönheit geht, oder das ich jetzt dadurch, dass es ja etwas länger gedauert hat, in einen abgesagten/Verschobenen Termin gerutscht bin.....

    Unsere Nachbarn haben auch einen Beagle. Haben mir zu wenig Fell.:p Aber das kannst Du mir dann ja vor Ort erzählen. Ich habe Toller. ;)

    Wenn Du magst, können wir ja Handynummern tauschen, damit wir uns auch wirklich treffen. Ansonsten könnte das bei so viel Leuten etwas schwer werden.
     
  7. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Das mit den Plätzen finde ich auch nicht so gut, hoffe nur es gibt genügend Plätze. Mancher Tischgenosse ist zwar auch mal gewöhnungsbedürftig, aber man kann so ohne sich absprechen zu müssen auch mit Leuten zusammensitzen die man evt. schon kennt, oder kennengelernt hat. Sitze morgens auch gerne mal allein, oder mit jemandem den ich mag. Da kommt man ja ums reservieren garnicht herum. Naja ich bin flexibel...
    Das mit den zugewiesenen Stationen kenne ich aus einer Reha auch nicht. Da hatte man in einem Bettenhaus ein Zimmer und ging zu den Ärzten zu den Terminen. Hoffe nur das es passt und ich eine nette Station zu bekommen. Wechseln falls man mit dem Arzt nicht so gut klarkommt, ist wohl schwierig. Wobei ich ja dort noch niemanden kenne.
    Wie sind denn Eure Erfahrungen damit?

    Gruß Anja
     
  8. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Doch man kommt auf eine Station und hat den dazugehörigen Stationsarzt. Das bleibt dann auch so.
    Ob man irgendwie wechseln kann, keine Ahnung, glaube ich eher nicht. Für mich passte das bisher auch immer. Ich hatte eher mal Probleme mit den Tanten des Autogenen Trainings. ......sie meinten immer, ich müsste es im Sitzen testen, obwohl ich in Aibling deswegen mal fast vom Stuhl gekippt bin......
     
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.464
    Zustimmungen:
    12.018
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde das gut, dass es keine zugewiesenen Sitzplätze mehr gibt.
    Ich hatte in der Mutter-Kind-Kur ne schrecklich nervige Familie mit am Tisch. Mein Sohn wollte schon gar nicht mehr mit in den Speisesaal. Und ich hab vorher immer geguckt, ob die schon weg sind...

    Das Zimmer auf der jeweiligen Station wird zugewiesen, ich glaube auch nicht, dass man da was ändern kann. Würde da auch keinen tieferen Sinn drin sehen.

    Was mich gestört hat war, dass Änderungen im Therapieplan erst so spät umgesetzt wurden.
    Und dass die Dame an der Moorbadwanne nicht beim Aussteigen geholfen hat. 'Sie sind doch noch jung, Sie schaffen das auch so'. :mad:
     
  10. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Es hat eben wirklich seine Vor-und Nachteile mit der festen Sitzordnung. Ich hatte in der zweiten Reha dort auch völlig blöde Menschen am Tisch, haben kaum was geredet und ich habe da auch immer zugesehen, das ich wieder weg kam....ging mir ähnlichm wie Deinem Sohn. Aber die andere male, wo es noch mit fester Sitzordnung war, hatte ich echt Glück und nette Leute am Tisch.
    Ich bin vielleicht nicht gerade auf dem Mund gefallen, aber mich bei total Fremden so einfach dazu setzen, da bin ich dann doch etwas "schüchtern", keine Ahnung.:rolleyes:
     
  11. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein



    .....na wir kennen uns dann ja....irgendwie:top::p Hab während einer Reha schon mal den Tischgewechselt, einmal auch mehrmals. Lag aber nicht immer an unnetten Tischnachbarn, sondern weil ich mit Bekannten zusammen sitzen wollte. Leider fahren ja auch nicht immer alle wieder gleichzeitig ab. Wenn natürlich Platzmangel herrscht muss man sich wohl dazu setzen.
    Das mit den Stationen ist mir auch egal, kenne ja das Personal nicht und kann nur hoffen, dass sie nett sind. Dachte nur falls man nun so garkeinen Draht zu seinem Stationsarzt hat, dass man bevor man sich ärgert, wechselt. Ich kann nämlich schwierig werden....:D und nehme nicht alles hin. Dafür hab ich schon zuviele Jahre als chronisch Kranker hinter mir.

    Gruß Anja
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.464
    Zustimmungen:
    12.018
    Ort:
    Niedersachsen
    So furchtbar viel hatte ich mit den Ärzten gar nicht zu tun.
    Da war die Eingangsuntersuchung, ein paar Visiten und die Abschlussuntersuchung.
    Die allerdings war richtig kacke. Der Oberarzt hat konsequent an meiner eigentlichen Diagnose vorbeigeredet, ist auf nichts eingegangen und hat mich aus orthopädischer Sicht für arbeitsfähig erklärt. Und ich sollte unbedingt!!! eine Psychotherapie machen, weil das eigentliche Problem meine Psyche wäre, alles andere wäre i.O.
    Wenigstens die Stationsärztin ist auf mich eingegangen. Die war wirklich sehr nett und hat auch dafür gesorgt, dass mein Therapieplan nicht so vollgestopft wurde.
     
  13. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    ....hört sich nicht so gut an. Meine Diagnosen sind nicht weg zu diskutieren, brauche nur ggf. Hilfe falls ich das Cosentyx nicht bekomme, denn als Allergiker und teilweise Therapieversager bleibt da nicht mehr viel. Ich will immer das volle Programm, deswegen bin ich ja da und 21 Tage sind ja eh nicht viel. Ich glaube aber auch, dass die Physiotherapeuten am meisten für einen tun können.

    Gruß Anja
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.464
    Zustimmungen:
    12.018
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, die Physios sind toll, alle sehr nett.
     
  15. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Ja, wenn man als Arbeitsunfähig und ggf. vielleicht nicht ganz klaren Diagnosen dahin kommt, habe ich auch schon gehört, dass es manchmal nicht so glatt läuft.
    Da ich aber schon seit Jahren klare Diagnosen habe und mir bei der einen auch da nicht reinreden lasse, denn für die bin ich nicht da, sondern für die CP und ich auch immer als Arbeitsfähig kam und auch wieder ging, gab es da keine Probleme.

    Also die eine in der Moorabteilung, mit der ich nicht klar kam, weil sie tiefstes Bayrisch mit mir sprach und ich sie nicht verstand, ist schon länger in Rente und um die andere in der Physio, die fit wie ein Turnschuh ist und manchmal vergisst, das ihre Patienten es nicht sind, um die versuche ich drum herum zu kommen. :p Wobei sie nicht wirklich unfreundlich ist.....

    Ansonsten sind sie eigentlich alle nett, konnte mich bisher nicht wirklich beklagen.
     
  16. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    .....und was macht die Genehmigung? Müsste doch schon langsam etwas vorliegen. Ich bin ab dem 20.09. dort

    Gruß Anja
     
  17. bienchen07

    bienchen07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wer ist denn zzt. da und kann uns, wir sind ja schon 2 die fast zur selben Zeit dort sind? ein paar aktuelle Tipps geben. Am Alpenrand war das Wetter ja nicht so gut, aber es wird bestimmt ein super Herbst.....wenn schon 2 Engel verreisen:top::p

    Mich würde interessieren wer Zuzahlungsbefreiung beantragt hat und wie lange sich die DRV mit einer Antwort Zeit gelassen hat. Ich denke bevor ich anreise wüsste ich das schon gerne wie es abläuft. Das "Ja" dürfte nicht das Problem sein. Bei mir ist das schon so lange her, weiß nur noch das die Klinik damals Geld von mir wollte, obwohl ich das Schreiben, damals noch BfA, mit der Befreiung bei mir hatte. Sie haben es dann kopiert und es war erledigt. Bekommen die nicht auch eine Nachricht darüber?

    Gruß Anja
     
  18. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Isdt denn zur Zeit keiner in der Wendelstein-Klinik?
    Fährt denn vielleicht, außer Anja und mir ;-), in der nächsten Woche (Wochen) jemand hin?
     
  19. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.583
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    ich stell gerade den Antrag und möchte gern dort hin. Ob das klappt ? Von Hamburg nach Bayern?
    ich würde mich ganz doll freuen, wenn ihr über eure Erfahrungen Eindrücke berichten würdet. Event. Auch Infos was so zu bedenken ist.
    euch ganz viel Spaß, Erfolge und tolle Therapien.
    lieb geknuddelt
    tusch
     
  20. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Warum sollte das nicht klappen? Ich wohne auch im Speckgürtel Hamburgs (Schwarzenbek) und fahre Mittwoch bereits zum 5. Mal in die Wendelstein. Und ich habe dort schon öfter Hamburger getroffen.

    Schreib in Deinen Antrag, das Du da hin möchtest und Dein Arzt soll das auch rein schreiben.

    Wir werden berichten ;-)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden