Fragen über Fragen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Carmina, 2. November 2019.

Schlagworte:
  1. Carmina

    Carmina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,
    Seit einiger Zeit durchforste ich verschiedene Foren und werde einfach nicht schlauer. Selbst Erklärungen von diversen Ärzten verwirren mich. Deswegen beschloss ich mich, mich hier anzumelden und hoffe das ich dadurch ein wenig schlauer werde.

    Kurz zu mir, ich bin weiblich, 26 Jahre alt und leide seit vielen Jahren an chronischen Schmerzen sowie Gelenkversteifungen.

    Diesbezüglich wurde Fibromyalgie diagnostiziert, zum anderen wird aufgrund einer skelettszintigraphie vermutet das ich Arthrose in diversen Gelenken habe, dieses muss aber noch genauer untersucht werden da dazu ein starker vitamin D3 Mangel herrscht.
    Zu guter letzt habe ich erhöhte ANA - titer Werte, diese steigen umso stärker meine Schmerzen sind auf bis zu 1:3200 an, jedoch sind alle anderen Rheuma Faktoren negativ.

    Nun kommt meine eigentliche Frage:
    Eine Ärztin die ich zwischenzeitlich besucht habe, hat mir mitgeteilt das die erhöhten ana Werte mit meinen Schmerzen in Verbindung stehen. Wodurch mein Körper diese Antikörper bildet und Schmerzen verursacht sich selbst aber nicht schadet?

    Ich weiß nun nicht ob ich das richtig verstanden habe, da ich darüber so gar nichts bisher gefunden habe.
    Soll ich diesbezüglich mir einen neuen Rheumatologen suchen, der weitere test macht und schaut woher das kommt?
    Das ab und an erhöhte Werte normal sein können, dass weiß ich nun. Jedoch kann es ja nicht normal sein, dass wenn meine Schmerzen stärker werden der ANA-Titer so extrem in die Höhe geht?

    Ich danke euch jetzt schon mal für eure Antworten. :1blue1:
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.577
    Zustimmungen:
    3.148
    Ort:
    Köln
    Der erhöhte Ana Wert allein sagt nicht viel aus. Da gibt es dann weitere Werte, die deutlicher Hinweise geben können. Das sollte dann am Besten ein intern. Rheumatologe überprüfen.
     
    Pasti, Gucki und Resi Ratlos gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden