1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tessa1203, 7. Juni 2005.

  1. tessa1203

    tessa1203 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich schon wieder !

    Ich habe mal zwei Fragen die erste habe ich das richtig verstanden das nicht jeder einen Rheumawert im Blut hat?


    Und die zweite Frage wenn bei bei meinem Blutbild bei den Autoantikörper
    ANA positiv steht
    Anat . 1 : 100

    heißt das das da doch was in meinem körper ist?

    danke schön:confused: :o
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo Tessa,

    zumindest was Deine erste Frage angeht, kann ich Dir weiterhelfen: Das hast Du richtig verstanden. Es gibt rheumatische Errankungen bzw. Morbus Bechterew, die sich - in der Regel - dadurch auszeichnen, dass die Betroffenen eben keine Rheumafaktoren in Blut haben (ich bin dafür das wandelnde Beispiel).
    Was Deine zweite Frage angeht, kenne ich mich zu wenig damit aus, um Dir das die richtige Antwort geben zu können - tut mir leid.
     
  3. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo Tessa,

    ich kann Dir auch nur zu Frage 1. was sagen.
    Ich habe eine Spondarthritis und bin HLAB 27 (Marker im Erbgut, der bei manchen rheumatischen Krankheiten gehäuft vorhanden ist) positiv und habe keinen Rheumafaktor im Blut.
    Eben daß, was trombone sagt, seronegative Spondarthritis ist mit Morbus Bechterew "verwandt", bzw die Verläufe sind ähnlich.

    Zu der 2 Frage kann ich Dir auch leider nichts sagen.

    Liebe Grüße
    Sylvi
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Tessa,

    es gibt seronegative cP, aber es gibt auch chronisch-entzündliche rheumatische Erkrankungen, die von Haus seronegativ sind. Dazu gehört u.a. der schon genannte M. Bechterew, aber auch die Psoriasisarthritis (Polyarthritis im Zusammhang mit der Schuppenflechte), die mitunter fast wie eine klassische cP verlaufen kann.

    Mit Deinem genannten ANA-Titer kann ich nichts anfangen, denn normalerweise verdoppelt sich der Wert immer: 1 : 40, 1 : 80, dann käme 1 : 160. All diese Werte sind nur minimalst erhöht und haben gar keine bzw. nur im weiteren Verlauf eine Aussagekraft. Leichte Erhöhungen des ANA-Titers sind auch bei völlig gesunden Menschen möglich. Außerdem kann der Titer auch im Rahmen von bestimmten Infektionen ansteigen. Wie gesagt: Der Verlauf ist hier wichtig.

    Liebe Grüße von
    Monsti