1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

frage zum dazu verdienen in rente

Dieses Thema im Forum "Pflegegeld und Pension" wurde erstellt von moni3, 16. September 2012.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.wir hatten gestern ne heisse diskusion,ohne erfolgreicher antwort.
    meine frage bitte?????
    wenn mann oder frau normal in rente geht(damit meine ich nicht wegn krankheit oder frührente,oder teilrente usw.)
    sondern ebn normal mit dem alter wie das gesetz es erlaubt,was darf man dann an geld dazuverdienen?????????????
    bis zum tode geringfügig so um die,( weis nicht genau 380 euro sind das.)
    oder soviel ich will?????? auch 1000 euro monatlich????
    aber ohne dass mir meine pension gestrichn oder gekürtzt wird.
    was stimmt in österreich???????
    wäre dankbar auf antwort.
    ich sage wenn ich mehr wie gerüngfügig dazuverdiene wird meine rente gekürzt,ich glaube nicht dass man dazuverdienen kann was man will????????????????
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/27/Seite.270222.html#Alterspension

    Zitat***Wird während des Bezugs einer Alterspension auch eine Erwerbstätigkeit ausgeübt, so hat dies – unabhängig vom erzielten Erwerbseinkommen – grundsätzlich keinen Einfluss auf die Pensionshöhe.

    Ab 1. Jänner 2005 gebührt ein besonderer Höherversicherungsbetrag, wenn eine Erwerbstätigkeit über der Geringfügigkeitsgrenze von 376,26 Euro pro Monat (Wert 2012) ausgeübt und eine Pflichtversicherung in der Pensionsversicherung begründet wird.
    Dieser Betrag gebührt erstmals ab jenem Kalenderjahr, das dem Kalenderjahr der Aufnahme der Erwerbstätigkeit folgt.
    Für die Zeit der späteren Inanspruchnahme der Alterspension über das Regelpensionsalter hinaus, gebührt eine Erhöhung um 4,2 Prozent pro Jahr. Der erhöhte Steigerungsbetrag darf 91,76 Prozent nicht übersteigen.
    Nähere Informationen zum Thema "Arbeiten in der Pension" finden sich auch auf den Seiten der Arbeiterkammer.........[h=2]Alterspension
    Sie sind in der normalen Alterspension - haben also Ihre Pension als Frau erst mit 60 Jahren und als Mann mit 65 Jahren angetreten: Dann dürfen Sie so viel dazuverdienen, wie Sie wollen – und verlieren von Ihrer Pension nichts.

    [/h]***Zitat Ende

    Hi Moni,
    Es kommt darauf an: siehe oben, unter bestimmten Voraussetzungen darfst du nur geringfügig hinzuverdienen. Alles was blau hinterlegt ist kann man anklicken, das zeigt dir auf was da zuständig ist.
    gruß Kukana
     
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo kukana,danke für deine ausfühliche info.
    also man darf.
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    @Moni, Was mich wundert dass Frauen schon mit 60 in eine normale Altersrente/-pension gehen dürfen. Ich muss hier arbeiten zur Zeit bis 65 plus 9 Monate nach dem neuesten Recht, diese Grenze wird allerdings noch weiter angehoben werden in den nächsten Jahren.

    Österreich scheint dann ja "reich" zu sein wenn das mit 60 immer noch richtig ist.

    Gruß Kukana
     
  5. Bundesliga

    Bundesliga Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leoben Steiermark
    ja kukana, noch ist es so in österreich aber ich glaube auch nicht mehr lange:(