Frage zu Schüssler Salzen. Bitte keine Grundsatzdiskussion :-)

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von aleha, 13. Juli 2014.

  1. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    606
    P.S. An Doegi oder Kukana

    Es tut mir leid, vom Thema abgedriftet zu sein.
    Könnt ihr das von den Schüssler Salzen trennen, wenn ihr meint, dass ist ganz daneben (ist es m.E.) DANKE und Tschuldigung?
     
  2. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.892
    Zustimmungen:
    2.283
    Ort:
    Stuttgart
    @Kati: Ich nehme seit 14 Jahren ununterbrochen Kortison und wäre froh, wenn ich es ausschleichen könnte. Ich werde das mal probieren mit dem Ribes nigrum-Tropfen und dann berichten ob sie geholfen haben und wenn ja, in welcher Art und Weise.

    LG, Inge
     
  3. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.892
    Zustimmungen:
    2.283
    Ort:
    Stuttgart
    @Kati: Kannst du mir noch die Potenz von dem Ribes nigrum sagen?
     
  4. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.485
    Zustimmungen:
    1.160
    @Kati,

    da du das schon ausprobiert hast hätte ich da eine Frage. Habe mich mal im Internet umgeschaut und 20 ml Fläschchen gefunden, meine Frage dazu: Kannst du mir eventuell sagen, wie lange so ein Fläschchen bei 3 mal 15 Tropfen am Tag ausreicht, wie viele Wochen bzw. Tage ?

    Würde es gerne zusätzlich zu meinen derzeit täglich 5 mg Cortison versuchen, aber nur wenn die Kosten monatlich nicht allzu hoch sind. Möchte nämlich auch noch Geld für meine Auszeiten-privaten Kur-urlaube zurücklegen können.
     
  5. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    606
    Ihr bekommt beide eine PN.

    Liebe Grüsse!
    Kati
     
  6. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.892
    Zustimmungen:
    2.283
    Ort:
    Stuttgart
    Ich habe gerade mal gegoogelt, mir ist das zu teuer. Zumindest im Moment, vor Februar gibt mein Bankkonto einfach keine zusätzlichen 40 € her im Monat.:mad:
     
  7. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.892
    Zustimmungen:
    2.283
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Das mit dem "dran glauben" will ich nicht so stehen lassen. Ich behandle meine Tiere auch mit homöopatischen Mitteln und diese wirken oft besser als die Schulmedizin und das, obwohl die Tiere zu 100% nicht an die Wirkung glauben, sie wissen ja gar nicht, was sie da bekommen.

    Ich selbst habe auch schon gute Erfahrungen mit homöopatischen Mitteln gemacht. Ich bin seit Ende Oktober bei einer androposophischen Ärztin und einige meiner Gelenke sind deutlich besser geworden (abgeschwollen und nicht mehr oder gar nicht mehr schmerzhaft). Ich kann es nur empfehlen, einen Versuch ist es allemal wert. Wobei die schuldmedizinischen Medikamente weitergenommen werden sollten, denn ersetzen kann die Homöopatie diese leider nicht. Aber man kann bei gutem Verlauf erreichen, dass man die Dosierung runtersetzen kann und das ist doch auch schon was.

    LG, Inge
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden