1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Medikamenten

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Pimboli, 6. Februar 2007.

  1. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich bin seit letzter Woche beim Schmerzthearpeuten in Behandlung. Nach den vorliegenden Befunden habe ich chronische Polyarthritis, Sjörgreensydrom und Fibromyalgie bei mehr als 18 Tenderpoints. Nach einem längeren Gespräch gab er mir zwei schöne Spritzen mit einer ziemlich langen Nadel rechts und links neben dem Steißbein. Auf meine Frage hin sagte er mir, das das Cortison wäre. Ich meinte auch gleich eine Besserung zu bemerken. Das hielt auch noch den nächsten Tag an. Zu diesen Spritzen bekam ich noch 2 x Oxygesic in niederster Einstellung und 2 x Relifex. Jeweils morgens und abends. Am Freitag bekam ich zum 2. Mal die Spritzen und wieder wurden die Schmerzen gleich besser. Am Sonntag aber wurden die Schmerzen wieder richtig heftig, so daß ich kaum noch sitzen konnte und auch fast nicht mehr hoch kam. Dazu wurde mir so übel, dass ich mir vorkam, als hätte ich 2 Flaschen Schnaps auf "Ex" getunken.

    Gestern morgen kam dann der absolute Crash. Ich hatte irgendwie gar keine Reflexe mehr, konnte mich nur noch in Zeitlupe bewegen. Habve es gerade noch ins Bett geschafft und lag dort 2 Stunden unbeweglich. Ich war eingeschlafen und lag wie gesagt nach 2 Stunden noch so, wie ich mich hingelegt hatte. Die Arme auf der Bettdecke und total unterkühlt. Ich bekam richtige Panikattacken und es war mir speiübel. Gestern Nachmittag war ich dann wieder beim Arzt und habe mir die nächsten 2 Spritzen abgeholt. Leider haben die keine Wirkung gezeigt. Ich hatte nur das Gefühl anschließend, als wären meine Beine falsch eingehängt.

    Für die Übelkeit hat eer mir dann Paspertintropfen aufgeschrieben. Mir macht aber dieses "Weg getreten sein" viel mehr Sorgen. Ich bin zu fast nix mehr fähig.

    Was kann das sein?? Was kann ich da tun?? Der Arzt meinte, ich müßte das noch ein paar Tage durchhalten und dann würde das von alleine besser werden. Ich fürchte nur, wenn das so weitergeht, geht es mir schlimmer wie zu Beginn der Behandlung. :confused:
     
  2. kiki 2

    kiki 2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Medis

    Hallo Pimboli

    Bin noch nicht lange bei R-O.
    Deine Ausfallerscheinungen könnten auch mit dem Oxygesic zu tun haben.
    Habe auch mal mehrere Monate Morphiumpflaster geklebt.
    War damals nur ein halber Mensch.Autofahren konnte ich vergessen.
    Ich habe dann eigenmächtig das Morphin abgesetzt und 4 Wochen mit starken Entzugserscheinungen gelebt.War die Hölle,würde ich so nie wieder machen.
    Bekommst du die Cortisonspritzen ins ISG?oder zwischen die Wirbel?
    Kenne bereits beides.Zuletzt infiltration der kleinen Wirbelgelenke.Erst Behandlung super,bei jedem weiteren Mal immer weniger Wirkung.


    Wünsch dir alles Gute

    Kiki 2:)
     
  3. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Kiki,

    die Oxygesic sind Opiade in Tablettenform und in niedrigster Dosierung.
    Die Relifex sind Tabletten gegen rheumatische Entzündungen. Die wären angeblich noch nicht so lange auf dem Markt.

    Die Spritzen bekomme ich oberhalb vom Steißbein, rechts und links von der Wirbelsäule. Tut eigentlich nicht besonders weh das Spritzen. Aber wie gesagt, die ersten beiden haben gut geholfen und jetzt ist der Effekt gleich "Null".

    Die Übelkeit wäre ja noch zu ertragen aber ich kann doch nicht nur rumlaufen als wäre ich besoffen. Normalerweise habe ich einen Puls von 100 - 110 von wegen der Schilddrüse. Na gut da kann man sich dran gewöhnen aber der ist jetzt auf 50 runtergefahren. Ich komme mir vor wie in Zeitlupe. Ich habe das Gefühl, dass ich auf nix mehr richtig reagieren kann. Das macht mich wahnsinnig.

    Außerdem überlege ich mir schon ein paar Tage, warum ich nur den Lendenwirbelbereich gespritzt bekomme. Die Schmerzen in den Schultern und Händen und der Brustwirbelsäule sind ja genau so schlimm. Ich werde morgen mal nachfragen, ob man nicht vielleicht Infusionen bekommen kann, die dann vielleicht für alles gut sein könnten. So wie es im Moment ist, kann es auf keinen Fall bleiben.
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe pimboli,

    leider weiss ich nicht, ob du für deine ra eine basistherapie
    bekommst. falls nein, warum nicht? mit den spritzen + erwähnten
    tabletten kannst du deine ra kaum kausal bekämpfen.

    es ist mir nicht ganz klar, wie die cortisonspritzen gesetzt wurden,
    falls systemisch, bitte lies diesen link.....

    ich wünsche dir alles gute, marie

    mehr-schaden-als-nutzen
     
  5. Pimboli

    Pimboli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich bekomme keine Basistherapie. Diese chronische Polyarthritis ist ja im Blut nicht nachweisbar und seronegativ. Nur die Symptome stimmen alle. Was das genau für Spritzen sind weiß ich auch noch nicht. Das einzige was ich weiß ist, dass es Cortison ist, die ersten beiden Male auch geholfen haben und ich seit gestern nur noch die einstiche merke und noch mehr Schmerzen habe. Ich werde hier noch verrückt.
     
  6. owam

    owam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin auch bei Facebook :-)
    Hallo,

    bin auch seroneg. aber habe trotzdem auf eine Basistherapie bestanden. das Hat nichts mit pos. oder neg. zu tun. Nur das die Ärzte bei neg. sehr skeptisch sind. Wenn es nicht besser wird, besteh auf eine Basistherapie und such dir einen guten Rheumatologen.

    Viel glück.