1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

frage zu massage

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von schrat, 17. April 2016.

  1. schrat

    schrat Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ich habe von meinem Hausarzt 6 x Fango und Massage für den Schulter/ Nackenbereich verordnet bekommen.
    Beim ersten Termin fiel die Massage aus, weil die Therapeutin mich ausführlich nach meinen Beschwerden befragte ( von Kopf bis Fuß).
    Ausführlicher als es mancher Arzt bisher gemacht hat.
    Es ist kein Befundbericht angefordert.
    Jetzt beim zweiten Termin wurde anstatt Massage eine osteopathische Behandlung durchgeführt, mit der Begründung - sie würde diese Art der Behandlung für sinnvoller halten.
    Dabei habe ich mich so auf die Massage gefreut.
    Habt ihr das auch schon einmal so erlebt ?

    lg - schrat
     
  2. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Schrat,

    Osteopathie ist in mancher Hinsicht für mich recht günstig. Leider kommt meine Krankenkasse dafür nicht auf.

    Allerdings,

    wenn der Arzt Fango und Massage verschreibt, meint er Fango und Massage. Die Physio-Praxis wird für Fango und Massage bezahlt. Wenn da jemand rumquatscht, meint, er weiß alles besser und macht es anderes, ist das Versicherungsbetrug :eek:. Beschwerdestelle ist in dem Fall deine Krankenkasse. Und schon kriegst du Massagen statt Gelaber.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  3. moi66

    moi66 Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    öhm..also genaues Erfragen des Beschwerdebildes würde ich jetzt nicht als Gelaber ansehen.. und kenne das auch nicht anders aus der Rheumaklinik, von meinem Physiotherapeuten etc., selbst wenn Berichte vorliegen.
    Ich find's allerdings nicht ok, wenn die Verordnung einfach geändert wird - zumindest sollte das mit dem Kunden abgesprochen werden. MIR würde der Wechsel entgegen kommen, aber ich bin hier nicht Kunde.
    Über die Sinnhaftigkeit von "Fango-Tango" (Fango und Massage) habe ich in den letzten Jahren mehr zurückhaltende Auskünfte bekommen, aber wenn ich einen Eisbecher bestelle, will ich auch keinen Apfel serviert bekommen, weil der besser für mich ist...
     
  4. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    das dich dein thera nach deinem beschwerdebild befragt ist ok.....

    das er osteo macht statt fango und Massage.... zahlt er für sich selber drauf..

    ich bin in Dauertherapie und ich muss sagen ohne Osteo vor der Massage hätte ich mehr probleme....
    weil oft sind verschobene Wirbel Schuld an den Verspannungen und ganz ehrlich...

    wenn ihr laufend luft im autoreifen verliert.... pumpt ihr nur das Rad auf oder scahut ihr auch erstmals warum?....
     
  5. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    2
    Hey,

    in Kliniken, egal ob reha oder akut, wird im Team gearbeitet. Aus der Reha kenne ich das auch, dass die intensiv geschulten Physio-Mitarbeiter schauen, fragen, vermessen und dem Arzt Rückmeldung geben. Der Arzt untersucht ebenfalls. Nachdem er sich einen Überblick verschafft hat, wird alles zusammengeführt und der Therapieplan aufgestellt. Da weiß jeder, was der andere macht. Es wird nicht gegeneinander gearbeitet.

    Bei Schrat ersetzte die Physio-Praxis von vornherein eine Kassenleistung durch eine Leistung, die von Arzt und Patienten nicht gewollt wurde und von der Kasse nicht übernommen wird. Demnächst gehen wir mit einem Rezept in die Apotheke und die Apothekerin reicht Vitamin C über den Tresen, weil sie Cortison nicht gut findet. Rezept ist abgestempelt, man kann nicht einmal mehr in eine andere Apotheke gehen. :vb_confused:

    Liebe Grüße
    Clara
     
  6. schrat

    schrat Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    danke für eure Meinungen.
    ich habe nichts gegen Osteopathie, wollte diesmal aber einfach nur Fango und Massage .
    Überhaupt eine Verordnung zu bekommen war eine Glückssache.
    Und wenn dann eine Massage von den 6 die verordnet wurden, schon wegen der Befragung ausfällt, finde ich das ärgerlich.
    Es wird auch nichts davon verschriftlicht.
    Und für eine Schulter/Nackenmassage ist es aus meiner laienhaften Sicht nicht erforderlich, vorab zu erfragen, ob ich beim Abrollen im Vorfuß Schmerzen habe.
    Ich weiß, es gibt Schlimmeres, ist ja eigentlich auch pullala.... und eigentlich müsste ich ob der Osteopathie ja dankbar sein...aber manchmal bin ich es einfach nur leid, immer und überall auf Schwierigkeiten zu stoßen.
    Immer um mein Recht kämpfen zu müssen.....
    Nichts läuft einfach mal nur so....
    Ich wollte einfach nur Fango und Massage......
     
  7. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    ok.... dann pump das nächstemal auch nur den reifen auf, wenn er platt ist... eal wieso ;) ..

    und ja ich kann dich verstehen.. weil es schwierig ist.... aber es muss die Ursache gefunden werden...
     
  8. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Nutella,

    die Ursache für Schmerzen wird nicht allein in einer Physio-Praxis mit Osteopathie gefunden.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  9. aischa

    aischa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2016
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    49

    Hallo schrat,

    finde es sehr erfreulich, dass dir dein hausarzt solch ein rezept ausstellt!
    Davon kann ich nur träumen;)
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    entenhausen
  11. moi66

    moi66 Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schrat,
    das kann ich verstehen, dass Du Dich gefreut hast. Und dann unzufrieden über das Ergebnis.
    Manchmal will man sich einfach mal was Gutes tun (lassen), ohne irgendwelche Diagnosen oder Therapien zu besprechen.
    Ich würde das an Deiner Stelle ganz deutlich in der Praxis sagen (nicht meckern, weil ich denke, die Idee dahinter war im Grunde schon richtig-nur eben aktuell nicht für Dich).
    Und das am Besten schon mal vorab telefonisch, damit Fango für Dich schon fertig stehen kann wenn Du das nächste Mal kommst.
    Sonst hast Du noch einen dritten Termin, wo nicht gemacht wird, was Du haben willst.

    moi
     
  12. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP

    die folgenden post noch nicht gelesen....

    Osteopathie dürfen nur die , die auch Osteopathen mit Heilpraktiker sind mit der KK abrechnen...... aber manchmal hilft auch ein griff... ;) .....
     
  13. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    Moi

    genau das hat mein Thera auch gesagt...
    wenn jemand das gar nicht will... dann soll er das sagen...
    und im endeffekt hat er das Deluxepaket zum Sparpreis bekommen..
    und Fango/massage verschreibt hier keiner mehr ;) ... zauberwort Sparmassnahmen
     
  14. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamburg

    Richtig!

    Genauso sehe ich es auch Nutella!

    Gruß von Joe
     
  15. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Zusammen,

    sollte man zu den Bechtis gehören, sollte die Verschreibung nicht das große Problem sein. Indikationschlüssel WS2f. Die Kosten gehen als Praxisbesonderheit nicht auf das Budget des Arztes...

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  16. moi66

    moi66 Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    0
    uiii... das ist interessant...
     
  17. Sunrise92

    Sunrise92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ist das wirklich so? Könnte das jemand bestätigen?

    Lg,

    Sunrise92
     
  18. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.203
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Köln
    https://www.kvno.de/60neues/2014/14_08_ausserhalb-regelfall/index.html

    Hier (siehe Link oben) gehts nur um die Verordung ausserhalb vom Regelfall, die wird aber trotzdem dem Budget zugerechnet.

    ***
    Außerhalb des Regelfalls ist nicht außerhalb des Budgets. Die Verordnungskosten belasten ebenfalls das Ausgabenvolumen der Praxis, sofern sie nicht als Praxisbesonderheit herausgerechnet werden.
    ***
    Soweit ich weiß muss dein Arzt wohl einen förmlichen Antrag stellen wenn du als chronischer Patient ohne Budget in der Praxis behandelt werden sollst.

    Ein ehmaliger Arzt von mir hat das gemacht, ich hatte dazu einen Vermerk oben auf meiner Akte. Bei allen anderen weise ich darauf hin, ob die das aber beantragen weiß ich nicht, bisher bekam ich immer alle Verordnungen ohne Probleme.

    LG Kukana
     
  19. Sunrise92

    Sunrise92 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine rasche Antwort, kukana!

    Das klingt ja erst einmal interessant. Ich werde da bei meinem Arzt auch mal genauer nachhorchen. Werde dann gerne hier auch berichten! :top:

    Lg,

    Sunrise92
     
  20. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Rheinbach