1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage zu Cortison (bei Kollagenose/Muskelschmerzen)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von krümel83, 19. Juli 2008.

  1. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle,

    ich würde gerne wissen, ob ihr das auch beobachtet habt. und zwar habe ich vor gut 8 wochen angefangen 5mg cortison täglich zu nehmen. nach 3-4 tagen waren meine muskelschmerzen so gut wie weg. zur zeit tun mir die beine allerdings ziemlich doll weh. letzte woche war es dann so schlimm wie noch nie.
    außerdem habe ich immer noch entzündungen im mund. mein doc meinte, dass ich jetzt mal 7,5-10 mg nehmen soll...aber zur zeit tut sich gar nichts- weder in den beinen, noch im mund:(


    würde mich über antworten von euch freuen:)
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Nina,

    nimmst Du außer Cortison noch andere Medikamente, z.B. ein Basismedikament? Von Cortison alleine (5 Jahre lang am Stück genommen) hatte ich nie Schleimhautprobleme, und ich habe zwischenzeitlich schon Höchstdosen intravenös bekommen. Ich bekam halt das typische Vollmondgesicht, später auch brüchige Venen und sehr dünne, schon bei leichten Berührungen blutende Haut.

    Meine Langzeit-Cortisontherapie hatte ich mit 40 mg Prednisolon begonnen und dann innerhalb von 3 Wochen Bis auf ca. 6 mg runtergeschlichen. Die Schmerzen waren damals innerhalb von nicht mal zwei Tagen nahezu verschwunden, kamen aber zurück, als ich noch weiter runterschleichen wollte. Jahrelang hing ich zwischen 4 und 12 (selten auch 16) mg Methylprednisolon, auf das ich wegen besser Verträglichkeit umgestiegen war.

    Hast Du von vornherein nur 5 mg bekommen?

    Mundschleimhautentzündungen (aber auch Entzündungen an anderen Schleimhäuten) bekam ich nur unter Mtx. Diese hatte ich aber mit dem täglichen Trinken von frisch gepresstem Ananassaft (einst ein Tipp von Marie02) im Griff. Versuch' das doch auch mal, vielleicht hilft es. Schaden tut's keinesfalls, und gut schmeckt es darüber hinaus.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  3. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo angie,

    danke für deine antwort:D:). ich nehme noch quensyl. die mundschleimhautentzündungen sind wohl eher der kollagenose, nicht dem cortison zuzuschreiben. meine zunge ist am meisten betroffen, das brennt halt tierisch...da ist eigentlich an ananas, tomaten etc nicht mehr zu denken:( ich sollte erstmal mit 5mg anfangen und gucken, ob sich da was tut...ich hoffe es geht dir gut! schockiert mich immer, wenn ich solche krankengeschichten lese..tut mir wirklich leid.

    ich wünsche dir alles gute
     
  4. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Hallo krümel83 !!!

    Oweiii.....5 mg ist net grad viel das braucht seine ZEIt das es WIRKT !!!
    Ich bin jetzt ein JAhr mit den Basismedis am Kämpfen dazu auch das Cortison !!! Am Anfang half es mir auch recht wenig,hatte aber ne Höhere Dosis....aber dan gings auch langsam voran.....
    GEBE NET AUF !!!

    P.s das mit dem schockiern....ist wahr ist bei mir auch so...LEse ich ne sTory durch und mir kommt der schauer,...vergleiche die Oft mit meiner geschichte,...und merke schnellooo ich bin nicht die einizige hier ....

    Liebe grüße der kleine Lupi Stefania
     
  5. Cailean

    Cailean Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich hab am Anfang bei aktuen Schmerzen 50mg genommen und bin dann runter auf 10mg.
    Mein Arzt hat mir erklärt, dass am Anfang eine hohe Dosis gegeben werden muss, damit die akute Entzündung weggeht.

    LG
     
  6. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo krümmel,

    das mit der Mundschleimhaut kenne ich auch, es ist unterschiedlich, mal habe ich es dauernd, dann ist wieder eine Zeitlang Ruhe.
    Mit dem Corti hatte es bei mir aber nichts zu tun, ich hatte es vorher auch schon.
    Quensyl nehme ich auch, aber das hat meine Mundschleimhaut weder negativ noch positi beeinflußt.
    Allerdings habe ich auch schon gehört, das sowas unter MTX auftreten kann, aber soviel mir bekannt ist, soll dann auch die zusätliche Gabe von Folsäure helfen.
    Vielleicht hilft Folsäure ja, frag doch mal deinen HA, vielleicht testet er ja deinen Folsäurespiegel mal.
    Dann weiß man genaueres.

    Liebe Grüße
    Elfe
     
  7. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    hallo ihr lieben,

    danke für eure antworten:D:) ich hab eben das gefühl, dass das cortison bei den akuten beinschmerzen schon hilft, nur leider nicht bei den schon lange andauernden entzündungen im mund:( aber immerhin hat es einfluss auf die beine, was ja schon einmal ganz erfreulich ist:D:):top:

    @elfe: bei mir ist es auch so...ab und an sind dei entzündungen weg. vielleicht 5-10 tage oder so. aber dann kommen sie wieder- das nervt mich total...folsäure/vitamin b etc wurde schon alles überprüft...ist alles im normbereich:confused::confused::confused:...ich hoffe halt, dass es irgendwann mal wieder aufhört- damit ich auch wieder obst etc genießen kann;):)

    wünsche euch einen schönen sonntag

    bis bald
     
  8. Betzie

    Betzie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nina,

    die Entzündungen im Mund kenne ich gut, kommt bei mir vom Lupus. Leider hilft mir das Cortison hier überhaupt nicht. So richtig los bin ich die nie geworden, freue mich schon wenn es nicht ganz so wund und schmerzhaft ist:uhoh:.

    LG
    Antje
     
  9. Ika

    Ika im Krieg

    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    hallo,

    ich habe seit einer methotrexat-therapie auch unter entzündungen im mund zu leiden: zahnfleisch, zunge. seit ich auf arava umgestiegen bin, sind noch geschmacksveränderungen hinzu gekommen. mein hausarzt empfahl mir panthenol-tabletten. davon 1-2/tag im mund zergehen lassen. kann man auch schön an betroffenen stellen zwischen zahnfleisch und wange schieben. nach 1 - 2 wochen trat bei mir eine deutliche, andauernde besserung ein. man muss die tabletten zwar selbst bezahlen, aber sie kosten nicht die welt. vielleicht auch eine option für alle, denen der ananassaft zu sehr brennt. ein versuch ist es wert.

    gruß

    ika