1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage: Wie wird Fibro behandelt?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von elbereth, 1. Juli 2006.

  1. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Hallo R/O-ler,

    habe schon häufig in Euren Beiträgen über Fibromyalgie gelesen. Bei mir wurde vor ein paar Wochen sek. Fibro diagnostiziert (habe cP seit gut 10 Jahren). Leider bin ich immer noch nicht ganz schlau daraus geworden wie die Fibro letztendlich behandelt wird. Wenn ich richtig im Bilde bin handelt es sich wohl nicht um eine entzündlich-rheumatische Erkrankung. Somit dürften meine Basis-Medis und Decortin wohl dafür nicht geeignet sein. Während meines KH-Aufenthaltes habe ich mit anderen Fibro-Patienten gesprochen. Alle bekamen lediglich Schmerzmittel unterschiedlicher Güte. Bedeutet dies, daß es hierfür keine Basis gibt?
    Muß ich nun wegen der Fibro ständig Schmerzmittel nehmen? Die Schmerzen sind Nachts am stärksten - schlafraubend!!! Daher nehme ich z.Zt. eine Diclo vor dem Schlafengehen, damit ich die Nacht besser rumkriege. Bzgl. der cP scheint die Medi-Umstellung erfolgreich gewesen zu sein. Die Entzündungen gehen zurück, somit auch die Schmerzen und Schwellungen.
    Hatte eigentlich gehofft, daß sich die Kombi MTX/Humira auch auf die Fibro auswirkt oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?

    Hoffe auf ein paar Rückmeldungen. Bin neugierig was Ihr so für Erfahrungen/Infos habt.

    Danke Elbereth
     
  2. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo
    ich habe fibro schon sehr lange und dei schmerzen kommt man eigentlich nur mit bewegung bei.für die nacht nehme ich saroten 25mg das einem etwas hilft beim einschlafen.auch wenn ich dann ein schmerzmittel zusetzlich einnehme wird die nacht erträglicher. habe seit ungefähr 2jahre und seit 2 mon verstärkt schmerzen in den fingern und händen.habe PSA und kämfe nun mit anderen probleme.was vorher half ist jetzt nichts mehr und ich suche noch nach einer sportlichen bewegung was für beide krankheitengut ist.ich habe mir bücher gekauft und suche immer wieder im internet nach einer neuen information.viel kann ich dir wirklich nicht schreiben.

    gruß ute
     
  3. kleinemaus_1959

    kleinemaus_1959 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/ Recklinghausen
    hallo elbereth
    ich hab auch fibro und gemacht wird bei mir nichts ausser mal blutabgenommen und das ich schmerztabletten bekomme sonst zwar ibuprofen und jetzt noch zu enspannen der muskeln mydocalm die soll ich nachts nehmen damit ich mal zu ruhe komme, sonst wird nichts gemacht bei mir.
    wünsche dir ein schönes we.
    LG
    kleinemaus
     
  4. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Bei mir hat sich die Fibro auf die CP "gesetzt". Meine Therapie wurde in der Kur vor 2 Jahren ausgeklügelt und mit den normalen Höhen und Tiefen dieser Krankheit, komme ich inzwischen ganz gut klar. Als Basis habe ich Arava. Dazu geht aber ohne Diclo und Tramal gar nichts. Diese Medis brauche ich, um überhaupt in die Gänge zu kommen und den Alltag bewältigen zu können. Am Abend gibt es zur Muskelentspannung Amitryptilin, nur damit kann ich nachts ohne Schmerzen und Schweißausbrüche schlafen.
    Für meine verspannte Muskulatur/MWS und dadurch ab und an aufkommenden Migräneanfälle erhalte ich Mydocalm oder Triptane, die werden nur nach Bedarf eingenommen.
    Leider hat Arava zu erhöhtem Blutdruck geführt, auch dagegen muss ich täglich ein Medikament schlucken.

    Schmerzfreien Sonntag wünscht
    Bodo
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo elbereth,

    es gibt keine spezielle behandlung für fibro :( .

    es wird antidepressiva verordnet (damit das erhöhte schmerzempfinden wieder gesenkt= schmerzstillend - wird, zur muskelsentspannung und gutem schlaf)

    dann viel bewegung (schnelles gehen, am homtrainer- fahrradfahren, schwimmen usw.)

    und nsar- cortison und basismedis nützten nichts, da es sich nicht um eine entzündliche rheumaform handelt.