Frage:wer hat Erfahrung mit Sulfasalazin?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von puma, 2. Dezember 2007.

  1. cheron

    cheron Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dörte,
    danke für Deine Antwort. Die Schilddrüsenwerte sind ganz frisch überprüft und in Ordnung (mir wurde vor ca. 15 Jahren dort ein kalter Knoten entfernt, deswegen muß ich die Werte sowieso oft überprüfen lassen, nehme auch L-Thyroxin)
    Ich habe mich über den Zusammenhang Schilddrüse und Gelenke auch gewundert, blöd, daß ich das nicht finde, na ja, vielleicht hat ja jemand ne Idee....

    Lg, Nina
     
  2. Liala

    Liala Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nina!
    Meinst Du mit der Schilddrüsenerkrankung vielleicht Hashimoto? Das ist, wie Rheuma, auch eine Autoimmunkrankheit und die zwei treten wohl ganz gerne zusammen auf (ich habe z.B. cP und Hashimoto).

    Hallo Stefan!
    Ich nehme seit ca. 2,5 Jahren Sulfasalazin und es hilft mir sehr gut. Ich brauche nur noch selten zusätzlich Schmerztabletten und Cortison nur noch sehr selten für kurze Zeit.


    Liebe Grüße, Liala
     
  3. cheron

    cheron Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liala,

    jaa, das meinte ich- vielen Dank, werde mal googeln...

    Du sagst, daß Du nur noch ab und zu Schmerztabletten nimmst, ist es bei Dir auch so, daß es einfach mal schlechte Tage gibt, an denen die Schmerzen stärker sind? Welche Tabletten helfen Dir da am besten bzw. welche vertragen sich bei Dir am besten mit dem Sulfasalazin, das ich ja auch nehme?

    Alles Liebe,
    Nina
     
  4. Liala

    Liala Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Ja, genau, zwischendurch habe ich mal Tage, an denen verschiedene Gelenke mehr schmerzen. Meistens warte ich dann erstmal ein paar Stunden ab, ob's von selber besser wird. Wenn nicht, nehme ich Ibuprofen oder Diclofenac. Am Anfang, als ich noch öfter Schmerzmittel brauchte und Cortison genommen habe, hatte ich dann z.T. Magenprobleme (und wurde hier drauf hingewiesen, daß ich mir einen Magenschutz geben lassen soll), aber inzwischen habe ich da keine Probleme mehr mit. Wie sich was genau mit dem Sulfasalazin verträgt, weiß ich nicht so genau.

    Wie läuft's denn bei Dir mit der Cortison-Reduzierung? Machst Du auch schön langsam? Schlägt das Sulfa an?

    Gruß, Liala
     
  5. Carmen1984

    Carmen1984 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Backnang
    Halli Hallo

    Also ich möchte meine Erfahrungen mit dem Medikament erzählen! Ich bin 23 Jahre alt arbeite in der Altenpflege 100% Azubi 3. Lehrjahr und habe im Januar die Diagnose gestellt bekommen ich habe Chronische Polyarthritis!

    So nun habe ich diese Medikament seit Januar (morgens 2 abends 2 ) und ich kann sagen ich bin voll zufrieden, er wirkte sofort innerhalb 1 ner Woche und nun bin ich beschwerdefrei, kann machen was ich will habe keinerlei einschränkungen in meinem Leben.:)

    Nebenwirkungen zeigen sich bei mir absolut keine.:)

    Aber ich muss sagen seit dem ich diese Medi nehme kann ich mich super konzentrieren lerne schnell und behalte alles in meinem Gedächniss. Ob das wirklich von dem Medi kommt hmmmm. :)
     
  6. Kachingl

    Kachingl Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Das mit dem Gedächtnis ist eine Sache, die ich genau umgekehrt erlebe. Obwohl das Medikament gut wirkt und ich mich gut fühle, kann ich mir kaum was merken und kann mich sehr schlecht konzentrieren. Ich vergesse alles, und schreib mir Zettel für alles, die ich dann auch vergesse. Das wird mir schon langsam unangenehm, und ich frage mich, ob das vom Sulfa kommt, oder andere Gründe hat. :confused:

    lg, Katy
     
  7. cheron

    cheron Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liala,

    also, mit dem Cortison mache ich gaaanz langsam, eigentlich möchte ich gar nicht weiter rduzieren, weil ich Angst habe, daß es dann wieder schlechter wird.
    Das Sulfa scheint leider gar nicht zu wirken, nehme es seit Anfang Dezember ohne jede Veränderung. Gerade habe ich nomal mit meiner Rheumatologin teleonier- sie meinte, ich soll es absetzen wir probieren MTX- Anfang April muß ich wieder hin und wir untersuchen dann auch noch mal die Schilddrüse genauer, al sehen, ist schon ganz schön frustrieren d das Ganze....:(

    LG, Nina
     
  8. cheron

    cheron Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @Carmen:
    Wie schön, daß es auch mal so was richtig positives zu berichten gibt, wünsche weiter alles alles Gute.

    @Liala:
    Wie wurde denn bei Dir hashimoto diagnostiziert? Gibt es da eindeutige Laborwerte oder Symptome ?


    LG, Nina
     
  9. Stefan

    Stefan Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altach
    So tolle Erfolge wie Carmen hab ich leider noch nicht, aber immerhin eine deutliche Verbesserung.

    3 Monate sind nun bei mir. Schmerzen ok wenn ich nicht gerade großartig belaste. Schwellung ist leider immer noch sichtbar war jedoch schon schlimmer.
    Werd wohl bald mal versuchen auf 1-1-1 zu erhöhen. Mein Rheuma Doc meint dass ich das Experiment wagen könne wenn sich nicht mehr viel verändert.
     
  10. HerrinDesFeuers

    HerrinDesFeuers Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Ich bin neu hier und wollte mich zu euch dazugesellen wenn ich darf! Ich habe seit 8-10 Jahren Gelenkbeschwerden, mal besser, mal schlechter und nun wurde im Dezember endlich "was rheumatisches" diagnostiziert. Bin dann an eine sehr tolle rheumatologische Praxis ueberwiesen worden und dort wurde dann mittels Bluttests herausgefunden dass ich HLA-B27 positiv bin und auch der Rheumafaktor erhoeht ist, habe dann mit Prednisolon angefangen und nehme seit Mitte Februar Sulfasalazin. Mir geht es so gut wie seit Jahren nicht mehr wobei ich aber denke dass das hauptsaechlich auf das Prednisolon zurueckzufuehren ist (bin jetzt bei 2,5mg (manchmal auch noch 5) von anfangs 30mg) denn immer wenn ich versuche es ganz abzusetzen fuer 1-2 Tage geht es mir schlechter (hab es bis jetzt zweimal versucht). Dazu muss ich aber sagen dass ich ein recht anstrengendes Studium/spaetern Beruf habe und grade im Ausland bin (wo's auch nochmal anstrengender ist) und es mir eigentlich schon sehr hilft weniger Beschwerden zu haben.

    Jetzt aber zum Sulfasalzin: Nebenwirkungen hab ich keine, Blutwerte sind normal, ab und zu halt mal Kopfschmerzen, Muedigkeit oder etwas "Unwohlsein" aber das kann ja von allem moeglichen kommen. Nur hab ich langsam echt Probleme mit den Tabletten (hab Sulfasalzin Hexal), ich nehme 2-0-2 und die sind einfach sooo riesig, ich krieg die fast nicht mehr runter ... gibt es da auch andere also kleinere Varianten? Und dann hab ich noch Probleme mit diesem Einnahmemodus, man soll ja laut Beipackzettel mind. eine Stunde vor Mahlzeiten einnehmen aber wie lange muss man nach Mahlzeiten warten? Und kann man die auch einfach vor dem Schlafengehen nehmen? Hier handhaben die das anders als in Deutschland und deswegen sagt mir hier jeder was anderes dazu ...

    So, ich hoffe das war nicht zu viel auf einmal, wuerde mich freuen wenn ich hier ein paar "Leidensgenossen" zum Austausch finden wuerde!
     
  11. AntjeHamburg

    AntjeHamburg Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Katy,
    oh jaaa, du sprichst mir aus der Seele... Ich vergesse auch alles, mach mir Zettel und find sie nicht wieder... Es kommt öfter vor, das ich während des Gesprächs nicht mehr weiß, was der andere grade gesagt hat, ganz zu schweigen von dem, was ich sagen wollte... Das macht mich manchmal schon fast panisch - verblöde ich, hab ich Alzheimer oder was??
    Mein Gedächtnis war allerdings noch nie richtig gut, halt wie ein Sieb mit großen Löchern, einiges bleibt erstaunlicherweise hängen, anderes (vieles...) fällt durch...
    Ich hab in der ersten Zeit mit Rheuma gemerkt, das es schlimmer wurde. Hab mich bei meiner HÄ testen lassen, aber dann wurde es auf einmal wieder besser... Aus den Augen aus dem Sinn...
    Seit Wochen (Monaten?) wird es schlimmer, mir gehts aber auch seelisch zur Zeit nicht gut. Ich denke, das macht auch viel aus! Also denke ich, es kommt nicht (allein) vom Rheuma oder Sulfasalazin.

    @ Stefan
    Schön, das "es" bei dir nun auch wirkt! Drücke beide Daumen, das es anhält und weiter besser wird! Siehst du, die Geduld hat sich gelohnt. Wenn du die Dosis nun steigern kannst, wird es vielleicht n o c h besser, das wärs, was??
    Ich nehme seit 1 1/2 Monaten fast keine Schmerzmittel mehr und finde das SUPER! Ich hab mit meiner Rheumatologin gesprochen und sie unterstützt mich, wenn ich das Sulfa absetzten will. Nach dem Sommerurlaub will ich es versuchen - mal sehen!

    Liebe Grüße von
    Antje

    P.S.:
    @HerrinDesFeuers
    In meinem Beipackzettel steht seit neuestem auch, das man die Tabletten 1 Stunde vor der Mahlzeit nehmen soll. Ich nehme sie aber seit Beginn immer nach dem Essen - und es wirkt...
    Ob es kleinere Tabletten gibt, kann ich dir leider auch nicht sagen.
     
  12. Liala

    Liala Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich nehme auch die von Hexal, davor (als der Krankenkasse der Hersteller noch nicht so wichtig war) Azulfidine, die waren mindestens genauso groß (und dazu noch eklig gelb/orange). Ob es auch kleinere gibt, weiß ich nicht. Kleiner Tipp: Beim Schlucken den Kopf eher noch vorne/unten halten als nach hinten, dann rutschen sie besser (finde ich).
    Mit den Einnahme-Zeiten hatte ich auch Schwierigkeiten, weil meine Essens-Zeiten relativ unregelmäßig sind und ich keine Lust habe, meinen Hunger nach den Tabletten zu richten. Ich nehme sie morgens gleich nach dem Aufstehen und abends meistens vor dem Schlafengehen. Ich habe das meinem Rheumatologen mal erzählt und er hat eigentlich nichts dazu gesagt, also wird's wohl nicht schlimm sein.

    Viele Grüße, Liala
     
  13. Liala

    Liala Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Das ist schon ziemlich lange her, wenn ich mich richtig erinnere waren die Symptome: Gewichtszunahme, Antriebslosigkeit, seltsamer Schmerz und Druckgefühl im Hals, der einseitig auch etwas geschwollen war. Aber die Symptome können da wohl ziemlich unterschiedlich sein. Ich hatte da ca. zwei Jahre vor der Diagnose auch mal einen Knoten.
    Es wurde Blut abgenommen (T3, T4, TSH und Antikörper) und Ultraschall, Szintigramm und MRT (?) gemacht.
    Viele Grüße, Liala
     
  14. cheron

    cheron Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe meiner Rheumatologin von meinem Hashimoto Verdacht erzählt- aber sie tut es ziemlich ab und meint ne ne- das hätte ich nicht....
    es passt aber so vieles dazu. Momentan habe ich das Gefühl, sie weiß auch nicht so richtig weiter und probiert einfach mal die gängigsten Medikamente durch- ich bin schon am überlegen, ob ich mal in so eine Diagnoseklinik gehe, in der Hoffnung daß ich dort endlich eine eindeutige Diagnose kriege.
    Auch auf meine Schilddrüsenvorgeschichte (kalter Knoten, OP, nehme L-Thyroxin) geht sie nicht so richtig ein.
    Anfang April habe ich wieder einen Termin, ich glaube, da werden wir nochmal ernsthaft miteinander reden müssen, diese Rumprobiererei gefällt mir nicht...werde mal sehen, ob ich bis dahin einen guten Schilddrüsenspezialisten finde...

    Im Moment bin ich echt richtig mit den Nerven runter, was die Schmerzen nicht gerade erträglicher macht...

    Liebe Grüße,
    Nina:mad:
     
  15. Baghiro

    Baghiro Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich nehme seit Jan.2008 auch Sulfa 2-0-2, aber zusätzlich MTX 15mg und Quensyl 1-0-1.Da ich etwas Probleme mit dem Magen zeitweise habe/hatte nehme auch die Medis(Sulfa auch von Hexal) erst nach den Mahlzeiten (außer den Magenschutz).
    Habe auch jetzt schon länger keine Schmerztablette mehr genommen und Cortison überhaupt nicht.Meinen Gelenken geht es super (Im Jan+Feb beide Kniee punktiert und Cortison reingespritzt bekommen).Keine Schwellungen mehr,kein Nachtschweiß,keine Morgensteifigkeit.
    Fühle mich als ob ich kein RA habe und vergesse manchen Tag das ich krank bin.Ich hoffe das es am besten immer so bleibt.

    P.S.
    Habe etwas Probleme mit Haarausfall kann aber noch von der Schwangerschaft sein(ET 4.10.07)
    sonst Keine Nebenwirkungen

    Liebe Grüße

    Susanne
     
  16. Stefan

    Stefan Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altach
    So, hab jetzt die Dosis auf 1-1-1 erhöht. Ich erhoffe mir dadurch eine noch bessere Wirkung. 2-0-2 hat mein Blut/Niere leider nicht ganz vertragen.
    Denkt ihr dass eine Tablette einen Unterschied machen kann?
     
  17. boehni

    boehni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen

    Nehme seit 9 Monaten Sulfa /Salazophyrin en von Pfister)
    und es wirkt mir echt super.:D
    Musste leider vor 1 Monat runter mit der Dosis ( von 2,0,2 auf 1,0,1) den die Leukos fielen unter die Norm.:mad:
    Hatte echt Angst es reicht nicht aus und die Entzündungen kommen zurück.
    Nichts ist geschehen die Leukos sind wieder rauf und ich fühle mich gleich wie mit der alten Dosis.:)
    Hoffe das bleibt so den ich bin Beschwerdefrei seit ca 6 Monaten:):):)
    Wünsche Euch das es auch so toll wirkt......

    Lg Boehni:D
     
  18. HerrinDesFeuers

    HerrinDesFeuers Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr!

    Melde mich mal wieder aus der Versenkung, bin wieder zurück in Deutschland.
    Nehm immernoch Sulfa (2-0-2), Blutwerte sind in Ordnung so weit. Allerdings komme ich mit diesen Einnahmezeiten immernoch nicht so wirklich hin, werde morgen mal in der Apotheke deshalb nachfragen (im Ausland ist sowas ja immer etwas schwierig) und vom Predni bin ich auch noch nicht ganz weg, habe gerade einen Versuch gestartet, letzte Tablette hab ich am Freitag genommen, mal sehen wie sich das entwickelt.
    Und Liala, danke für den Tipp mit dem Kopf nach vorne nehmen beim Schlucken, jetzt geht es wieder etwas besser!
    Also an sich eine echt gute Bilanz bisher, ich fände es nach den ganzen Jahren auch schon einen großen Erfolg wenn ich "nur fast ganz" beschwerdefrei wäre! :)
     
  19. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Bei mir wurde es aufgrund des Ultraschalls diagnostiziert. Wenn die Schilddrüse im Ultraschall echoarm und/oder inhomogen ist, dann ist das ein Hinweis auf eine Entzündung in der Schilddrüse, und die kommt meistens von Hashimoto. Darüber hinaus gibt es auch noch bestimmte Antikörper, die man im Blut feststellen kann, allerdings waren die bei mir negativ und die Diagnose wurde trotzdem gestellt. Das hängt allerdings vom Arzt ab, manch einer würde die Diagnose ohne Antikörper nicht stellen.

    Empfehlenswerte Ärzte findet man mit ein bisschen Glück hier: www.schilddruesenspezialisten.de

    Ich nehm meine ja während den Mahlzeiten, und dann mach ich es so, dass ich sie zusammen mit einem Bissen Essen runtermogle. Das geht so viel besser, ich bekomme sonst auch kaum Tabletten runter. Die kleinen L-Thyroxin gehen grade noch so, aber alles was größer ist, geht bei mir nicht...

    lg
    Sonja
     
  20. Anke1986

    Anke1986 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Wie geht es euch inzwischen?

    Hi!

    Hier waren ja noch einige die Sulfasalazin erst wenige wochen genommen haben, wollte mal fragen ob es bei euch gut angeschlagen hat inzwischen? Nehm es seid 2 Wochen und habe bis jetzt schon einige nebenwirkungen.. :(

    lg
     
    Motivation gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden