1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage vom Arbeitgeber Wie lange Klinikaufenthalt

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von sasaka, 29. März 2014.

  1. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Diese Frage geb ich hier mal weiter
    Ich muss im April in die Klinik zur Diagnostik
    VD Fibro, mein Rheumadoc meint so ca 7 Tage
    Nun beschäftigt es mich auch wie lange ich krankgeschrieben werde
    Also Diagnose ist gestellt ( wenn es eine gibt) Therapie beginnt , Entlassung aus der Klinik bin ich dann gleich wieder arbeitsfähig oder wird abgewartet ob die Therapie anschlägt , ob es Nebenwirkungen gibt , wie verträglich sie ist usw

    Hoffentlich kann mir jemand hier aus Erfahrung berichten wie dad so abläuft
    Auch weis ich jeder reagiert anders , jedes Krankheitsbild ist anders und man kann nich alles über einen Kamm scheren,
    ABER vielleicht kann mir jemand wenigsten einen pauschalen Rat geben
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Pauschal, das Wort kann man bei Rheuma, Fibro usw. getrost vergessen.
    Dein Aufenthalt ist vorerst auf 7 Tage berechnet. Die Ärzte im Krankenhaus aber entscheiden, ob du weiter da bleibst oder arbeitsfähig oder -unfähig entlassen wirst.
    mein Aufenthalt in einer Klinik dauerte 3 Wochen, die Diagnose stand schon am zweiten Tag eindeutig fest. Aber ich war so schwach, dass ich dableiben musste. Auch danach sollte ich weiter krank geschrieben werden, bin aber arbeiten gegangen: Arbeit bedeutet: Bewegung, soziale Kontakte, Abwechslung, Ablenkung von der Krankheit.

    Aber das ist wie du schon weißt, bei jedem anders.

    Gruß Kukana
     
  3. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ja mein Rheumadoc meinte auch 7 Tage
    Auch weis ich das es such länger dauern kann
    Also kann man da wirklich nicht sagen wie lange der Klinikaufenthalt bzw Krankschreibung dauert.
    Ich geh ja jetzt auch arbeiten aber quele mich so durch den Tag und bin froh wenn ich Abends im Bett liege und mich nicht bewegen muß da geht es so mit den Schmerzen

    Trotzdem danke für die Antwort
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Dein Arbeitgeber muss ja in der Zeit Ersatz für dich haben, oder Kollegen die deine Arbeit mit machen. daher sag ihm die 7 Tage wären geschätzt, es kann auch mehr werden. dann kann er sich darauf einstellen.

    Gruß Kukana
     
  5. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ersatz gibt es bei uns nicht es wird alles suf den Rücken der andeten abgelassen

    Ich werde das so sagen die 7 Tage aber auch das es länger sein kann
     
  6. uk4711

    uk4711 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Komplextherapie in Köln-Porz

    Hallo zusammen!:)

    Am Montag muss ich für 2 1/2 Wochen in das Krankenhaus Köln-Porz zu einer Komplextherapie. Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?:vb_confused:

    Würde mich sehr freuen, wenn ich kurzfristig Antwort hierzu bekomme.

    Gruß uk4711
     
  7. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Sasaka, in welches Krankenhaus sollst Du denn?

    LG
    Eve
     
  8. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo uk4711

    ich hatte eine Komplextherapie in Bad Kreuznach. Dort wurde Diagnostik betrieben, Medieinstellung und ganz viele Therapien. Man ist da dann 17 Tage stationär. Es hat mir sehr gut getan. Ist im Prinzip eine Reha, schimpft sich nur anders.

    Wünsche dir viel Erfolg
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln

    Hi,
    ich war 2000 am Anfang meiner Rheumakarriere drei Wochen dort. Diagnostik, Komplettcheck inkl. EKG und Herzecho etc. Einstellung auf Medikamente, heisse Wickel, Zusatzkost(ich wog damals 56kg mit abnehmender Tendenz :( ), Inhalationen (hatte mir eine leichte Erkältung zugezogen weil Bettnachbarn ständig gelüftet hatten), Krankengymnastik auch im Wasser.

    Melde dich mit der Zimmernr. wenn du da bist, ich arbeite ja quasi um die Ecke und kann ab 13 Uhr rumkommen :)

    LG Kuki
     
  10. uk4711

    uk4711 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Kuki,

    danke für deine schnelle Antwort. Jetzt bin ich schlauer.:top:
    Das ist aber nett und super lieb, dass du mich besuchen willst. Würde mich sehr freuen, gebe dir dann die Zimmernr. durch. :)

    Ein schönes sonniges Wochenende wünsche ich dir.

    Ganz liebe Grüße uk4711

    PS: Liebe Medikan auch dir danke ich für die prompte Antwort.
     
  11. hyggelig

    hyggelig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0

    Hey hi !!
    ein paar kurze fragen . Wurdest du vom HA oder rheumadoc eingewiesen ?
    Ist von mir das nahegelegenste rheuma Kkh und ich bin am überlegen für mich mal einweisen zu lassen um endlich Klarheit zu bekommen was genau ich hab .
    Warst du zufrieden da ? Hattest du deine genaue Diagnose schon als du hinbist ?

    lg hyggelig
     
  12. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    als ich vor einigen Jahren in eine Schmerzklinik eingewiesen wurde- hat man gleich zu mir gesagt: mindestens 3 Wochen...

    7 Tage halte ich persönlich für viel zu kurz....

    @ sasaka, ich kann mir vorstellen, dass da ein richtiger Druck bei dir entsteht, bzgl. wann wieder arbeitsfähig....

    Natürlich sieht kein AG gerne, wenn seine Leute lange krank geschrieben sind- ist da trotzdem Verständnis bei deinem Chef da, wenn jemand länger krank ist?????


    Ich wünsche dir alles gute
     
  13. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Mittlerweile habe ich mein 14 tätigen Klinikaufenthalt hintermir war dann noch 1 Woche arbeitsunfähig und bin jetzt schon die 3 Woche arbeiten ( unter Schmerzen)
    Ja vom Arbeitgeber her ist der Druck nicht so hoch aber ich arbeite auf einer Kinderstation Personal sehr knapp und da kommt es halt das man da sehnsüchtig erwartet wird.
     
  14. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland

    aber vergesse nicht. du bist dir am wichtigsten!!!!!!!
     
  15. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Dem kann ich nur zustimmen. Auch wenns manchmal schwer fällt.

    LG
    Eve