1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage: Rheuma wg. Mandelentzündung?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von polcaro, 27. Juli 2004.

  1. polcaro

    polcaro Guest

    Hallo! Ich habe eine Frage an Euch. Letzte Woche war ich bei der Apotheke und habe mir, aus lauter Zweifel über meine Beschwerden, die Lyprinol Kapseln gekauft. Die Apothekerin fragte mich aus Neugierde, seit wann ich Rheuma hätte, wie sich die auswirkt usw. Dann fragte sie mich, ob ich Probleme mit meinen Mandeln hätte. Sie meinte, dass hinter den Mandeln sich irgenwelche Viren befänden, die die Gelenkentzünung hervorrufen würden. Ich war buff vor lauter Erstaunen, sowas habe ich zum ersten Mal gehört. Habt Ihr sowas schon mal gehört?
    Polcaro
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    grüss dich,

    ja, einige bakterien und viren können rheuma auslösen. darum wir man vor der diagnose erst mal darauf hin untersucht, um eine infektion auszuschliessen. so ein bluttest ist zb. der antistreptolysintiter (ASLO), oder der harnröhrenabstrich wegen chlamydien. auch borelliose kann rheuma verursachen. bei mir wurde keine infektion festgestellt, warscheinlich gibt es bei mir eine vererbliche komponente. mein grossonkel und meine tante haben psa, und ich cp.
     
    #2 28. Juli 2004
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2004
  3. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Polcaro,
    ich denke, da gibt es schon einen Zusammenhang. Marode Mandeln können wohl Streptokokken im Körper verteilen.

    Ich hatte auch jedes Jahr Mandelentzündungen und Angst vor einer Mandel-OP.
    Mit 20 Jahren bekam ich dann plötzlich ein entzündetes dickes Kniegelenk, die Punktion ergab, daß Streptokokken und Staphylokokken die Verursacher waren. War damit 4 Monate krankgeschrieben (wurde allerdings auch lange falsch behandelt und ich darf mich auch heute noch an einer Arthrose freuen, weil die Bakterien schon den Knorpel angegriffen haben).
    Die Vermutung, daß die Mandeln daran schuld waren, kam damals schon auf und ich habe sie mir dann auch 2 Jahre später entfernen lassen (war doch nicht so schlimm).

    24 Jahre später habe ich cP bekommen und ich denke schon, daß es vielleicht einen Zusammenhang gibt, vielleicht gibt es bei mir eine Schwäche des Immunsystems seitdem - wer weiß.

    Liebe Grüße vom
    Emu
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo polcare,

    ja es gibt einen Zusammenhang, zumindest bei mir:

    ich bin 41 Jahre, habe seit ca. 21 Jahren cP, wahrscheinlich schon vorher, wurde nur nie erkannt....

    seit meiner Kindheit hatte ich andauernd Mandelentzündungen, ab der Jugend-zeit wurden diese immer heftiger, die großen Schübe fingen dann auch so vor ca. 21 Jahren an... mit 28 Jahren wurden dann nach einem besonders heftigem Schub meine Mandeln entfernt.

    Und seit dem habe ich zumindest Ruhe vor den großen und mittleren Schüben. Mit jährlichem Heilfasten, einigermaßen gesunden Lebensführung, Verzicht auf Schweinefleisch, "Einwurf" von Vitaminen, Folsäure und Omega3-Fettsäuren und einigen wenigen Schmerzmitteleinnahmen hat es sich bis heute gehalten... es kommt erst jetzt wieder so langsam, so dass ich, sobald meine Familenplanung endgültig abgeschlossen ist, auch an eine Basistherapie denken muss !!!!!!

    Aber ich durfte diese einigermaßen ruhige Zeit genießen... und dafür bedanke ich mich...

    Viele Grüße
    Colana

    P.S. Erklärung zur Schriftgröße:
    ich habe es deshalb größer gemacht, damit einige von uns es leichter haben die Beiträge zu lesen, da Rheuma u. a. auch auf die Augen gehen kann.:)
     
  5. polcaro

    polcaro Guest

    danke für die netten antworten...

    Hallo Freunde!
    Ich habe es nicht geglaubt, dass es an den Mandeln legen kann. Wenn ich an die Vergangenheit nachdenke, dann muss ich sagen, dass ich auch einige Probleme mit meinen Mandeln hatte. Erst vor 3 Monaten, wo ich eine Riesengrippe hatte (seitdem habe ich große Beschwerden) merkte ich, dass meine Mandeln riesengroß wurden. Jetzt kommt es öfters mal vor, dass sie anschwellen und ich nicht schlucken kann. Aber nach 2 Tagen ist alles wieder gut. Nun ja, am Mittwoch nächste Woche habe ich den Arzttermin, auf den ich mich sehr freue. Denn da kann mir vielleicht geholfen werden. Gleichzeitig werde ich den Doc nach Mandeln fragen.
    Also schönes Wochenende
    polcaro
     
  6. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    mandel op

    Hallo,
    lasse Dir die Mandeln rausnehmen.
    Wenn sie nicht mehr entzündet sind oder vielleicht vereitet,
    Du wirst merken Du bist nach ein paar Wochen fast wie ein neuer Mensch.
    Grippe kommt sehr selten dann noch vor.
    Mandeln brauch keine Mensch das ist nur ein Virending.
    Gruß Gisi mit Tochter Jane
     
  7. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    als meine mandeln entfernt worden sind, stand bei mir noch nicht die diagnose. aber seitdem geht es mir schlechter als mit mandel, solche fälle gibst auch, ist aber nicht oft der fall.
    ich hoffe das es dir danach besser geht
    lg schnulli
     
  8. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo polcaro,
    wenn Du solche Probs mit Deinen Mandeln hast, würde ich Dir auch raten, sie rausmachen zulassen. Ich habe meine Mandeln auch vor Jahren entfernen lassen, weil sie durchs Pfeiffersche Drüsenfieber total zerstört waren (hatte ständig Probs mit den Mandeln). Danach war mit den ständigen Infekten endlich Schluss.

    Allerdings war es dann so, das das Rheuma nach der Mandel-OP umso schlimmer wurde. Ich war damals aber noch nicht in rheumatologischer Behandlung.

    Liebe Grüße
    gisela