Frage - Einnahme von Meloxicam

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Slayter, 7. Juli 2017.

  1. Slayter

    Slayter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin 25 Jahre alt und werde gerade auf M.Bechterew Therapiert. Ich hab aktuell ohne Einnahme von Medikament eigentlich keine Schmerzen/Probleme.

    Der Rheumatologe hat mir jetzt Meloxicam verschrieben. Dies soll ich 50 Tage lang nehmen bis zu meinem nächsten Termin. 1 Tablette 7,5mg pro Tag. Seit ca 1 Woche nehme ich sie. Nebenwirkungen habe ich keine.

    Sein Vorschlag ist das ich nach Einnahme diesem Medikament eine Bologika-Therapie beginne wenn es die wenigen Symptome die ich habe nicht beseitigt (Schmerzen im Bein beim längeren Sitzen).

    Nun hab ich einige Feierichkeiten und Urlaub in der nächsten Wochen. Kann ich diese Tablette für 2 Wochen absetzen? Ich möchte sicherlich auch alkoholische Getränke trinken. Zusammen mit Meloxicam soll es laut Verpackungsbeilage nicht so gut vertäglich sein.

    Habt Ihr Erfahrung mit solch einem Medikament. Würde mich über hilfreiche Antworten freuen!

    Grüße Jan
     
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.210
    Zustimmungen:
    5.398
    Hallo Jan, zunächst mal herzlich willkommen hier :)

    Zu Deiner Frage: natürlich kannst Du prinzipiell Meloxicam aussetzen bzw. pausieren. Ob das sinnhaftig und empfehlenswert ist, stellt ein gänzlich anderes Thema dar und rate ich Dir mit Deinem Rheumatologen abzusprechen.

    Warum ist es zusammen mit Alkohol nicht so "günstig"?
    Das hat mehrere Gründe, u.a. das erhöhte Risiko einer Leberschädigung - Meloxicam gehört zu den NSAR und hat immer ein gewisses Potenzial dafür, das sich bei einigen Menschen in einem Anstieg der Leberwerte zeigt, insbesondere dann, wenn andere leberbelastende Faktoren (dazu gehören zahlreiche Medikamente, Alkohol und eine Reihe pflanzlicher Therapeutika!) mit dem Präparat zusammenkommen.

    Vielleicht wäre es ja auch im Hinblick auf Deine Gesundheit eine alternative Option, den Genuss von alkoholischen Getränken einzuschränken - nur als Anregung.

    Du wirst sicher eine Lösung finden! ;)
     
  3. Slayter

    Slayter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Resi,

    Danke für deine ausführliche Antwort! Mein Alkoholkonsum ist sonst auf ein Minimum eingeschränkt

    Nächste Woche bin ich nur auf einem Festival und möchte dort gerne das ein oder andere Bier trinken Würde gerne für die Tage mit Meloxicam pausieren. Um die Risiken einzuschränken.

    Leider ist mein Rheumatologe 3 Wochen im Urlaub. Daher kann ich es leider nicht mit ihm besprechen.

    Grüße
     
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.210
    Zustimmungen:
    5.398

    Dann wirst Du die Verantwortung dafür selbst übernehmen müssen ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden