1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage; Cortisol

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von VerenaHH, 21. Juni 2005.

  1. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;
    da ich mit Fibro, Cp und Depression / Burn Out, noch nicht genug habe, hat der Endokrinologe jetzt auch noch einen erhöhten Cortisolspiegel festgestellt. Angeblich sollte der bei meinen Medis eher niedrig sein.

    Vielleicht kennt ja jemand meine Symptome????

    Nächtliches Schwitzen, was völlig ungewohnt ist und tagsüber bei der kleinsten Bewegung totaler Wasserausbruch aus allen Poren, ohne eigentliches Hitzegefühl. Relative Kraftlosigkeit. Nachts total rote, leicht geschwollene und fürchterlich glühende Zehen. Immer mal wieder am Vormittag Durchfall. Kein Krankheitsgefühl im üblichen Sinn. Manchmal nachts Pinkeln müssen, was auch ungewohnt ist, aber nicht immer. Vor ein paar Monaten zwei oberheftige Migräneatacken, was ich bisher auch noch nicht kenne.
    Wechseljahre sind laut Endokrinologen und Gynäkolgen völlig ausgeschlossen.
    An meinen Medis liegt es laut Endokrinologen sicher nicht, also keine Nebenwirkung oder so.

    Ich habe einfach keinen Bock auf noch ne Erkrankung :eek: Und mit den div. Rheumasymptomen bin ich eigentlich auch schon bedient und mehr Medis mag ich sicher auch nicht schlucken.

    Bin bei einem sehr kompetenten Doc, der jetzt auch noch alle möglichen Tests mit mir macht, aber ich wäre doch sehr dankbar für Tipps, Erfahrungen oder Hinweise. Vielleicht hört sich das alles ja für jemanden schon bekannt an.

    Gruss und DANKE
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Kennen wir uns ????

    Hi, Verena,

    du beschreibst hier haargenau mich :D

    Ich nehme Cortison tgl. seit nunmehr 10 Jahren. Ich habe diese Symptome zunehmend in den letzten Monaten gehabt; mein Cortisolspiegel ist exakt, meine Blutbilder top und nur Leberwerte an der Grenze; Bluthochdruck durch Cortison und dadurch Zucker TypII - alles Komponenten für nächtliches vermehrtes Wasserlassen, Schweissausbrüche ohne Hitzestau, brennend heisse Vorderfüsse, Unwohlsein usw.

    Ich bekomme jetzt Metformin gegen den Typ II, es beginnt zu wirken. Ich trinke tgl. ein Nahrungsergänzungsmittel, dadurch bin ich irgendwie tagsüber fitter und leistungsfähiger; das extreme Schwitzen aber ist Standard bei Leistung, Kaffee und Süssigkeiten.

    Hast du deinen Zucker messen lassen ?

    Hast du eine Hormonbestimmung im Urin machen lassen ?

    Meine Ärzte gemeinsam haben mir klar gemacht, daß ich als Rheumatiker nie ganz Symptom-frei sein werde und es sehr oft dafür keine inhaltlichen Begründungen geben wird.

    Was ich mache ? Meine Hausarbeit früh, dann Kaffee, dann schwitzen wie blöd und dann ab unter die Dusche - frisch. Einkauf, sonstige Arbeiten und Termine nachmittags - nur bei dieser Hitze dann schwitzen, trinke auch sehr viel und schlafen tu ich eh nicht oft.

    Ich hoffe, es klingt auch mal ab - wünsche dir alles Gute und du siehst, du bist nicht alleine. :cool:

    Uschi
     
  3. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Verena,
    hmmm, ich hab nur Fibro und alle die von Dir genannten Sypthome hab ich auch.
    Sie sind nicht immer präsent, es kommt drauf an, was gerade mal wieder akut ist. Bei mir ist es auch immer wieder von alleine verschwunden, ich halt da einfach durch.
    Medikamente nehme ich keine, außer was für den Magen.
    Einziger Unterschied sind bei mir die Zehen, die sind einfach nur geschwollen, glühend rot waren sie bis jetzt zum Glück noch nicht. Aber wer weiß wann das auch noch kommt. :rolleyes:
     
  4. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Verena!

    Soweit ich weiß kann ein erhöhter Cortisolspiegel auch mit Depressionen zusammenhängen. Nimmst Du Antidepressiva? Die können als Nebenwirkungen ja verstärktes Schwitzen haben, ist bei mir auch so, auch besonders nachts und auch ohne, daß mir sonderlich heiß ist.
    Heiße, rot/blaue, geschwollene Zehen hatte ich früher jahrelang auch oft, aber eher im Winter. Habe da nie eine Erklärung für bekommen, der Hausarzt war verwundert und ziemlich ratlos (zu enge Schuhe? Erfroren?...). Vielleicht waren das schon Vorboten der cP.
    Ich hoffe, Du findest eine (harmlose!) Erklärung für die Beschwerden,
    alles Gute
    Liala