1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage an Pilzkenner

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von kukana, 11. Dezember 2005.

  1. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    beim saubermachen auf meiner kleinen terasse fielen mir einige pilze auf die unter der hecke wachsen. ist ja schön feucht bei uns am rhein :D aber ich habe keine ahnung welcher pilz das ist. entwickelt der sich noch und wird eindeutiger? habe ihn fotografiert und farge mal die pilzkenner unter euch.

    haube ist flach, wellig, braun, hell verlaufend, rand dunkler. stiel schmal, ohne manschette, nicht verdickt. lammellen sind gelb-ockerfarbig. die hecke ist haselnuss, darunter wird regelmässig mulch gestreut.

    gruss kuki
     
    #1 11. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2008
  2. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.203
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Schweden
    Hallo,


    der wächst sicher da, weil Mulch gestreut wird. Keine Ahnung aber ansonsten. Ich finde, er sieht giftig aus. Hallimasch ist es nicht....

    Grüsse,

    Mimmi
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    essen will ich den auch nicht :D bin doch nicht lebensmüde
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    exakt die gleichen habe/hatte ich auch an meiner hecke, vielleicht kann unsere pflanzenkundlerin
    monsti dazu was sagen :D
    bin gespannt.

    lieben gruss marie
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Kuki,

    beim ersten Pilz würde ich auf irgendeinen Ritterling (Tricholoma) tippen. Den zweiten muss ich mir nochmals genauer anschauen ... :o

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    ähhhh die 5 fotos zeigen alle den gleichen pilz. ich glaub nicht dass es 2 sorten sind. auf den pilzeseiten mit bildern habe ich auch nur einen ritterling gefunden der ähnlich aussieht.

    gruss kuki
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Ups, dann liegt es wohl an den unterschiedlichen Lichtverhältnissen *schäm*. Auf den Freilandfotos sieht der Pilz eher bläulich aus. Mitunter kann man als Nicht-Profi die verschiedenen Ritterlinge tatsächlich nur am Geruch erkennen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    geruch war nur nach feuchter erde. vom aussehen ähnlich ist der weichritterling - finde ich .

    [​IMG]
     
  9. carla

    carla LadyHarley

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marschacht
    öhm....

    mal bischen gelesen...sieht für mich aus wie der semmelgelbe schleierkopf...deinem foto nach...aber ich denke setz die bilder mal bei www.pilzepilze.de rein und frag da nach...
     
  10. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Pilze

    ...also für diese Stellen, wo dieser Pilz wächst ist oft das Strockschwämmchen derjenige welcher....der Waldstandort ist meist auf verrottenden Baumstubben, so kommen Sporen mit gefällten Bäumen, wo das nicht verwertbare Holz z.B. zu Mulch geschreddert wird, auf Nutzflächen. Entsprechend dem Standort variieren auch die Farben des Pilzes. Riechen tut er angenehm würzig....
    ...richt er schweflig, wäre er mehr einer Ritterlingsart zuzuordnen, auch wegen der Eintrichterung des Hutes. Schwefelritterling käme im Aussehen nahe.
    Ein Nelkenschwindling wäre aber auch denkbar.
    Ja also mal dran riechen und ein Stück abbeißen....kann dann von nußartig, schweflig bitter...bis moderich faul..schmecken, denn wüßt ichs.
    Aber nicht solange warten mit dem Geschmacksergebnis "Reinsetzen bei RO", kölnnt sein, daß die im Krankenhaus kein PC haben.....(sorry)

    Ich hätt da auch nochn Bild von Pilzen......
    "merre"
     

    Anhänge: