1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage an die Hausfrauen u. -männer unter euch

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Wilson, 23. März 2010.

  1. Wilson

    Wilson Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    ich bin gerade dabei mir einen neuen Küchenherd zuzulegen.
    Hat von euch jemand einen Backofen mit Polystyrol-Selbstreinigung? (Ich glaube so heißt das)
    Muss man das haben, ist es sinnvoll?
    Andere Frage: Für mich wäre es der erste Backofen mit Heißluft. Wird durch die Heißluft der Ofen beim Backen schmutziger als bei Ober-/Unterhitze?
    Kann mir jemand einen Herd empfehlen? Oder hat Tipps für mich, auf was ich besonders achten muss beim Kauf?
    Unser altes Modell ist mind. 23 Jahre alt und soll deshalb ausgetauscht werden.
    Danke euch schon mal,
    M.
     
  2. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Wilson,

    zu deinen speziellen Fragen bezüglich Heißluft und Ober-/Unterhitze kann ich dir auch nicht viel sagen.

    Aber wir haben von Siemens einen Herd mit Dampfgarfunktion. D.h. ich kann Essen vom Vortag regenerieren und es schmeckt dann wieder wie frisch gekocht:top: *jamjam* *schmatz*

    Lieben Gruß
    Bine
     
  3. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    ich habe einen Herd von Imperial/Miele und bin damit super zufrieden!
    Die Rückseite und die Oberseite des Herdes sind mit einem selbstreinigenden
    Material ausgestattet,d.h. ich erhitzte den Herd ab und zu auf 250° und es ist wieder sauber. Nur die Steitenflächen und den Boden reinige ich mit milder Spülmittellösung und einem Glizeschwamm,ist aber super und leicht sauber zu machen.
    Zum Backen benutze ich schon seit über 20 J. Heissluft,damit gehts besser,
    die Kuchen werden schön locker und auch die Backzeit und die Temperaturen sind weniger,also Energiesparender.

    Zum Braten habe ich in meinem Herd die Funktion "Umluftgrill",da schaltet sich sowohl die Heissluft und abwechselnd der Grill dazu,der Vorteil,es spritzt weniger und der Herd wird nicht so verschmutzt! Damit bin ich ganz glücklich! Das Fleisch trocknet weniger aus,ist aber schön braun und knusprig.

    Der Herd ist zwar nicht ganz billig,lohnt sich aber auf lange Sicht mit weniger Arbeit und guten Back-/Bratergebnissen.

    Ich hab mir den Backofen,als ich die Küche gekauft habe,hochbauen lassen, so fällt die ewige Kratlerei am Boden beim saubermachen weg!
    Bin heute so froh,das gemacht zu haben!

    lg Sieglinde
     
  4. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Wilson,

    ich habe auch vor kurzem die Entscheidung treffen müssen. :)

    Die Frage ist einfach, wofür benutzt Du ihn am meisten?
    Ich backe z.B. Brot selbst, mache meine Pizza selbst und "brauchte" daher eine Pizzastufe.
    D.h. ich habe Umluft kombiniert mit Unterhitze, der Boden wird dann schön knusprig.
    Ich habe einen Herd von AEG Elektrolux genommen, war der Preisgünstigste mit den meisten Funktionen.
    Ich habe keine Pyrolyse, weil ich mir den Luxus von Backauszügen gönnen wollte und ich irgendwie doch Schiss vor der Sache hatte.:o
    Bei der Pyrolyse wird der Herd sehr hoch geheizt und die Tür verriegelt...na ja.
    Ich fands halt komisch. :)
    Ansonsten habe ich bei meiner Herdwahl nur den Fehler gemacht keinen Hochbau zu nehmen.
    Jetzt schlumpfe ich oder bevorzugt mein Mann am Boden rum zur Reinigung.
    Wenn ich mal träumen darf...ein Herd mit Tür zur Seite in Brusthöhe wäre dann mein bevorzugtes Träumobjekt.

    Vielleicht ist so etwas ja Geldmässig bei Dir drin?

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  5. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Wilson,
    ich arbeite seit über 10 Jahren mit Umluft/und Ober und Unterhitze.Umluftrill usw.
    Ich möchte die Umluft nicht mehr missen. Seit 1 Jahr habe ich nun eine neue Küche und auch den Backofen auf Bauchhöhe,damit ich mich nicht zu bücken brauche. Selbstreinigend ist er auch. Ist super schnell auf Themperatur ca.4 Min. also sehr Energiesparend.Der alte benötigte teilweise mind. 12-14 Min.
    Ich bin sehr glücklich mit dem Ding. Ist von Gorenje.

    Viel Erfolg beim Neukauf
    Gruß

     
  6. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi Wilson,
    mein Herd ist schon 14 Jahre jung.
    Zur Reinigung kann ich nichts sagen,das gab es damals nicht.
    Die Umluft,möchte ich nicht mehr missen.
    20° spart man zur Ober und Unterhitze,in etwa.
    Weihnachten war das Plätzchen backen einfach.3 Bleche aufeinaml.
    Es spart viel Strom.
    Auch Kuchen habe ich,so zwei Bleche geht gut.
    Du hast ja schon einige Tipps bekommen.
    Biba
    Gitta
     
  7. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo wilson,
    mein umluftherd ist von bosch.an für sich nichts besonderes,mit den üblichen funktionen halt.die grillfunktion kommt für elsässer flammkuchen zum einsatz,damit wird der wie das original :D
    das entscheidende ist für mich aber die tür,denn es ist auch kein hochbauofen.
    ich kann sie zum reinigen aushebeln,das erleichtert das putzen ungemein.

    mein traum wäre ja auch ein miele mit backwagen und allem schnickschnack *bin mielefan* *träum*.aber das übersteigt leider um längen mein budget :(

    und nicht nur deshalb.bei mielegeräten hast du vielleicht nach 10 jahren die erste reperatur.und eine lebensdauer von 15-20 jahren - je nach nutzung können es aber auch noch mehr werden - sind auch im bereich des normalen bei miele und rentieren sich auf lange sicht eben auch finanziell.hach ja......*träum*

    beste grüße,
    diana :- ))
     
    #7 23. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2010
  8. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Herd

    ...Also Miele ist sozusagen der "Mercedes" bei den Haushaltsgeräten, selbstreinigend sind heute fast alle Herde...aber son bissl bleibt schon noch über für die Hausfrau zum Putzen.
    Wir schieben immer ein Backblech unten rein, so bei Obstblechen, die ev. bissl kleckern könnten.
    Und Heiß/Umluft (muß man zwar bissl vorheizen) ist schon topp. Hab ich sogar bei einer Combi-Microwelle im Garten, die hat fast alle Funktionen wie ein Herd, nur isse bissl kleiner.
    Ja denn gehst mal zum Probekochen, hier machen das manche größere Einrichtungen, oder läßt Dir von Miele was zu Herden schicken.
    Und wenn denn ein Auslaufmodell kaufen, die sind immer noch gut und billiger wie die Neuen.

    schönen Gruß ausse Küche "merre"
     
  9. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    @ Diana: ich hab auch lange von so einem Herd geträumt -
    ich hab ihn damals aber durch Zufall zum halben Preis
    bekommen. Meine Küche ist vom Schreiner gemacht,
    war nur geringfügig teurer als vom Küchenstudio,aller-
    dings passt sie auch perfekt rein und ich konnte den
    Herd so günstig bekommen,da er ein Ausstellungsstück
    war - aber kein Problem,volle Garantie und das schönste,
    er war noch unbenutzt. Da hab ich dann nicht wieder-
    stehen können.

    Toll ist an dem Herd die abnehmbare Türe,diese kann man noch öffnen,
    da ja zwischen den beiden Scheiben auch oft vom Dampf Rückstände
    sind. Das sieht mit der Zeit auch übel aus - so klappe ich die Türe einfach auf und kann innen auch sauber machen.

    Das mit dem Backen mit Umluft und mit mehreren Blechen ist echt toll und funktioniert prima - ist auch bei anderen Herden so,mein voriger war ein Bosch und da klappte es auch sehr gut.

    @Wilson: viell. besteht auch die Möglichkeit,so einen Ausstellungsherd günstig zu bekommen? Ich hab da keine Ahnung,aber Fragen kostet ja nichts!

    lg Sieglinde
     
  10. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    @siggy,
    zum halben preis ist richtig klasse,das ist selbst bei ausstellungsstücken eine seltenheit.da hast du wirklich unglaublich viel glück gehabt.
    nennt sich dann 2.wahl,volle garantie gibt es darauf immer und sie sind maximal ein paar mal als vorführungsgeräte benutzt worden.
    aber allein eine beschädigte verpackung macht eine ware zur 2.wahl und oft zu schnäppchen,wobei die garantie immer bleibt wie bei 1.wahl.

    ja,bei meinem bosch kann ich auch nicht nur die tür aushängen,ich kann sie sozusagen auch auseinander nehmen um die scheibe zu reinigen.finde ich auch ganz klasse.
    da er aber gut funktioniert und ich voll zufrieden damit bin werde ich in absehbarer zeit wohl keinen neuen anschaffen.
    und das schönste ist ja,ich habe den zusammen mit einer schönen einbauküche aus der nachbarschaft geschenkt bekommen :D
    das war zwar ganz schön bastelei sie auf meine küchenmaße anzupassen,und ich brauche ja für alles 10 mal länger als ein gesunder.hatte natürlich auch ein wenig hilfe - alles geht alleine dann ja doch nicht - aber letzten endes hab ich es geschafft und bin total glücklich und zufrieden mit meiner küche.

    gehört zwar nicht zum thema,aber ganz toll finde ich auch das ceranfeld.denn das hat 2 platten bei denen ich ringe zuschalten kann.
    ich finde diese bräterzonen nämlich mehr als überflüssig,noch dazu habe ich gar keinen bräter.aus interesse gucke ich aber immer mal was es so gibt,aber ein solches wie ich es habe konnte ich noch nicht entdecken.selbst von bosch scheint es die in dieser form nicht mehr zu geben.da bleibt nur zu hoffen,daß meins so schnell nicht den geist aufgibt.

    ich trauere zur zeit ja noch meiner alten miele-wamadame nach :sniff:
    mußte sie letzte woche dann doch entsorgen da sie nicht mehr geheizt hat aber schon 20 jahre auf dem buckel hatte.und unter ökonomischen aspekten wäre eine reparatur auch nicht mehr sinnvoll gewesen,denn die werte der wirklich alten mielegeräte sind natürlich längst überholt.
    jetzt ist es eine aeg geworden da eine gute neuere gebrauchte miele - hätte gerne eine aus der novotronicserie so bj 95-2000 gehabt - so ad hoc nicht zu bekommen war,und das günstigste neugerät mit 800 euro einfach nicht drin ist.aber die nächste - das hab ich mir selbst geschworen - die wird wieder eine miele :D

    naja,zumindest kann ich einen mielestaubsauger mein eigen nennen :D
    nachdem bei meinem sohn u.a. eine hausstaubmilbenallergie festgestellt wurde habe ich den medicair angeschafft.kannte den allerdings auch schon aus einem anderen haushalt und wußte daß sich die investition auch auf lange sicht lohnt.und der hält auch sonst was er verspricht.

    ja,das mache ich ebenso.wenn dann doch mal was hartnäckiges anbrät gehe ich da auch mal vorsichtig mit dem ceranfeldschaber dran.die glatten pflegeleichten beschichtungen können das eigentlich ganz gut ab.man darf halt nur nicht mit gewalt und ruppig vorgehen.

    tja,irgendwie scheint sich das hier ja noch zum mielefan-thread entwickeln.....:D

    beste grüße,
    diana :- ))
     
  11. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo, ich möchte auch meinen Topf beitragen:
    ich hab einen Siemens mit Ober- Unter., Grill und Heißluft
    (bringt echt was).
    Die Wände haben Platten, die sich selbst reinigen, ohne extra
    Reinigungs- Programm.

    Als Tipp hätte ich noch:
    1. such Dir in einem Geschäft den passenden Herd aus, schreib die Bezeichnung auf und schau im Inet nach. Damit habe ich schon so manche Mark gespart (z.B. bei einer blanco- Spüle glatte 200 Euronen).
    2. Überlege voher, ob ein "Umbau" machbar ist.
    Heute würde ich einen Herd nehmen, den man sozusagen auf halbe Höhe einbauen kann mit unabhängigem Ceranfeld.
    Wird sicher etwas teurer aber bringt viel Komfort, man braucht sich nicht mehr zu bücken.
    3. Der Gang in ein gutes Küchenstudio ist immer gut, man kann alles anfassen und vielleicht auch dort Prozente rausschlagen.

    Viel Erfolg wünscht Dir Juliane.
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    o.t. ;-)
    mein miele staubsauger ist mindestens 30 jahre alt und läuft und läuft...
    die miele waschmaschine läuft seit über 20 jahren. :top:

    achso, zum herd kann ich nix sagen, ich kann nicht kochen ;-)

    gruss marie
     
  13. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Pa:rolleyes: ich bin wieder mal das schlechte Beispiel.
    Miele hat nicht so gut gehalten wie Siemes.....
    Grins,mein Herd ist nämlich aus von der Firma.
    Im Alter habe ich mich auch vertan.Der gute ist
    nun schon 17 Jahre jung.Neulich musste die Glasplatte
    vom Backofen erneuert werden.Das war ein Versicherungsschaden.
    Ansonsten rennt der wie ein Lottchen,wie man so sagt..
    Meine Kinder haben den mit ihren Back- und Kochübungen auch nicht
    geschafft.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  14. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    aussenseiter...;)

    ich habe bei meiner neuen küche auch auf rückengerechtes arbeiten geachtet

    backofen/auf einschiebhöhe....
    von neff, mit umluft und ober-unterhitze,pizzastufe und vorwärmphase...dann braucht man nicht unbedingt vorzuwärmen, das macht das gerät von der zeit her selber...
    "selbstreinigend" ist er zwar nicht, hat aber auch diese aufhitzfunktion...aber das putzen bleibt dir nicht erspart...denn du musst,sofort nach dem entstehen diese funktion nutzen...ansonsten ist der "dreck" eingebrannt durch folgende backaktionen.
    aber schlecht ist es nicht.../meist auch schon in den teilen vorhanden.

    heißluft möchte ich auch nicht mehr missen, plätzchen und kuchen mehrfach backen möglich.

    ich habe keine seitentüre, hab mich bewusst dagegen entschieden, weil man ja gerne mal etwas ablegt auf der türe, sei es einen schaber, oder einen handschuh etc....
    (meine entscheidung hat sich bewährt...stell dich mal vor so ein teil....und probiere es aus..achte darauf, wie du etwas händelst beim reinschieben).

    auch meinen geschirrspüler habe ich rückengerecht bauen lassen...allerdings fehlt mir dadurch natürlich ein wenig arbeitsfläche..muss ich halt schneller spülen/wegräumen(lach)

    zum thema schön saftig und knusprig:

    bratschlauch: das kann ich nur wärmstens empfehlen.da hab ich schon tolle hähnchen, super fisch -nur mit gemüse, ein wenig olivenöl- und einiges anderes gegart.

    das ist jedesmal der totale geschmack gewesen, weil nichts entweichen kann...dies aber nur am rande...
    (der fisch war genial, da war alles zuvor gemachte in der alufolie etc. echt der abschrecker).


    mein herd selber hat induktion und das kann ich nur allerwärmstens empfehlen (ist zwar teuer...aber rentiert sich,wenn man viel kocht etc.).

    hab neulich bei meiner ma auf dem ceranfeld (mit bräterzone, sie hat einen-für sie einfach klasse) gekocht und es war kein vergleich..obgleich ich vorher immer nur einfache kochplatten hatte.

    so, jetzt genug geschwärmt.....

    vllt. gibt es ja bei stiftung warentest ein paar ordentliche test oder so.


    viel glück

    liebi
    :a_smil08:
     
  15. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    ich kenne eine frau die vor 15!!! jahren die miele-wama ihrer schwiegermutter "gegerbt" hat.und das maschinchen war damals schon nicht niegel nagel neu.
    sicher,die alte dame - die wama mein ich ;) - hatte in den jahren ein paar reparaturen,liefert aber noch immer erstklassige waschergebnisse und wäscht und wäscht......
    tja,es geht eben nichts über gute deutsche wertarbeit :top:

    meine neue aeg fällt wohl auch in diese kategorie,denn die stellen - wie ich nachgelesen habe,ob's stimmt? - auch in deutschland her,aber irgendwie bin ich mit der bis jetzt nicht nicht "grün" geworden.
    zumindest noch nicht.
    einmal miele,für immer geimpft - sag ich immer :)

    neff,bosch und siemens stammen m.w. aber auch aus deutscher produktion,da kann man also eigentlich auch immer beherzt zugreifen.
    der mercedes ist und bleibt aber scheinbar miele :)

    ich hatte bei der vollsanierung meiner küche zunächst auch die idee den herd hoch zu bauen.als umbau wäre der kühlschrankumbau optimal gewesen,denn ich habe eine gute standkombination.
    hätte den hochbauherd dann aber direkt neben dem kochfeld gehabt,wollte diesmal aber zu beiden seiten arbeitsfläche haben.
    zudem wäre damit noch die anschaffung eines autarken kochfeldes notwendig gewesen,und somit natürlich auch eine zweite anschlußdose.
    naja,man kann nicht alles haben.aber ich bin stolz wie oskar daß ich meine küche so gut hinbekommen habe,und das entschädigt mich für den fehlenden komfort.und der umbau vom kühlschrank wurde zum geschirrschrank :)

    gutes gelingen in der küche allseits und liebe grüße,
    diana :- ))