Frage an die Bäcker(innen)

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von eve60, 12. November 2016.

  1. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Einen schönen Abend Euch allen.

    Mich plagt mal wieder ein Problem. Ich habe ein tolles Rezept für Lebkuchenschnitten. Leider ist mir der Teig irgendwie zu krümelig/sandig.

    Kann das a) daran liegen, daß der Teig mit Puderzucker gemacht wird (160 g auf 200 g Butter) und kann man b) den Puderzucker durch normalen Zucker ersetzen, damit das krümelige weg ist???

    LG Eve
     
  2. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Eve, nimm doch mal die Hälfte Puderzucker, und eben normalen Zucker einen Versuch ist es doch wert.

    Gutes Gelingen wünsche ich dir, aber vieleicht kommt noch ein toller Tipp der dir weiter hilft.
     
  3. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Sachsen
    Am Zucker wird es sicher nicht liegen.

    Wie ist denn das Rezept? Ohne Eier drin wird Teig mitunter krümelig, meine Erfahrung. Lebkuchenteig will sowieso fix verarbeitet werden, eher er kalt wird.
    Mir steht der Lebkuchenteig (hab Rezept aus WWW unlängst erkundet) und der für Kemmsche Kuchen noch bevor.
     
  4. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Zwei Eier sind dabei; 200 g Butter, 160 g Puderzucker und 2 Eier. Ich habe es auch schon mehrfach ausprobiert und bin ratlos.

    Eve
     
  5. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ist der Teig krümelig bei der Zubereitung oder wenn die Lebkuchen bereits fertig sind?
    Ich würde dann einfach ein anderes Rezept ausprobieren oder bei zu viel Krümeligkeit etwas Flüssigkeit beifügen, Milch oder Wasser oder Rotwein.
    Wenn Puderzucker im Rezept steht, sollte es schon Puderzucker sein, so teuer ist der ja nicht, das habe ich bei meinen Vanillekipferl auch, da habe ich einmal Zucker verwendet und die schmeckten in der Konsistenz ganz anders.
     
  6. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Guten Morgen. Der Teig ist bei der Zubereitung, also sozusagen roh, schön cremig, etwas fest, aber eine homogene Masse, die sich eben noch gut aufs Blech streichen läßt. Erst nach dem Backen ist das Ganze krümelig. Ich habe den Eindruck, daß der Unterbau sozusagen nur von der Schokoglasur zusammengehalten wird. Wenn ich den Lebkuchen auf dem Blech in Schnitten schneide, muß ich sehr aufpassen.
    Ich hatte nur die Idee, daß das mit dem Krümeln oder eher fast Sandigen wegen dem Puderzucker ist. Aber wenn nicht, weiß ich auch nicht, woran das liegen könnte.

    Und geschmacklich ist das so toll. Gibts noch eine Idee???

    Eve:vb_confused::vb_confused::vb_confused:
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.654
    Zustimmungen:
    6.986
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht Honig statt Zucker? Oder ein Ei mehr ran. Mehr fällt mir da grad auch nicht ein.
     
  8. Mni

    Mni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    12
    @eve,

    vielleicht magst Du ja das Rezept mal hier komplett einsterllen? VIelleicht gibt es Experimentierfreudige unter uns-
    Mein Gedanke wäre, mal etwas Milch dranzugeben? Nur einen Esslöffel oder so....am Zucker liegts sicher nicht....oder L-Eier?

    Es wird ne klitzekleine Kleinigkeit sein....
     
  9. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Sachsen
    Hallo eve,

    Habe gestern erst welche gebacken und die sind voll lecker.

    Hier das Rezept:

    Zutaten für 20-25 Stück, ich habe kleine Oblaten genommen und ca 40 Stück

    200g geriebene Mandeln
    200g geriebene Haselnüsse
    100g Zitronat
    100g Orangeat
    180g brauner Zucker
    4 große Eier
    6g Lebkuchengewürz
    1 Tl. Zitronenschale
    Oblaten
    Schokoladenkuvertüre
    250g Puderzucker

    Zitronat und Orangeat fein hacken
    Eier und Zucker aufschlagen mit dem Rührgerät. Nüsse, Mandeln,Orangeat, Zitronat, Lebkuchengewürz und die Zitronenschale untermischen.

    Die Mischung auf die Oblaten verteilen und für 30 min. Bei 180 Grad mit Ober und Unterhitze backen.

    Auskühlen lassen und den Puderzucker mit 3-4 EL Wasser verrühren und auf die Lebkuchen auftragen. Mit der Kuvertüre beträufeln, man kann es auch weglassen.

    Fertig sind die und so lecker .....
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.654
    Zustimmungen:
    6.986
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Rezept schnapp ich mir direkt gleich mal.
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.310
    Zustimmungen:
    1.029
    Ich verstreiche den Teig nicht im Ganzen auf das Blech, sondern auf Oblaten(etwas grössere als für Kokosmakronen) und so entfällt das Zerschneiden, da das dann ja schon einzelne Stücke sind.
     
  12. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Danke Euch allen, ich werde in den nächsten Tagen das Rezept mal komplett reinstellen; vielleicht sieht ja jemand den "Haken" daran. Schmecken tun die Teile nämlich einfach super.

    Und Dir, Hypo, auch vielen Dank. Liest sich gut, wird ausprobiert!!!

    Jetzt am WE warten aber erst mal meine Christstollen darauf, gebacken zu werden.....
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.654
    Zustimmungen:
    6.986
    Ort:
    Niedersachsen
    Jetzt schon Christstollen? :eek: Ich mach die erst Anfang Dezember.
     
  14. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Na ja, die müssen ja mindestens 2 Wochen durchziehen und wir essen sie eben schon gerne ab dem 1. Advent. Und ehrlich - je länger sie liegen, desto besser sind sie.
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.654
    Zustimmungen:
    6.986
    Ort:
    Niedersachsen
    Aah, Leckermäulchen...:D
    Stimmt, die müssen länger liegen und durchziehen.
    Ich hatte leider das Pech, dass die Dinger letztes Jahr recht trocken geworden sind. Also entweder hab ich die zu lange gebacken oder nicht richtig eingepackt.
     
  16. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Norddeutschland
    statt Zucker Sirup oder Honig....
     
  17. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Ja, Silberpfeil, das wären auch Alternativen. Mal sehen, was dann noch so bei dem ganzen Rezept auffällt.

    @Maggy63: Wichtig ist bei den Stollen (ich backe immer die sog. "Erzgebirgischen"), daß sie zum Schluß richtig ordentlich mit zerlassener Butter bestrichen und immer wieder in Zucker gewälzt werden. Dann schön dick Folie rum und dann noch in eine Stollendose und 2 Wochen kühl stehen lassen, Minimum.

    Leckermäulchen stimmt schon. Ich dosiere alles gut und versage mir in der Adventszeit nichts.

    Habe auch gerade noch mal meine Himbeer-Brombeer-Birnen-Marmelade mit einem Hauch von Zimt gekocht......:D:D:D:D:D
     
  18. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    660
    Ort:
    Sachsen
    Meine Stollen lagern schon seit 4 Wochen. Das Rezept ist aber auch noch nicht das Optimum, weil trocken und geschmacksverbesserungsbedürftig.
    Ich schneide meine Kemmschen Kuchen auch immer auf dem Blech. Teig ist mit Sirup. Krümelt nicht.
    Eve, vielleicht hast Du Dich auch beim Abwiegen vertan?:confused: Passiert ja auch, wenn man mit den Gedanken woanders ist.
     
  19. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Na ja, einmal könnte das sein. Habs aber schon mehrfach probiert.
     
  20. Solde

    Solde Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. November 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    wollte nur kurz schreiben, dass es wenig Sinn macht, Puderzucker durch gewöhnlichen Zucker zu ersetzen. Ist letztlich dasselbe, nur dass der Puderzucker eben noch gemahlen wurde und dadurch so fein erscheint. Aber es wurde ja eh schon ein neues Rezept gepostet. Viel Erfolg damit!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden