1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frage an 3-beinige Katzenkenner

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Hai, 30. Juni 2015.

  1. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo ihr Lieben,

    Heute habe ich mal eine kleine Frage an die Katzenliebhaber und Kenner unter euch.
    Mein Katerchen ist im Mai 9 Jahre geworden. Vor 2Wochen hatte er über Nacht plötzlich ein dickes Bein. Antibiotika und Schmerzmittel und Prednisolon haben alles nichts gebracht. Er kann mit der Pfote kaum auftreten. Als nächstes soll eine Gewebeprobe entnommen werden und wahrscheinlich läuft es auf eine Amputation des Beines hinaus.
    Hat jemand von euch das schon einmal bei einer Katze gehabt ? Und hat ein paar Tipps für mich, was da auf mich zukommen könnte und wie ich ihn dann wieder gesund pflegen kann und kann ich ihm irgendwie helfen mit so einer Behinderung klar zu kommen ?

    Mein erster Kater starb mit 8 Jahren. Als ich mich so umhörte, da viel mir auf, das die Katzen entweder mit 8 Jahren gestorben waren oder sehr alt wurden. Ich hatte mich dann schon gefreut, das Mickey das 8 Jahr überstanden hatte und dann kommt so etwas einen Monat später. Das gehumpel kann man kaum mit ansehen, aber ich bin ja froh, das sonst alles ok ist und ihm das fressen noch schmeckt.
     
  2. roco

    roco Guest

    hallo hai,

    das tut mir leid mit deiner katze. aber es ist schön, das du nicht an einschläfern denkst. denn katzen kommen im allgemeinen sehr gut mit dieser "behinderung" zurecht... ich habe das selbst schon erlebt

    einer ehemalige nachbarin wurde geraten, ihr katerchen einzuschläfern, sie konnte sich damit nicht anfreunden und hat ihren schatz in eine klinik in berlin gebracht. dort wurde amputiert und der katze auch ein bissl beim kompensieren der behinderung geholfen. als sie ihr katerchen nach 14 tagen heimholen konnte, da konnte er schon laufen, ein paar wochen später ist er schon wieder auf möbeln rumgehopst... er wurde 18 jahre alt, hatte noch 5 schöne jahre auch ohne 4. bein.

    lies mal hier, das hab ich dazu gefunden:

    http://www.tierarztpraxis-rogalla-rummel.de/wiss_krank_amputation.html

    oder hier:

    http://www.katzen-forum.net/innere-krankheiten/155677-beinamputation-muss-ich-nach-der-op-beachten.html

    es gibt sicher noch viele berichte im netz... das wird schon... ich drück die daumen

    LG
     
  3. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Hai,

    Katzen kompensieren solche Verluste ganz gut.
    Zu Anfang wird er sicherlich ein paar Mal auf die Nase fallen. Aber nach der Gewöhnung ist er dann halt ein Drei-Bein-Flitzer. Unserem Katerchen mußte sein Steuerteil (Schwanz) amputiert werden. Zuerst hat er immer verdutzt geschaut, wenns unterm Po beim Hinsetzen kalt war, weil da eben nur noch ein Joystick und kein Schwanz mehr war. Aber nach einer gewissen Zeit spazierte er wieder auf der Dachrinne lang.

    LG Eve
     
  4. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Danke fürs Mut machen.

    Am Freitag ist der Termin in der Tierklinik. Mal sehen, wie es dann weiter geht.
    Ich hab eine lustige Wegbeschreibung von der Klinik bekommen. Wenn ich denke, hier bin ich falsch, hier kann ja gar nichts mehr kommen, dann bin ich richtig. :D. Die Klinik liegt wohl an einem Feldweg im Nirgendwo....

    Liebe Grüße vom Hai-Fischlein
     
  5. roco

    roco Guest

    und frag denen da löscher in den bauch, wie du deinem liebling helfen kannst, die müssten es am besten wissen.

    viel glück und LG
     
  6. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Ich drücke Euch Daumen und Pfoten!!!

    LG Eve
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.357
    Zustimmungen:
    689
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht kommts ja auch nicht soweit.
    Falls doch, dann kommt Katz aber ganz gut als 'Dreibein' zurecht.
    Ich hatte mal einen Bekannten mit nem 3-beinigen Hund. Der kam da gut mit klar.
    Noch ein toi toi toi für dein Katerchen! :)
     
  8. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Hai,

    im bereits erwähnten Katzenforum www.katzen-forum.net findest Du viele Infos und auch gute Tips.

    Ich hoffe sehr, dass eine Amputation nicht notwendig sein wird.
    Wenn es es doch so sein sollte, ist es wichtig darauf zu achten, dass Dein Kater kein Übergewicht hat, weil das zusätzlich belastet. Ferner kannst Du dem Kater Aufstiegshilfen anbieten, damit er nicht so viel springen muss.

    Meine Daumen werden gedrückt, dass es ohne Op abheilen kann.
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Hai!
    Meine Katze Charlie (Weibchen) hatte von Geburt an ein behindertes Hinterbein, was lt. Tierarzt entweder im Mutterleib oder während der Geburt passiert sein musste. Er vermutete, dass es wohl auf eine Amputation hinauslaufen würde. Sie ist trotzdem putzmunter rumgerannt, hat aber das Bein nachgezogen. Beim Baumklettern hat sie sich das Bein dann richtig gebrochen, und so musste es amputiert werden.
    Der erste Tag nach der OP war schlimm, sie hatte arge Schmerzen, aber ab dem 2. Tag ging es ihr viel, viel besser. Sie kam sehr schnell super zurecht beim Laufen. Wenn sie langsam lief, hinkte sie, aber wenn sie schnell lief, merkte man gar nichts davon, dass sie ein Bein weniger hatte. Mit der Zeit verschob sich dann das Becken, es sah dann so aus, als würde das andere Bein sich etwas Richtung Mitte verschieben zum Ausgleich. Aber es ging ihr gut damit, nur zum Mäuse fangen war sie zu langsam. (Leider lebt sie nicht mehr.)
    Alles Gute für deinen Mickey!
     
  10. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Bei meinem Katerchen Mickey wurden ja am Freitag die Proben entnommen. Leider hat es danach heftig geblutet und ich musste ihn über Nacht da lassen. Da der Knochen irgendwie angegriffen ist, ist das Bein stark bruchgefährdet. Deshalb hat er Samstag noch eine Schiene zur Stabilisierung bekommen. Das linke Vorderbein ist jetzt bis zur Schulter eingepackt und dann noch so eine blöde Halskrause. Er findet die Welt im Moment einfach nur doof. Gestern blieb er ständig irgendwo hängen und er weiß immer noch nicht, wo er sein Bein lassen soll. Wenn er mir nicht so leid tun würde und ich so besorgt um ihn wäre, dann könnte man so manches Mal über ihn lachen, wenn er sich um sein eingepacktes Bein dreht, oder einfach mal so umfällt.
    Und er würde so gern rausgehen, aber ich glaube dann würde er sich aus dem Staub machen, der arme Kerl. Man kann so einem Tier ja so schlecht begreiflich machen, das man nur sein bestes will und versucht ihm zu helfen.
    Es kann passieren, dass das Ergebnis der Proben erst in 14 Tagen vorliegt, da es erst irgendwie chemisch aufbereitet werden muss. Immer diese Nervenaufreibende Warterei...
    Morgen wird der Verband gewechselt und wahrscheinlich kommt die Schiene dann auch wieder ab.
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.357
    Zustimmungen:
    689
    Ort:
    Niedersachsen
    Ach je, das arme Katerchen...knuddel ihn mal von mir.
     
  12. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Gestern wurde bei meinem Kater das Bein abgenommen. Zum Glück hat er alles gut überstanden.
    Jetzt muss er sich erst einmal erholen und sich an die neue Situation gewöhnen.

    Zum Glück hat er kein Krebs. Nur der Knochen löste sich auf und war nicht mehr belastbar. So etwas kommt bei Katzen wohl nicht sehr oft vor.

    Ich hab letzte Nacht neben ihm auf dem Sofa geschlafen. Das war ganz schön anstrengend. Aber so langsam löst sich auch bei mir die Anspannung.

    So etwas brauche ich so schnell nicht wieder
     
  13. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    129
    Ort:
    BW
    Schön zu hören, dass er es gut überstanden hat :). Dann gute Besserung für deinen tapferen Kater und dass er bald wieder auch mit drei Beinen durch die Gegend flitzen kann. Und dir nervliche Erholung. Man leidet da immer so mit...

    LG von Tinchen
     
  14. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    Hallo, Hai!

    Gut, dass dein Kater die OP gut überstanden hat und dass es kein Krebs ist. Das ist eine Beruhigung. Nun muss er sich erholen, wie du ja schreibst. Bestimmt wird er sich an seine neue Situation gewöhnen. Katzen sind ja echte Lebenskünstler, sie stellen sich auf alles mögliche ein. Ich habe zwar selber keine Erfahrung mit dreibeinigen Katzen, habe aber schon früher in der Nachbarschaft eine dreibeinige Katze beobachtet, die anscheinend prima zurecht kam.
    Ich wünsche dir heute eine bessere und bequemere Nacht und deinem Kater gute Besserung!
    Liebe Grüsse,
    Ruth
     
  15. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Mein kleiner ist grad recht flott in die Küche zu seinem Fressen gehopst :top:
    Scheinbar hat er den Dreh mit 3 Beinen laufen jetzt schon raus. Das kaputte Bein hatte er ja auch nicht mehr benutzt, da das Auftreten zu schmerzhaft war.
     
  16. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Das ist schön - kann gut sein, dass er die 3-Bein-Technik schon trainiert hatte. Allerdings dürfte die Balance jetzt eine andere sein, wenn das Bein fehlt. Aber Katzen sind ja besonders gut im Balance halten.

    Ich freu mich mit dir!

    LG
    Lächeln
     
  17. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    Hallo, Hai, das sind ja schöne Nachrichten. Nur weiter so, kleiner Kater!!
    Liebe Grüsse,
    Ruth