1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Forschung geht weiter

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kira73, 2. Dezember 2007.

  1. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Der Münchener Sonderforschungsbereich SFB 571 mit dem Thema "Autoimmunerkrankungen: Von den Manifestationen über die Mechanismen zur Therapie", ist erfolgreich für weitere vier Jahre verlängert worden.

    Die Autoimmunitätsforschung ist von zunehmender Wichtigkeit, da schätzungsweise 8% der Bevölkerung von einer Autoimmunerkrankung betroffen sind. Der Sonderforschungsbereich 571 ist eine Initiative aus dem Klinikum der Universität München (LMU) und hat seine klinischen Schwerpunkte bei Autoimmunerkrankungen wie Multipler Sklerose, Uveitis, Psoriasis und Rheuma und setzt sich zusammen aus Forschergruppen von beiden Münchener Exzellenzuniversitäten, den Max-Planck-Instituten für Neurobiologie und Biochemie in Martinsried und dem GSF-Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit.

    Mehr unter:
    http://www.idw-online.de/pages/de/news237088


    hier gefunden:
    http://www.forumprofi4.de/forum3244/muenchener-autoimmunitaetsforschung-im-aufwind-t70.html