1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

For your information

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Trixi, 20. Januar 2005.

  1. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo lieber Humiraspritzer in Österreich,

    habe heute morgen erfahren, dass durch die neue Bewilligungsregelung ab sofort nach einer einmaligen spezifischen Korrespondenz zwischen Rheumatologe und Hausarzt Humira bis auf weiteres auch vom Hausarzt verschrieben werden kann. 1 Packung ist nur mehr nachträglich dokumentationspflichtig aber nicht mehr bewilligungspflichtig - 2 Packungen auf einem Rezept hingegen schon. Alternative hierzu ist natürlich monatlich um die Spritzen zu laufen.

    Ich halte das für eine sehr gute Entwicklung - vorbei die Zeiten in der die Ambulanztermine in der Regelmäßigkeit des Rezeptbedarfs stattfinden müssen, vorbei die Lauferei zur KK - sehr gut! ;)

    Liebe Grüße
    Trixi
     
  2. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    Ja...

    das klingt gut :)

    lg v.d.matrosin
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    danke trixi für die info!
     
  4. sunnyside

    sunnyside sunnyside

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich
    bin neu

    bin neu

    hallo matrose!
    sehe du bist aus dem raum eisenstadt - ich auch!
    melde dich bei mir
    liebe grüße


     
  5. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Trixi!

    Also ich ließ mir Humira auch schon im letzten Jahr vom Hausarzt verschreiben und dies war überhaupt kein Problem, da es beim ersten Mal ohnehin der Rheumatologe verschrieb.

    Na und was die Rennerei in die Apotheke betrifft - Bewegung ist gesund ;)

    Nein ehrlich, wieso sollten sie uns alles auch zu leicht machen?.............

    liebe Grüße aus OÖ
     
  6. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hi Dani,


    echt - wow - das hast du aber einen sehr netten Hausarzt und auch noch eine sehr nette KK. Bei mir hats bisher an beiden gescheitert, aber da hätten wir ihn ja wieder - den Ruf der WKK :D

    Aber jetzt gehts ja - soweit ich momentan Einblick habe, muss ich jetzt urlange nicht persönlich auf die KK laufen - welche wunderbare Überraschung.

    Alles Gute nach OÖ.
    Trixi
     
  7. Biwi666

    Biwi666 Guest

    Humira und Schub

    Hallo ihr lieben ! - Bin auch auf dieser Humiradroge :)
    und weil wir da alle so schön beisammen sind, wollt ich Euch mal fragen:
    Habt ihr mit Humira auch schon einmal einen Schub gehabt ? - Na ich bin urenttäuscht. Dachte mit dieser Spritze kommt das nicht mehr vor ! - Hm. Falsch gedacht ?

    Liebe Grüße B.
     
  8. dani

    dani ÖRL-Worker

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der schönen Donau in Oberösterreich
    Hallo Biwi!

    Na, das tut mir ehrlich unendlich Leid für Dich, dass Du einen Schub unter Humira hast. :(
    Habe aber selber festgestellt (und weiß dies auch von vielen anderen Patienten), dass Humira nach einer gewissen Zeit (bei jedem anders) mit der Wirkung anscheinend nachläßt. Bei mir war dies ca nach einem guten Jahr. Habe aufgrund extremer Nebenwirkungen auch ca 6 Monate ausgesetzt mit Humira. Jetzt jedoch in Kombi mit MTX (vorher Monotherapie) wieder angefangen und auch mit engmaschigeren Kontrollen.

    Kenne Patienten wo es zu Beginn "super" gewirkt hat, und auf einmal wieder nachließ. Vielleicht wäre es bei Dir event. sinnvoll die 14 tägigen Spritzen auf 10 oder 7 Tage zu verkürzen. Da würde ich mal mit dem Arzt reden.

    liebe Grüße nach Wien :)
     
  9. Biwi666

    Biwi666 Guest

    Danke für die Info. Ich dachte schon ich wär ein Sonder - Sonderfall !
    Ist tröstlich. Schau ma mal was das Blutbild sagt, dass mein Arzt diese Woche machen lasst. Wenn Interesse, werd ich Forum weiter informieren.
     
  10. ignatia

    ignatia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rippoldsau-Schapbach
    Hallo Biwi!

    Was hat dein Arzt gesagt?
    Interessiert mich sehr, weil die Wirkung von Humira läßt bei mir auch langsam aber sicher nach.

    Liebe Grüße
    ignatia
     
  11. Biwi666

    Biwi666 Guest

    Ist bedauerlich für Dich und tut mir sehr leid, dass es dir auch so geht - aber für mich doch auch tröstlich, wenn es jemanden gibt, der auch unter Humira wieder leiden muss wo die Hoffnung doch so groß war, nichts mehr spüren zu müssen von dieser cP
    Mein Bludbild ist ok (war immer schon seronegativ). Ja, und er sagte, dass diese Krankheit doch sehr heimtückisch ist und es wäre ihm auch lieber gewesen, wenn keine Symptome mehr aufgetreten wären, er hat auch nicht damit gerechnet. Soll Cortison (aprednislon) wieder bissi erhöhen, Diclobene halt wieder 2 nehmen. Wenns schlimmer wird, soll ich auf Infusionen kommen, die sind auch wirkungsvoll und von der Medikatur noch am unschädlichsten (besteht aus Vitamin B und einem entzündungshemmenden Mittel dessen Name mir jetzt absolut nicht einfällt !) ja, und nicht verzweifeln und abwarten. Er mente, viele Leute haben jahrelang Ruhe und ich soll die Hoffnung nicht aufgeben und das werden wir doch nicht hm ?
    Hoffe, dass wir in Verbindung bleiben.
    Liebe Grüße Biwi666.



    Was hat dein Arzt gesagt?
    Interessiert mich sehr, weil die Wirkung von Humira läßt bei mir auch langsam aber sicher nach.

    Liebe Grüße
    ignatia[/QUOTE]