Folsan 1 oder 2 Tage nach MTX einnehmen?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Soraya, 2. September 2019.

  1. Soraya

    Soraya Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    ich habe Heute Vormittag das erste Mal Methotrexat gespritzt.Zum Glück habe ich bis jetzt keine grossen Nebenwirkungen gespürt.
    Ich habe 2 Fragen:
    1) Folsan ein- oder 2 Tage nach MTX einnehmen.
    Meine Hausärztin sagte nach 24 Std,

    Der Rheumatologe, der die Diagnose gestellt hat,sagte, so glaube ich es wenigstens, Folsan erst nach 2 Tagen einnehmen.So hat er es auch im Brief geschrieben.Was meint ihr?
    2)
    An wen wende ich mich bei neuen Gelenkbeschwerden? Mein Daumen fühlt sich Morgens an, als klappe beim Bewegen ein Scharnier auf u. zu.Später am Tag ist es wieder normal.
    Heute Morgen tat mein gr Zeh weh später drückte in meiner Sandale eine Stelle an der Fussinnensohle und tat beim Laufen richtig weh.Normal hatte ich nie Probleme mit diesen Sandalen.
    Aber ich habe es so verstanden, dass ich jetzt einfach warten muss bis das MTX greift.Ich hoffe nur, dass bis dahin nicht nochmehr Gelenke bleibende Schäden bekommen. Ich nehme kein Kortison und nahm bisher Ibuprofen, wenn ich das Gefühl hatte, eine Entzündung an den Fingerknochen zu Haben, das es ja auch Entzündungshemmend ist.
    Ist es richtiger jetzt nichts anderes als MTX zu nehmen?
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.055
    Zustimmungen:
    2.354
    Ich spritze abends nach dem Essen, damit ich eventuelle Nebenwirkungen verschlafe. Und 24 Stunden später nehme ich die Folsäure, auch direkt nach dem Essen.

    Ob Kortison richtiger ist, kann dir hier bestimmt niemand sagen. Dafür bist du in ärztlicher Behandlung. Bei mir wurden die Schwellungen der Gelenke durch Kortison abgefangen, bis das MTX wirkte. In der Zeit wurde es runtergeschlichen. Das hat mein Rheumatologe so angeordnet.
     
  3. Soraya

    Soraya Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Chrissi,
    vielen Dank für die Info. So ich verstanden habe, könnte ich bis zum Wirkungseintritt von MTX noch Ibuprofen nehmen.Das möchte ich allerdings ohne Magenschutz nicht nehmen, weil ich es sonst am Magen merke, und mich der Gastroenterologe davor gewarnt hat.
    Muss das MTX eigentlich immer um dieselbe Uhrzeit gespritzt werden?
    Ich wollte es auch Abends spritzen, bin aber 2 Mal vor dem Spritzen eingeschlafen und habe es deshalb am Montag um 10.30 gespritzt. Aber, dass Folsan dann um diesselbe Uhrzeit ernnehmen, ist Mitten in einem Termin.1-1,5 Stunden früher wäre besser.Weisst Du ,ob dass mit der Uhrzeit sogenau sein soll.
     
  4. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    317
    Ort:
    Leipzig
    Hi Soraya,

    die Uhrzeit ist egal. So wie ich es verstanden habe, geht es dabei darum, die vom MTX blockierte Folsäure wieder aufzufüllen und zwar, nachdem das MTX seine Hauptwirkung hatte, also frühestens nach 24 Stunden. Du kannst die Folsäure auch problemlos heute abend nehmen.

    Gruß,

    Birte
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  5. Soraya

    Soraya Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
  6. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.055
    Zustimmungen:
    2.354
    Ich spritze grundsätzlich nach dem Essen, damit ichs nicht vergesse. Entsprechend passt es dann auch mit der Folsäure.
    Man kann die Spritze auch auf einen bestimmten Tag verlegen, damit man es sich besser merken kann. Aber immer nur (1 Tag) weiter nach hinten schieben, nie den Zeitrahmen verkürzen. Hab ich so gesagt bekommen, denke es stimmt.

    Und am Tag der Spritze und den Tag drauf sollte man auch Vitmin B-Komplex und ähnliche Nahrungsergänzungsmittel mit Folsäure aussetzen, da sonst die Wirkung des MTX leicht gebremst wird.
     
  7. Soraya

    Soraya Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    4
    Danke für die Info
     
  8. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.059
    Zustimmungen:
    1.670
    Zum Thema MTX und Folsäure findest du auch jede Menge Informationen oben rechts über die Suchfunktion.
    Vielleicht einfach mal da stöbern...

    Lg Clödi
     
    Pasti gefällt das.
  9. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Raum München
    Ich spritze das MTX (früher 20mg, jetzt wegen zusätzlich Leflunomid nur noch 15mg) Samstags in der Früh gleich nach dem Aufstehen bzw. nach dem Badezimmer :D
    die Folsäure 5mg nehme ich nach Empfehlung (12-24h später) am Abend gut 12 Stünden danach.
     
  10. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.673
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Norddeutschland
    Folsäure (5 mg) nehme ich 36-48 Std nach der MTX-Spritze, damit die Wirkung des MTX (7,5 mg) nicht ausgebremst wird.
     
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.055
    Zustimmungen:
    2.354
    Ist das so richtig?
    Weshalb soll dann bei mir die Wirkung nach 24 Stunden gebremst werden?
    Sowohl mein erster Rheumatologe, als auch meine jetzige Rheumatologin sagten ich solle nach 24 Stunden die Tablette nehmen.
    Wovon machen die Ärzte die Vorgabe dieser Zeit abhängig?
    Auch die Menge 5 mg richtet sich nicht nach der Dosierung vom MTX, denn ich musste bei 10 mg und auch bei 15 mg jeweils 5 mg Folsan nach 24 Stunden nehmen.
     
  12. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    3.673
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Norddeutschland
    Beim Zeitpunkt der Einnahme und Menge von Folsäure gehen die Meinungen der Ärzte auseinander. Kann man hier und im Netz reichlich drüber lesen, Chrissi.

    Wenn man Probleme mit Nebenwirkungen hat, kann es durchaus sein, dass man 2x5 mg Folsäure (zwei Tage hintereinander jeweils 5 mg, oder noch mehr, bekommt).
     
  13. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.055
    Zustimmungen:
    2.354
    Aha, danke.
     
  14. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.539
    Zustimmungen:
    164
    Ort:
    entenhausen
    hi! die erkenntnisse dazu sind nicht neu und ich erinnere mich auch an andere kontroverse threads dazu.

    leitlinie mtx:
    Durch die Einnahme von Folsäure-Tabletten (5 – 10 mg/Woche) 24 bis 48 Stunden nach jeder MTX-Gabe können die Nebenwirkungen
    reduziert werden, ohne daß es zu einem Verlust an Wirkung kommt.
    http://www.p7g.de/fileadmin/dokumente/enddarm/MTX-LL.pdf

    https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/060-004l_S2e_Therapie_rheumatoide_Arthritits_krankheitsmod_Med_2018-10_01.pdf
    Die MTX-Gabe sollte standardmäßig durch Folsäure-Substitution (einmalig 5 (-10) mg ca. 24h nach der MTXGabe) begleitet werden.

    https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-322013/mtx-mit-folsaeure-kombinieren/

    die höhe von mtx hat durchaus einen einfluss auf die folsäuresubstitution, nach meinung meiner behandler, deshalb nehme ich 2 tabletten ab 10 mg mtx, auch dem hinweis der erhöhung bei nebenwirkung von teamplayer schließe ich mich an.

    lg marie
     
  15. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.055
    Zustimmungen:
    2.354
    Ich hab damals bei der MTX-Erhöhung von 10 auf 15 mg auch Folsan um die Hälfte erhöhen wollen. Wurde mir aber von der Rheumatologin vorgelesen, dass 5 mg ausreichen. Also nehm ich nur 5 mg.
     
  16. Gertrud

    Gertrud Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    273
    Frühestens 24 Stunden nach mtx. Eher etwas später. Das sagt der Apotheker meines Vertrauens.
    Ich nehme die Folsäure so spätestens 36 Stunden später.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden