1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fingerkuppen kaputt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hofi, 23. März 2003.

  1. Hofi

    Hofi Guest

    Hallo,

    ich brauch mal wieder euren Rat.

    Habe Psorart. und des öfteren gelesen, dass sich Schuppenflechte auch an den Fingern und Nägeln ausbreiten kann. Habe zur Zeit ganz besonders große Probleme mit meinen Fingernägeln und meinen Fingerkuppen. Die Nägel sind gerissen, gewölbt usw. Das sieht zwar nicht besonders aus, tuu aber nicht sonderlich weh. Dafür um so mehr meine Fingerkuppen. Fast alle sind eingerissen, aufgeplatzt , total schuppigund schmerzen. Der Mist heilt auch nicht richtig. Ich kann kaum etwas anfassen. Ich habe das zwar schon viele Jahre, habe das aber nie mit der Schuppenflechte in Verbindung gebracht. Außerdem war es nicht so extrem wie zur Zeit.

    Kennt jemand das Problem und hat einen Rat, mit welchen Tricks man das behandeln könnte. Ich habe schon allles mögliche versucht. (Melkfett und Handschuhe, Pflasterspray, Cortiosonsalbe hilft zwar, aber wenn ich sie weglasse gehts wieder los , Handbäder mit allerlei Zusätzen usw) Aber nichts hilft wirklich.

    Hautartzt hier: sehr fragwürdig, da ich den Eindruck habe sie wählt die Medis nach einem best. Wochentag und dem Wetter, als kannste vergessen!!!

    Viele Grüße Hofi
     
  2. monsti

    monsti Guest

    Hallo Hofi,

    hab auch Psoriasisarthritis und das gleiche Problem: Bei mir bildet sich teilweise eine dicke Hornhaut, die ständig einreisst und blutet, auf der anderen Seite lösen sich die Nägel ab, was *uaaaaaah* ausschaut. Da, wo die Nägel wachsen, brechen sie bei der leisesten Beanspruchung.

    Hab schon vieles ausprobiert, aber so richtig hilft nix. Zur Zeit nehme ich Melkfett, creme meine Hände abends fett ein und trage Handschuhe. Hilft aber auch net so richtig ...

    Bei mir ist es erst so extrem, seitdem ich im Dezember Mtx wegen zu starker Nebenwirkungen wieder absetzen musste. Zufall? Ich weiß es nicht.

    Liebe Grüße und für Dich/mich die ultimativen Tipps!
    Monsti
     
  3. Hofi

    Hofi Guest

    Hallo Monsti,

    komischer Zufall. So extrem ist es bei mir auch erst, seit dem ich MTX abgesetzt habe. Hatte es wegen unerträglicher Nebenwirkungen abgesetzt. Bin jetz bei ARAVA. Das mit Melkfett und Hanschuhen mache ich auch. Ich glaube es wirkt aber nur symbolisch, weil ich es hoffe. Wir werden schon noch Tipps bekommen. Wir geben ja schließlich die Hoffnung nicht auf, ok??!!

    Liebe Grüße

    Hofi
     
  4. Dinkel

    Dinkel Guest

    Hallo Hoffi und auch Monsti ,

    versucht es mal mit Azulensalbe von Dr. Grandl.Zwei mal täglich morgens und abends. Analog alle Finger in einem lauwarmen Olivenöl Bad am Abend ca. 15 Minuten. Danach eincremen mit der vorgenannten Salbe. Ich hatte gleiches vor vielen Jahren. Seinerzeit war ich der Meinung als Ursache Konservierungsmittel von Zitrusfrüchten war der Anlaß dieser sehr lästigen Beschädigung der Fingerkuppen und Nägel. Ich wünsche viel Erfolg.

    herzlichst aus dem frühlinghaften Chiemgau

    [%sig%]
     
  5. Doris

    Doris Guest

    Hallo alle zusammen,

    habe z.Zt. das gleiche Problem, zusätzlich auch noch unter den Fußsohlen (wo ich schlecht hinkomme). Habe vieles ausprobiert -auch Totes Meer - Salbe- es hat alles nichts geholfen.

    Habe gerade heute auf Rat einer Apothekerin Aloe Vera Creme gekauft, sie zieht sehr schnell ein und den Rest muss ich halt abwarten.

    Gruß an alle "Leidensgenossen"

    Doris
     
  6. Mareen Haase

    Mareen Haase Guest

    Hallo monsti, mein Allergologe erzählte mir von einem Patienten, der MTX haben wollte, wegen Hauptproblemen.
    Also hilft MTX auch bei Neurodermitis und Schuppenflechte.
    Ich habe auch Neurodermitis, die seit MTX nicht mehr erwähnenswert ist.
    Alles Gute, mareen
     
  7. Sia

    Sia Guest

    Hallo!

    Ich hab leider keinen Beipacktex von MTX mehr, aber eventuell könnte der Aufschuss gebnen, weas drinnen ist und ob das Mittel womöglich noch wo ander drinnen ist.

    Habt ihr schon mal versucht Zink zu nehmen? Das ist sehr wichtig, für die Wundheilung. Vielleicht wirkt sich das auch auf die Haut aus und sie springt nichtmehr so auf.

    Gruß Sylvia
     
  8. Julia Kern

    Julia Kern Guest

    hi,

    probiert mal optolind-salbe. gibt es nur in der apotheke ( vielleicht könnt ihr euch ja mal zuerst ne probe geben lassen ).

    meine tochter hat neurodermitis und deshalb ständig offen finger und fußsohlen. sie kommt mit der salbe wunderbar zurecht.

    gruß - julia
     
  9. Sia

    Sia Guest

    Hallo!

    Mir ist noch was eingefallen. Habt ihr schon mal Packungen mit Quark und Honig versucht? Honig macht die Haut ganz weich und hilft sehr gut bei der Heilung. Nacher würde ich die Hände stark einfetten.

    Außerdem hab ich folgenden Link für euch:

    www.epharma.de/shop/more.php3?datei=product254.html

    Soll auch sehr gut gegen rissige Haut sein.

    Vielleicht hilft das ja.

    Gruß Sylvia
     
  10. Sia

    Sia Guest

    Der link hat leider nicht funktioniert:

    <http://http://www.epharma.de/shop/more.php3?datei=product254.html>

    Sylvia
     
  11. Sia

    Sia Guest

    Ich glaub, ich kann das nicht. :-((

    <http://www.epharma.de/shop/more.php3?datei=product254.html>
     
  12. monsti

    monsti Guest

    Hi Sia,

    danke, diesen Link kenne ich aber schon. Ansonsten hat mir mein Hausarzt "Allpresan Cremeschau" für extrem trockene Haut (5% Harnstoff) verschrieben. Das Zeug ist angenehm auf der Haut, fettet nicht, ist unparfümiert und fettet nicht, aber wirklich helfen tut es leider auch nicht. Ein Teil meiner Hände ist jetzt zwar weich wie Babypopo, aber die betroffenen Stellen eher das Gegenteil :,-(. Azulensalbe von Grandl, Olivenöl und Quark/Honig-Packungen hab ich auch schon über längere Zeit versucht. Aber nix hilft *jammer*.

    Zerknirrschte Grüße von Monsti
     
  13. Hofi

    Hofi Guest

    Danke an alle,

    für euren Tipps. Salben mit Zink und die Medis meines Sohnes gegen Neurodermitis hab ich auch schon probiert (ist aber einiges auch mir Cortison und das versuche ich zu vermeiden). Die Salbe von Monsti mit Harnstoff habe ich auch getestet. Genau wie Monsti ist die Haut (außer die Fingerkuppen) zart wie Babyhaut geworden.

    Das mit dem Olivenöl werde ich mal testen. An Doris noch ein Tipp. Meine Füße sahen zum Teil auch so aus. Ich gehe neuerdings zur medizinischen Fußpflege. Die Risse klebt die Therapeutin und als Creme habe ich von Gehwohl Lipido ausprobiert. Mir hat es gut geholfen, denn ich hatte Zeiten wo ich kaum laufen konnte, so tief und schmerzhaft waren die Risse an den verhornten Füßen.

    die hoffende, optimistische Hofi
     
  14. Doris

    Doris Guest

    Hallo Hofi,

    habe Deinen Tipp mit den Füßen gerade erst gelesen, vielen Dank dafür.

    Ich habe allerdings keine Risse und Verhornung, sondern offene "Wunden" (pustolöse PS).

    Mit meinen Fingerkuppen scheint die Shea-Butter Creme mit Aloevera
    wohl zu helfen. Es ist jedenfalls besser geworden.

    Nochmals danke und liebe Grüße

    Doris