1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fingerknacken/Fingerknirschen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Gertrud, 24. November 2012.

  1. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo!

    Seit ich das Cortison reduziert habe, zickt seit 2 Tagen mein Finger wieder rum, schwillt an, tut weh ... rechter Mittelfinger, Mittelgelenk.

    Das ist nun an sich nichts Neues - seltsam ist aber ein hörbares Knacken/Knirschen, wenn ich ihn strecke. Was ist denn das nun wieder doofes?

    Oh neeee, Thema ohne Ende! :mad:
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Moin,
    Das Knirschen und Knacken kommt oft nicht von den Gelenken sondern von den Sehnen und Bändern. Du schreibst ja schon wenn du den Finger streckst, dann kommen die Geräusche. Lass dir am Besten ergotherapie verordnen, nachdem du das dem Arzt mal vorgeführt hast. In der Ergo macht man Übungen um die Sehnen und Bänder beweglich zu halten, dann bewegen sie sich wieder "wie geschmiert". Ansonsten kann es auch passieren, dass sie sich verkürzen, d.h. es könnte eine Schwanenhals deformität sich zeigen mit der Zeit. Rechtzeitig gegensteuern ist da angebracht.

    Gruß Kukana
     
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Danke für deine Antwort, Kukana!

    Es ist also nicht so, dass da irgendwas "kaputt" ist??? Naja, vermutlich würde das nicht knacken, sondern "nur" weh tun!?

    Ich werde den Arzt auf jeden Fall drauf hinweisen - aber mein Termin ist erst im Januar und als Notfall will ich vorab nicht hin.
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Was du zwischendurch selbst machen kannst: ausprobieren ob ein Wärmekissen dir hilft alles beweglich zu halten, oder aber die Hände in kaltem Therapieraps bewegen. Einen Igelball in den Handflächen hin und her bewegen, das ist wie eine kleine Massage.

    Bevor du den Therapieraps benutzt immer die Hände desinfizieren, sonst ist das irgendwann voller Bakterien, auch wenn du der alleinige Benutzer bist.

    Gib das mal bei google ein, das wird von etlichen angeboten. Evtl. bekommst du das auch vor Ort bei einer Ergotherapie, da könntest du auch privat eine Std. bezahlen um einige Übungen kennen zu lernen und später deinen Arzt fragen ob er es dir verordnet?

    gruß Kukana
     
  5. silberlocke

    silberlocke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Guets Mörgeli Gertrud

    was mir immer ganz gut tut - ist im lauwarmen Wasser einen Schwamm sanft kneten - wird alles wieder etwas beweglicher und macht weniger autsch .........

    wümsche Dir einen schönen Sonntag

    silberlocke
     
  6. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Eigentlich sind meine Hände beweglich - wenn sie nicht geschwollen sind, aber dann hindert die Schwelung an sich. Das Gelenk scheint noch ok zu sein.

    Das Knirschen hat wohl aufgehört und es tut auch nicht mehr so weh. Ob das daran liegen kann, dass ich für 2 Tage das Cortison von 2 auf 5 mg erhöht habe???? Aber 5 mg sind ja auch nicht die Welt - da kann man ja nicht von einem "Cortison-Stoß" reden.

    Irre, wie das manchmal schnell gehen kann .... über nacht eine fiese Schwellung ... aber so schnell besser wird es ja eigentlich nicht .... !?

    Naja, ich bin froh .... !!!

    Schönen Sonntag!
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ich würde auch Ergotherapie sehr empfehlen. Übrigens sagte meine Ergotherapeutin, trockene Wärme sei viel besser als nasse Wärme.
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi,
    bei mir fing es neulich auch an.
    Zeitgleich habe ich im Fernsehr einen Bericht gesehen,
    wie man mit den Fingern umgehen sollte.
    Hin und an einfach den Hefeteig:eek: von Hand kneten,war so ein Rat.
    Ich veruche es nun seit einiger Zeit,die Finger soweit wie möglich
    zu bewegen.Dazu habe ich meine Schüsslerkur wieder angefangen
    und es geht besser.
    Habe eben bei "Strickdings" dazu geschrieben.
    Vorher konnte ich nicht mal eine Stricknadel halten.
    Gertrud,lass dir von einem ausgebildetem Mensch zeigen,
    wie du die Finger vieleicht etwas in den Griff bekommst.
    Mein Rat.
    Schönen Sonntag noch.
    Gitta