1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fingergelenke "haken"

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kleine Eule, 27. November 2007.

  1. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,

    seit einiger Zeit beobachte ich etwas Merkwürdiges, nämlich dass meine Fingermittelgelenke manchmal zu "haken" scheinen. Ich habe z.B. die Arbeitsfläche in der Küche geschrubbt (nach dem Backen), als ich den Schwamm wieder los lassen wollte, war es, als ob meine Fingergelenke einen Widerstand überwinden mussten, damit ich sie wieder gerade machen konnte.
    Hat einer von Euch die Idee, woher das kommen kann?
    Liebe Grüße von der kleinen Eule
     
  2. julchen1990

    julchen1990 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo kleine eule,

    ich weiß was du meinst und kenne dieses problem auch.
    bei mir verschränkt es sich nicht nur auf die fingergelenke sondern auch auf viele andere gelenke (z.b. handgelenk, knie, wirbelsäule) wenn ich z.B. nach längerem schreiben den stift wieder loslassen will, muss ich mich regelrecht dazu zwingen, obwohl mir die hand eh wehtut. auch mit dem aufrichten nach dem bodenschrubben z.B. ist das so ne sache...muss das irgendwie mit nem richtigen ruck machen, sonst geht da jar nüx.

    was das ist...keine ahnung. ich vergleiche das aber irgendwie mit der morgensteifigkeit, die zwar bei mir nicht ganz sooo schlimm ist, aber auch vorhanden. joa, ich hoffe jetzt, dass mein HA bzw. die klinik mir mehr sagen können (hab noch keine endgültige diagnose)

    liebe grüße
    julia
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Hey,
    das Haken oder Schnappen kann u.U. davon kommen, dass sich auch die Sehnen entzünden und verkürzen. Manch einer bekommt da *sehr hübsche* Schwanenhalsfinger ;)

    Am besten mal den Arzt nach Ergotherapie fragen um die Finger beweglich zu erhalten, sodaß die Verkürzungen nicht weitergehen.

    Gruß Kuki
     
  4. Mücke

    Mücke Guest

    hallo,
    was du beschreibst, kann auch mal was "nicht" rheumatisches sein..mal so zur abwechslung..


    nennt sich schnellender bzw springender finger...hatte ich vor jahren...war eine verdickung an einer sehne und das band konnte nicht mehr rüberrütschen ( oder so ähnlich...öhm schon16 jahre her, gg)

    bei mir wurde damals eine sogenannte ringbandspaltung gemacht, damit alles wieder "reibunglos" funktioniert :)
     
  5. julchen1990

    julchen1990 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo mücke,

    was um alles in der welt ist denn eine "ringbandspaltung"? bzw. wie wird sowas gemacht? hört sich komisch an ;)

    meine finger haben eben beim klavierspielen schon wieder sehr "gehakt"...frag mich wie das mit meiner musik weitergehen soll :( die finger schmerzen immer mehr :mad: dabei hätte ich doch gerne musik studiert...ohne instrument ist das sehr doof!
     
  6. Patcy

    Patcy Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Bei mir scheinen sich die Finger/Hand zu verkrampfen oder so.

    Sobald ich einen Stift halte und schreibe tut die Hand weh und ich kann nicht mehr weiter schreiben oder jetzt beim Winter, gestern musste ich meine Auto von Schnee und Eis befreien, nach einpaar Mal hin und her mit dem Eiskratzer musst ich Pause machen, die Hand mag dann einfach nimmer. Selbst jetzt in der Plätzchenbackzeit und wo ich doch die Löffelplätzchen so gerne mache, mit 2 Teelöffeln formen, nach 4-5 Plätzchen heisst es Pause machen.

    Das ist vielleicht nervig, wenn man ständig Pausen machen muss........
     
  7. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Julchen,

    "Ringbandspaltung" wurde bei meinem linken Mittelfinger gemacht. Das ist eigentlich eine ganz einfache Operation, bei der in der Hand, auf der Höhe des 2.M-Bogens ein Schnitt gemacht und das sogenannte Ringband freigelegt, damit die Sehne wieder gleiten kann. Bei Rheumatikern kommt der schnellende oder klemmende Finger gehäuft vor, aber nicht nur am Mittelfinger, es kann jeder andere Finger auch davon betroffen werden. Ist wirklich nicht schlimm und die ganze OP dauert etwa 10 Min. mit nähen und verbinden. Der Schnitt wurde mit 2 Stichen genäht und nach 10 Tagen hat man nichts mehr gesehen. Bei mir fing der Finger an zu krampfen und dann ruckartig wieder gerade zu werden nach der Carpal-Tunnel-Syndrom-Operation, aber laut meiner Chirurgin hatte die OP damit nichts zu tun, das kommt auch so vor.
    Jetzt alles klar mit der "Ringbandspaltung"?
     
  8. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Die lieben Fingerchen!!!!!!!!!

    Halloechen,

    bei mir ist es der rechte Ringfinger. Er wird immer etwas "kuerzer" und
    auch die Handflaeche tut weh. Mein Fisio macht Uebungen mit mir, aber besser wird es nicht.

    kukana - halloechen, schreibst immer so toll. Das mit dem Schwanenhals ist es bei mir nicht. Na ja, was Gutes kommt bestimmt nicht raus, muss man bestimmt irgendwann einmal operieren.

    Viele liebe Gruesse aus Sitges

    Moehrle (Helga)
     
  9. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    vielen Dank für Eure Antworten!
    @ Kuki Dass sich da evtl. Sehnen verkürzt haben könnte, halte ich für denkbar. Die machen bei mir gerne allen möglichen Mist. Daran, dass ich meine Knie nur noch schwer (und ziemlich schmerzhaft) durchdrücken kann, daran habe ich mich ja schon gewöhnt. Könnte also sein, dass die Finger in die gleiche Kategorie gehören.
    Das mit der Ergo ist eine gute Idee, habe vor 2 Jahren mal welche bekommen, als ich die Finger nur noch schwer bewegen konnte. Damals hat es eine ganze Menge gebracht. Habt ihr sonst vielleicht noch einen Tipp, was man selber, außer Fingerübungen, noch machen kann?
    @ Mücke Da es mehrere Gelenke betrifft, vermute ich mal, dass es eher doch etwas rheumatisches ist. Kann mir jedenfalls nicht so recht vorstellen, dass man soetwas wie einen schnellenden Finger gleich in mehrfacher Ausführung bekommt.
    Habe im Dezember wieder Termin beim Rheumatologen, werde es dort ansprechen.
    @Julchen Hoffe, Du bekommst bald eine Diagnose und die passende Therapie, damit Du wieder Klavier spielen kannst!
    Liebe Grüße von der kleinen Eule