1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fingergelenke deformiert

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Theresia, 16. Oktober 2006.

  1. Theresia

    Theresia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Meine Fingergelenke sind durch cP sehr stark deformiert, tägliche Arbeiten
    werden immer schwieriger zu bewältigen.
    Wer weiß noch Hilfe ?????
    event. weitere natürliche Heilmittel !!!???...... Johanniskrautöl vor dem Schlafengehen einmassieren hab ich schon probiert - warte noch auf Wirkung.
    Vielleicht gibt es noch einen kleinen Hoffnungsschimmer für meine Finger.
    Med. Therapie durch Rheumatologen läuft.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Die Deformierungen wirst du mit einreiben sicher nicht weg bekommen, evtl. wenn die Gelenke und Knorpel noch nicht ganz zerstört sind, kann man das mit einer guten Therapie zum Stoppen bringen. Somit stellt sich die Frage inweiweit du überhaupt behandelt wirst zur Zeit?

    Gruss Kuki
     
  3. Theresia

    Theresia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fingerdeformationen cP

    Vielen Dank für die Antwort. Leider habe ich schon sehr starke Knorpelschäden, warscheinlich auch schon Knochenschäden, was kaputt ist, kann man nicht mehr heilen, das weiß ich. OP´s wären noch Möglichkeiten. Möchte ich jedoch als letzen Schritt wählen. Therapiemäßig bin ich (glaub ich) sehr gut eingestellt (Enbrel,.....). Aber wenn man viele Jahre untherapiert war, weil ich es selber immer weggesteckt habe, sind leider jetzt viele irreparable Schäden da.
    Was ich jetzt noch Hoffe ist, mit zusätzlichen "alternatieven" oder "pflanzlichen" Mittelchen meine angeschwollenen Fingergelenke zu behandeln. Habe schon Arbeitsschiene und Nachtschienen,..........

    Wenn irgendwer Links zu Hilfen hat, bitte schreibt mir.
    Vielen Dank
     
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Theresia,


    also wenn schon Knorpel- und Knochenschäden vorliegen, worauf willst Du dann warten? Wann ist es Zeit für den letzten Schritt?

    Warst Du schon mal in einer Rheumaklinik? Wurden die Gelenke schon mal mit radiosynoviorthesen oder chemischen Synoviorthesen behandelt? Das sind für gewöhnlich die ersten Schritte bei lokalen Problemen, also bei schlimm betroffenen Gelenken.
    Danach sollten Operationen ins Auge gefasst werden. Das bedeutet ja nicht sofort "Gelenkersatz", sondern daß die Entzündungen operativ entfernt werden und was ganz wichtig ist, daß Sehnen vom Entzündungsgewebe befreit werden, da diese bei ständigen Entzündungen reissen können.

    Ich kann zwar Deinen Wunsch verstehen, daß Du mit Naturheilmitteln behandeln möchtest, das ist aber bei einem erosiven Verlauf m.E. nur als Begleitbehandlung zu sehen.

    LG
    Sabinerin
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Guten Morgen,

    da muss ich der Sabinerin zustimmen. Denn wenn schon so starke Schäden da sind, wirst du um eine OP evtl. nicht herumkommen. Ich selbst habe zwei kleinere Ops jeweils an den Sehnen der kleinen Finger hinter mir und kann wieder richtig gut greifen - allerdings sind auch meine Gelenke nicht zerstört.

    http://www.eduardus.de/fachabteilungen/orthopaedische_rheumatologie3.htm#hand

    Schau dir hier mal an, was machbar ist, falls doch Ersatz genommen werden muß. Abbildung 9 z.B. links sieht man deutlich wie die Grundgelenke verrutscht sind und rechts nach der OP.

    Ich persönlich würde nicht zögern. Du wirst doch nicht jünger und möchtest sicher auch noch ab und zu schmerzfreie Zeiten haben. Aber u.U. sind deine Gelenke auch schon so zerstört, dass nichts mehr machbar ist?

    Was sagt denn überhaupt dein Arzt dazu? hat er keinen Rat was zu tun wäre?

    Gruss Kuki