1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

(finanzielle) Hilfen für Behinderte

Dieses Thema im Forum "Schwerbehinderung" wurde erstellt von anurju, 29. Januar 2014.

  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo lieber User,

    in einem Thread stand kürzlich die Frage, wie man es schafft, mit einer Rente wirklich auszukommen.
    Ich habe das Glück, noch berufstätig sein zu können (weil mein Job zu großen Teilen im Homeoffice zu erledigen ist) und bin mir bewusst, dass ich damit sehr großes Glück habe. Insbesondere im Vergleich zu Leuten, die kaum berufstätig sein konnten, weil sie z.B. sehr jung erkrankt sind.

    Daher habe ich überlegt, dass wir hier mal Tipps und Hinweise sammeln, wo Schwerbehinderte und/oder Rentner vielleicht Hilfen bekommen könnten, die unabhängig von den Nachteilsausgleichen oder Leistungen vonseiten des Staates gewährt werden.
    Falls es dazu schon einen Thread geben sollte - Sorry - habe ich nicht gefunden - dann hätte ich den alten neu belebt ;-).

    Interessant wären vielleicht finanzielle Hilfen von Vereinen und Stiftungen oder auch zwischenmenschliche Unterstützung ohne dafür (viel) Geld zahlen zu müssen...

    Ich fange einfach mal an mit 2 Hinweisen:

    In verschiedenen Regionen gibt es Vereine wie "Bürger helfen Bürgern" - für sog. "Kleinrentner" ist diese Nachbarschaftshilfe meist kostenlos oder extrem kostengünstig. Man findet solche Hilfen bei Google auch unter "Freiwilligenbörse".
    Hier z.B. fürs Rheinland: http://www.bhb-ev.de/ oder für die Region Hamburg: http://buerger-helfen-buergern.com/

    Finanzielle Hilfen werden teilweise von diversen Stiftungen gewährt:
    http://www.myhandicap.de/behinderten_hilfe_finanziell.html - unten auf der Seite sind weitere Links.
    Das Forum My Handicap würde ich gerne sowieso wärmstens empfehlen. Dort finden sich sehr viele gute Informationen.

    Wer noch mehr Tipps hat, her damit ;-).

    Liebe Grüße von anurju :)
     
    #1 29. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2014
  2. dorothe

    dorothe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Anurju ,

    das war eine gute Idee von dir und es ist bestimmt für einige hilfreich .
    Mein Beitrag dazu ist .............

    [​IMG] das ist regional nur für Bayern und Senioren ..........

    liebe Grüße Doro
     
    #2 30. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2014
  3. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98

    Aktion Mensch - Der Online - Wegweiser für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen:

    http://www.familienratgeber.de/index.php

    Bundesverband Deutsche Tafel e.V.:

    http://www.tafel.de/nc/startseite.html

    Kostenlose Eintrittskarten für Bedürftige:
    Die „Kulturloge“ vermittelt Plätze bei kulturellen Veranstaltungen an Mitmenschen, die nur über ein geringes Einkommen verfügen, damit sie ein paar schöne Stunden in Gesellschaft verbringen können.
    http://www.kulturloge.de/presse/presse.html

    http://www.kulturloge.de/verein/verein.html




     
    #3 30. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2014
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
  5. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.372
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu zusammen,

    das sind tolle Links - DANKE fürs Mitmachen !

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  6. Nadine1987

    Nadine1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Pflegestützpunkt

    Hallo,

    ich kann nur empfehlen sich ggf. auch einmal eine Beratung über einen Pflegestützpunkt zu suchen. Diese sind gut für:


    1. Auskunft und Beratung in sämtlichen pflegerischen Belangen,
    2. Koordinierung aller regionalen Versorgungs- und Unterstützungsangebote sowie die
    3. Vernetzung abgestimmter pflegerischer Versorgungs- und Betreuungsangebote.


    LG

    Nadine
     
  7. charlot

    charlot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Sozialverbände

    Hallo,

    ich würde raten, mal bei den regionalen Sozialverbänden nachzufragen, ob es spezielle Möglichkeiten in Wohnortnähe gibt:


    www.vdk.de

    www.sovd.de


    lg

    charlot.