1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fiese Schmerzen :-( warum krieg ich kein Cortison???

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Sandra1980, 10. November 2013.

  1. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo ihr Lieben,
    ich hab seit August diesen Jahres RA und seit Oktober die Diagnose vom Rheumatologen.. in der Anfangszeit ohne Diagnose schlug ich mich mit Ibu und später dann mit Voltaren über die Runden bis zum Termin bei der Rheumärztin... dort bekam ich Lantarel 15 mg und sonst nix!!! Nach einem Anruf wegen meiner schlimmen Schmerzen wurde ich abgetan :-( ich solle Paracetamol nehmen... was mir aber kein bisschen bei den Monsterschmerzen hilft!!! Ich fragte auch meinen Hausarzt und der schrieb mir Novalmin auf, wovon ich aber aus dem Bett nicht mehr raus komme:-( habe zwei kleine Kinder und mein Mann ist voll berufstätig .. er kann nicht immer zu Hause sein!!!

    Letzte Woche hatte ich beide Handgelenke und die Hüfte sowie die Zehengekenke am rechten Fuß entzündet :-( Am schlimmsten waren die Hände .. nun sind die Hände beide wieder abgeklungen und ich hab sei Freitag auf Samstag Nacht die Rechte Schulter so stark entzündet mittlerweile dass ich nur noch weinen könnte:-((( habe jetzt zweimal ibu 600 genommen, es war mir ehrlich gesagt egal ob ich es soll oder nicht... so waren die Schmerzen zwar nicht weg aber wenigstens etwas erträglicher für ein paar Stunden :-(

    Ich weiß nicht was ich noch machen soll?!?! War heute drauf und dran in ein Krankenhaus zu gehen, ging aber nicht wegen der Kinder:-((

    brauch einfach mal ein paar tröstende Worte ... es ist zum verrückt werden ... mennooo....
     
  2. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Sandra,
    ich grüße dich herzlich.Du befindest dich in einer schwierigen Situation,zumal du noch kleine Kinder zu versorgen hast.
    Über die Art und Weise,wie dein Rheumatologe reagiert hat,kann ich nur den Kopf schütteln.
    Es ist doch mittlerweile bekannt, dass eine RA frühzeitig behandelt werden muss,um Spätfolgen zu vermeiden.
    Ich würde mich noch einmal an meinen HA wenden und mir gleichzeitig einen anderen Rheumatologen suchen.Persönlich halte ich von einer Behandlung mit
    Ibu oder Diclo nicht sehr viel.Aus meinen Erfahrungen würde ich eine kurzzeitige Cortisonbehandlung,ergänzend mit Vitamn D/Dekristol 20000I.E.,
    angemessener finden,bis die Entzündungen abgeklungen sind.Während dieser Zeit kann sich der Arzt über eine entsprechende Basisbehandlung Gedanken machen.
    Ich wünsche dir alles Gute.
    LG took
     
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    138
    Schließe mich Took voll an.
    Da fehlt eine Übergangsbehandlung mit ein wenig Cortison (erst ein paar Tage höher, und dann langsam runter).
    Nun kennen wir Dich nicht: wenn Du z.B. einen schlecht eingestellten Diabetes hast, dann wäre es durchaus möglich, dass Dir der Arzt kein Cortison gibt.

    Evtl. frag doch den Hausarzt ob er Dir nicht damit erstmal helfen kann.

    Alles Gute, und: nur Mut, es kann zwar dauern, bis die Basis anschlägt, aber Du musst vorher nicht so leiden! Mach einen Termin mit einem anderen Rheumatologen und evtl. bitte den jetztigen auch mit Hinweis auf Deine familiäre Situation ganz konkret um Cortison.

    Kati

    @Took
    Die Basisbehandlung hat sie ja…. nur fehlt das Cortison zur Überbrückung bis die Basis anschlägt!
     
  4. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Sandra!

    Das tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. MTX braucht seine Zeit, bis es wirkt - und eigentlich solltest du in der Zwischenzeit bis dahin so von deinem Rheumatologen begleitet werden, dass es dir schmerzmäßig erträglicher wird ... z.B. mit einem wirkungsvollen Schmerzmittel (oder mit der Kombination mit 2 Schmerzmitteln ) und ggf. auch mit Cortison.

    Es ist schwer - aber du darfst dich nicht abwimmeln lassen. Ggf. sollte du dir wirklich eine Lösung für deine KInder suchen und schauen, ob es eine Schmerzambulanz in deiner NÄhe gibt. Niemand muss mit solchen schlimmen Schmerzen rumlaufen - zumal sie sich auch verselbstständigen können (siehe "Schmerzgedächtnis"). Da gibt es auf jeden FAll eine andere Lösung als Paracetamol.

    @Took ... eine Basisbehandlung bekommt sie doch schon - MTX (Lantarel). Hier geht es jetzt vorrangig um die Schmerzen und eine Linderung, bis das MTX wirkt.
     
  5. took1211

    took1211 Guest

    @Gertrud und Kati,hatte ich überlesen.Sorry.Danke für den Hinweis.:)

    @Sandra,dann solltest du das Cortison zur Überbrückung bekommen,falls du es aus gesundheitlichen Gründen überhaupt einnehmen darfst.
    Es kann dann schrittweise ausgeschlichen werden.
    Um ein ausführliches Gespräch mit deinem HA kommst du nicht umhin.



    LG took
     
  6. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    erst einmal lieben Dank für eure Antworten... und nein, habe kein Diabetes oder ähnliches weshalb ich kein Cortison bekommen könnte .. ich werde morgen früh sowieso zum Hausarzt gehen um meine Leber und Nierenwerte Abnehmen zu lassen .. dann werde ich fragen ob ich zu ihm rein darf ... ich hoffe es soo dass er mir hilft !!!
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Zu meinem Hausarzt kann ich immer in den Sprechzeiten kommen und auch zu ihm rein ins Sprechzimmer, wenn ich meine das es sein muss. Brauchst du denn bei deinem Hausarzt einen Termin ?
     
  8. Björk

    Björk Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Sandra - irgendwie bist du zu lieb - hau doch mal auf den Tisch -

    setzt dich ins Wartezimmer und geht nicht wieder weg, bevor du bei deinem Hausarzt gewesen bist.

    Die bist kein Bittsteller, du bist ein Kunde, der für die Leistungen zahlt, die du bekommst - bekommen möchtest.

    Alles Gute
    Björk
     
  9. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Ist das wirklich so?

    @Sandra

    Ich weiß ja nicht, bei wem du in Behandlung bist; sprich doch deinen Rheumatologen/deine Rheumatologin (?) noch einmal an und mach ihr deutlich, dass du JETZT Schmerzen hast und nicht warten kannst, bis MTX nach 4-6-8 Wochen wirkt. Möglicherweise ist ihr/ihm das Ausmaß deiner Einschränkungen gar nicht bewusst :confused:

    Viel Glück dafür!

    Gruß, Frau Meier
     
  10. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Hast du da am Telefon mit der Rheumatologin persönlich gesprochen, oder war das eine Arzthelferin ?

    Ich würde dann wieder anrufen und eben sagen, Paracetamol hab ich versucht, es hilft nicht genug usw.
     
  11. caliban

    caliban Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt eine europäische Patienten-Charta. Und wenn ich mich richtig erinnere, besagt Paragraph 1 das Patienten das RECHT auf ein schmerzfreies Leben haben. Das medizinische Personal hingegen hat die PFLICHT, diese Schmerzfreiheit zu garantieren.
    Wenn ich mich richtig entsinne...
    Paracetamol hat bei mir nicht die geringste Wirkung und Paracetamol-Codeïn nur sehr begrenzt. Du könntest es allerdings einmal mit letzterem versuchen.
     
  12. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Lagune

    Hallo Lagune, ich brauche immer einen Termin um zu meinem Hausarzt in Behandlungszimmer zu gelangen... heute morgen hatte ich Glück und der erste Patient war niht erschienen und sie nahmen mich nach ca 15 Minuten dran ( Mus dazu sagen, dass ich mit Tränen in den Augen vor Ihnen stand, die Schmerzen waren zu dem Zeitpunkt die Hölle auf Erden, sowie die letzten beiden Nächte auc ) .... LG San
     
  13. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Björk

    Hallo Björk, DU hast Recht, aber mann kommt sich wie ein Bettler vor... als ob alle anderen denken, man würde übertreiben wegen der Schmerzen.... das können nur Menschen verstehen die selber damit zu tun haben, denn diese wissen wie heftig solche Schmerzen werden können.... oder Menschen die sehr feinfühlig sind und einem glauben....leider bin ich in solchen Sachen ein kleines Duckmäuschen und kann nicht auf den Tisch klopfen... manchmal wäre ich froh ich könnte das... nur so kommt man oft schneller zum Ziel... danke Dir für Deine Antwort :)
     
  14. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    fr meier

    Danke Frau Meier, ich bin bei einer Rheumatologin, und sie weiß dass ich starke Schmerzen ud große Einschränkungen habe, für sie war ich einfach nur lästig, hatte ich das Gefühl.. sie hat zuviel Patienten und da bleibt man hat auch mal schnell auf der Strecke..... habe persönlich mit ihr gesprochen;-(
     
  15. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ja Lagune, habe mir ihr mehrmals persönlich am Telefon gesprochen, ihre Arzthelferinnen sind eig. ganz nett.... sie ist nur abgenervt, hört einem nicht wirklich zu könnte man meinen:-( hab das Gefühl sie ist überlastet....
     
  16. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    caliban


    danke für den Tip mit dem Paracetamol Codein, die hab ich zum ausprobieren letzte Woche von ner Freundin bekommen, die Migräneanfälle hat, mir haben sie nicht wirklich geholfen:-( leider..... ihr helfen sie zwar, aber nur bedingt.. d.h. es wird besser aber nicht gut...
     
  17. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Immer nur mit Termin zum Hausarzt ? Du lieber Schreck, was ist das denn für eine Hausarztpraxis, ein Hausarzt ist doch unter anderem auch dafür da, wenn notfallmäßig was ist das man da hin kann, oder der sogar ins Haus kommt, wenn man das nicht schafft dahin.

    Da würde ich mir echt überlegen, ob es sinnvoll wäre sich einen anderen Hausarzt zu suchen. Bei meinem muss ich zwar schon manchmal länger im Wartezimmer sitzen, wenn ich zum Chef der Praxis will, der ist am meisten gefragt (sind immer mehrere in der Praxis), aber ich komm immer dran, wenn es sein muss. Letzte Woche hatte ich so extrem Schmerzen, jetzt nicht vom Rheuma, war ein fieser Harnwegsinfekt, ich hin und hab dann gesagt, nee kann nicht warten muss heut nicht der Chef sein und es hat nur wenige Minuten gedauert und ich war dran.

    Genauso vor einigen Wochen, meine Ohren verstopfen immer wieder, hab kaum mehr was gehört, ich hin und kam schnell dran und dann Ohren gespült und endlich wieder was gehört.

    Bei beiden Beispielen, also wenn ich da noch auf Termine warten müsste, nee, nee.

    Beim Rheumatologen ist es anders, ist verständlich, aber auch da darf ich im Notfall, wenn zwischen den Terminen was ist rein rufen und er ruft zurück und wenn was ist, wo er mich sehen muss darf ich dann auch kommen. Er hat auch sehr viele Patienten, aber das muss doch drin sein in der Not. Ruf doch nochmal an und sag das du mit Paracetamol nicht klar kommst, das kann ja die Rheumatologin erst wissen, wenn du ihr das sagst.
     
    #17 11. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2013
  18. Sandra1980

    Sandra1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2013
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Rückmeldung

    Da ich nun zwei Horror Tage und Nächte hinter mir habe, stand ich heute morgen um 8 gleich auf der Matte ( beim Hausarzt) .... hatte eh einen Termn um 8.40 Uhr zur Blutentnahme wegen der MTX Spritzen... Ich habe mich dann irgendwie in die Praxis geschleppt, mein Mann fuhr mich hin.. nun stand ich da und wollte fragen ob ich zum Chef rein kann, und ich konnte nicht reden... mir liefen die Tränen ( Wie schon die beiden Nächte zuvor) die Wangen hinunter und ich konnte bleiben... musste ca. 15 Minuten warten und kamm dann ins Labor und anschließend zum Chef rein...

    Uch dort musste ich unter Tränen von meinen fiesen Schmerzen berichten.. und siehe daaa ... ein kleines Wunder:

    Ich bekam eine Spritze in die Venen mit Cortison und noch Prednisolon Tabletten auf Rezept.. mit nem Ausdruck von ihm, wie ich es einnehmen sollte ( Ausschleichungsplan ) ... Außerdem noch ein Rezept mit Omneprazol , ( Pantoprazol vertrag ich net so gut ) und soll Novalmin und Ibu zusätzlich nehmen... gesagt getan... zu Hause angekommen heute morgen nahm ich dann gleich den MAgenschutz, mein Penicillin und ne anderthalb Stunde später dann IBU 600... jetzt geht es mir besser ... die Schmerzen sind zwar noch da.. aber der Ruheschmerz ist nur fast weg.. der Bewegungsschmerz ist zwar noch heftig... aber ich kann wieder OHNE Schmerzen, wenn ich meine Schulter nicht bewege, liegen, laufen oder sitzen:) ich hoffe es wird nun stündlich besser.. so kann ich es wenigstens aushalten....

    @ Lagune: Mein Hausarzt ist ein ganz netter lieber Mann, möchte ungern wechseln, selbst wenn ich nen Termin brauch und rufe morgends an, muss ich dann nicht Stunden im Wartezimmer sitzen, sondern kann dann zu Hause sein, und komme dann wenn es mir gesagt wird... ich akzeptiere das so.. den gute Hausärzte sind rar... ich weiß nicht weshalb er mir jetzt erst Cortison gegeben hat, wahrscheinlich wollte er nicht gleich mit solchen Mitteln auch noch dazu kommen... was ja für ihn spricht.. er ist auch kein Typ der gleich Antbiotikum oder Penicillin aufschrebt... er macht immer Blutentnahme um zu sehen ob es viral oder bakteriell ist.. was auch für ihn spricht.. auch denn CCP Wert hat er direkt gemacht und nicht nur den Rheumafaktor...

    Es freut mich wenn Du mit Deinem HAusarzt zufrieden bist, meiner ist alleine tätig in der Praxis, noch dazu Internist, und hat auch einen super Ruf... meine Rheumtlogin ist jetzt nicht so das wahre ... aber naja.... wir werden sehen wie es weiter geht.. vorerst bleibe ich bis ich einen anderen Rheumaarzt gefunden habe.... bis dahin vertrau ich auf das Handeln meines Hausarztes ....

    seid lieb gegrüßt Sandra
     
  19. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Du kommst dann zB., wenn du am Morgen anrufst noch am selben Tag dran ? Das geht dann ja noch, dachte schon es wären Tage vorher, wo du den Termin machen musst. Man weiß ja nicht, wann man plötzlich akut krank wird...deshalb muss man zum Hausarzt auch einfach so hin können, finde ich.

    Naja, Hausärzte finde ich gibt es viele, eher sind zu wenig internistische Rheumatologen zur Verfügung.

    Mein Rheumatologe leitet und bestimmt die Therapien und Medikamente für mein Rheuma, mein Hausarzt macht da nur was nach Anweisung des Rheumatologen.
     
  20. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe sandra,

    ich hatte gerade eine antwort vorgeschrieben und habe eben dein
    letztes posting noch gelesen vor dem abschicken, damit ist
    mein text hinfällig ;-)

    ich freue mich, dass es dir besser geht! :top:
    aber das hättest du ja auch schon früher haben können,
    die kritik geht an deinen arzt, tröst :)

    bitte arbeite an dir :) und verinnerliche, dass du ein partner bist,
    und kein bittsteller, und du zahlst mit deinem monatlichen obulus!
    bei vielen sind das einige hundert euro, insofern kann ich es nachvollziehen,
    wenn sich jemand als kunde betrachtet, wobei mir die
    bezeichnung partner lieber ist.

    das recht auf ein schmerzfreies leben..... ja, ich weiss, ich fürchte nur,
    die umsetzung ist schwieriger als das geschriebene wort ;-)

    alles gute und gute besserung, marie