1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von gisipb, 3. August 2003.

  1. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe Rheumis,

    nachdem bei meiner Tochter das Tietze-Syndrom diagnostiziert worden ist, wurde diese Diagnose wieder verworfen und der Verdacht ausgesprochen, dass es sich um Fibromyalgie handelt.

    Wer kann mich über Fibromyalgie weiter informieren und insbesondere über eigene Erfahrungen damit zu berichten ?

    Insbesondere interessieren mit folgende Fragen:

    1) Wer hat Erfahrungen mit "alternative" Behandlungsmethoden wie Schmerztherapie, psychologische Beratung, Patientenschulungen usw...... gemacht. Welche Erfolge wurden damit erzielt und welche Erfahrungen (sowohl positive als auch negative) wurden damit gemacht.

    2) Kann eine psychologische Entlastung zu einer Linderung führen. Kann durch eigene Érfahrungen ein Zusammenhang bestätigt werden.

    3) Wer kann über Wechselwirkungen und Zusammenhänge mit der Grunderkrankung (im speziellen Fall SLE (Lupus)) berichten.

    4) Können ggf. Antidepressiva zu einer Linderung führen. In welchem Verhältnis stehen ggf. die Erfolge mit Nebenwirkungen ?

    Schon jetzt ein grosses Danke für eure Antwort und Berichte über eure Erfahrungen.

    Bitte antworten an: nightsprint@aol.com


    Grüsse Gisi aus Paderborn