1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von kahumu, 22. Februar 2007.

  1. kahumu

    kahumu Katzen-Hunde-Mutti

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Nachdem ich nun etwa drei Jahre eine Ärzteodyssee (und auch Medikamentenodyssee) hinter mir habe, bin ich jetzt hoffentlich endlich bei der richtigen Stelle gelandet - einer Schmerzambulanz. Dort hat man heute, nach sehr genauer Untersuchung, Fibromyalgie diagnostiziert. Das ist nun wirklich keine tolle Diagnose, denn Fibromyalgie ist ja nicht heilbar, man kann nur versuchen, die starken Schmerzen, die man dabei am ganzen Körper hat, zu lindern. Ich hoffe nun doch, endlich richtig behandelt zu werden. Ein Anfang wurde jedenfalls heute gemacht.
    Gerne würde ich mich nun natürlich mit Menschen austauschen, die auch darunter leiden. Ich habe schon im Internet einiges gefunden, mal sehen, was sich ergibt. Aber vielleicht gibt es ja auch hier im Forum einige, die diese Erkrankung haben und wir können Erfahrungen austauschen.
    Ihr könnt mir zwar nicht helfen, trotzdem wollte ich es euch erzählen, denn psychisch geht es mir heute nicht so besonders...
    Auch darüber zu reden, tut schon gut...


    Liebe Grüße
    Hilde
     
  2. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Hilde,

    nun hast du mal diese Dg, da kann man evt doch auch einige Dinge dagegen machen,
    mir hat Neurontin ganz gut gegen die Schmerzen geholfen, red mal mit deinen Ärzten es gibt da einige verschiedene Medis die ganz gut helfen,
    jeder reagiert auf andere entsprechend positiv,
    anfangs machen sie oft zwar sehr müde, aber die - meist extreme - Müdigkeit ist ja leider sowieso (zumindest bei mir) ständiger Begleiter..
    hast du diese Dg nun zusäztlich zur Polmyalgia gestellt bekommen ?
    scheib dir noch eine PN, alles Gute + lg ivele
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo hilde,

    es würde mich auch interessieren, ob du die diagnose- fibro- zusätzlich zu polymyalgia gestellt bekommen hast.
    ich habe angeblich auch eine sekundäre fibro. seit meine cp gut mit medis eingestellt ist, sind meine "fibroschmerzen" auch mit verschwunden....

    ich wurde wegen der fibro mit antidepressiva behandelt (seroropram).
    das medi hat mir zwar zum besseren schlaf verholfen, aber sonst hat sich an den schmerzen nichts geändert- ausser, dass sie mir egal waren :D...

    leichte, aber regelmässige bewegung soll auch helfen...
     
  4. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Hilde, hallo ihr Österreicher,
    Bei mir wurde auch sek. Fibro und jetzt endlich die Diagnose cP gestellt. Leider hab ich noch keine Basistherapie für die cP nur Cortison. Da konnte ich die Fibroschmerzen sehr gut von den Gelenkschmerzen unterscheiden lernen:) .
    Für die Fibroschmerzen hab ich Amitryptilin (=Antidepressivum) und obwohl wir die Dosis reduziert haben, kippt es mich immer noch total aus den Latschen.
    Ich hoffe, es geht dir heute ein bißchen besser liebe Hilde:D !
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  5. kahumu

    kahumu Katzen-Hunde-Mutti

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Danke für eure Antworten!
    Ich soll Saroten 10mg am Abend nehmen und Seractil gegen die Schmerzen bis zu dreimal täglich. Aber - es geht mir seit gestern total schlecht, die Schmerzen sind heftig geworden und jede Bewegung ist mühsamst. :-( In der Früh bin ich auch etwas benebelt von den Tabletten, ob das normal ist? Wahrscheinlich...
    Bewegung mache ich sowieso, denn ich habe einen Hund, mit dem ich tähglich recht flott spazieren gehe.
    Die Ärtzin hat diese speziellen Punkte gedrückt und dann die Diagnose Fibro gestellt, noch ein einstündiges Gespräch, das war's. Ob ich wirklich
    auch Polymyalgie habe, das weiß ich nicht. ???
    Ach ja eine Infusion habe ich auch noch bekommen, danach ging es mir ganz gut. Keine Ahnung, was da drinnen war. Cortison vertrage ich übrigens nicht, da schnellt mein Blutdruck hinauf und ich bekomme Herzrasen - das kann es also auch nicht sein. Nehme ich nimmer, sicher nicht!
    Ich bin auf der Suche nach einem speziellen Forum für Fibro, kennt da von euch jemand ein gutes, nettes?
    Eine Selbsthilfegruppe wäre auch schön, aber es gibt keine in meiner Nähe.
    Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag!
    Liebe Grüße, Hilde
     
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    du suchst ein Forum für Fibro-Erkrankte? Hier ist eines: www.fibromyalgie-Treffpunkt.de
    Ich habe auch mal 5 Tage lang Infusionen bekommen, das war Perfalgan und hatte eine bombastisch tolle Wirkung. Leider ist es auch nur bei 5 Tagen geblieben.

    Es istr ganz ok und man kann sehr viel über Fibro lesen. Aber ich persönlich, habe mich dort vor 1 Jahr auch angemeldet und ich finde dieses Forum, also r-o viel besser und übersichtlicher.

    Ich habe cP + Fibro. Und ich finde r-o gibt über alles genug Auskunft. Schau dort doch einfach mal rein ;) .

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    wer hat den damals die diagnose gestellt und warum? bei dieser erkrankug müßen schon einige handfeste zeichen zu sehen sein (z.b. stark erhöhte blutsenkung), sonst wird diese diagnose nicht gestellt....

    das legt sich wieder. dauert nur ein paar tage an, bis sich der körper an die medis gewöhnt hat.

    corti würde bei fibro auch nichts wirken, da fibro keine entzündl. rheumatische erkrankung ist. wie hat corti bei dir angeprochen? hat es dir die schmerzen gelindert?
    den hohen blutdruck hatte ich unter der corti therapie auch, obwohl ich ansonsten eher einen sehr niederen blutdruck habe.
    ich bekam dann blutdruck- senker und alles war wieder ok. nach dem absetzten von corti hat sich mein blutdruck wieder normalisiert. die medis gegen hohen blutdruck konnte ich auch innerhalb einer kurzen zeit wieder absetzten.
     
  8. gellini

    gellini Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dorf der Gummibärchen
    Hi Du

    habe auch Fybro. Und ich kenne diese geschichte der Ärzte. Haben zum Schluss alle gesagt ich bin der EINGEBILDETE KRANKE. LVA hat mich dann auf reha nach Baden Baden geschickt. War ganz gut. Besonders die Natur Fango Packungen! Das ist ein Naturschlamm der kommt auf alle schmerzenden Stellen dann wirst eingewickelt wie eine Mumie und dann das coooooolste. Das Bett wird abgesenkt und du bist auf einem Wasserbett mit 45 Grad, OH wie schön. Und dann habe ich noch Heublumenbäder bekommen.Und dann habe ich noch eine Ostheopathie Behandlung bekommen. War zwar am Anfang mit Schmerzen verbunden. Lag nicht an der Behandlung sondern an der Fybro. Habe dann vor der Behandlung 2 Valoron genommen und dann war es o.K.War 3 Tage OHNE SCHMERZEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Nur die Behandlung muss ich selber bezahlen kostet jedes mal 85 Euro. Das kann ich mir nicht leisten.
    Was hast Du für Medis?:p :p :cool:
    Lass Dich nur nicht auf Cortison ein !!!!!!!
    Freue mich auf eine Antwort von Dir
    Gellini>Priska
     
  9. kahumu

    kahumu Katzen-Hunde-Mutti

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Also die Diagnose Polymyalgica hat Fr. Dr. Stanek gestellt, sie meinte aber auch, dass mein Blutbild nicht eindeutig dafür sei.
    Auch von ihr bekam ich Cortison, hat mir aber nicht geholfen. Der Blutdruck stieg, trotz der blutdrucksenkenden Mittel, die ich eh schon nehmen muss, in besorgniserregende Höhen.

    Nun nehme ich seit Donnerstag Saroten (10 mg am Abend) und Seractil gegen die Schmerzen. Abwarten, wie es mir damit weiter geht.
     
    #9 25. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2007
  10. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hei!! Wie geht es Dir?

    Hallo kahumu, ich habe auch seit 2 Jahren Fibro und seit 9 Monaten nehme ich Katadolon S-Long. Sie entspannen und entkrämpfen die Muskeln, Sehnen usw. und ein zusäztliches Schmerzmittel ist da wohl enthalten. Leider lindert es bei mir nur für einige Stunden. Darum gehe ich auch nächste Woche in eine Klinik zum neu einstellen PC habe ich auch noch. Aber einige kommen mit Katadolon gut zurecht. Grüße Lilalu
     
  11. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo an alle,
    Macht euch die Fibro heute auch so zu schaffen wie mir? Sicher tut das feucht-kalte Wetter auch einiges dazu.
    Bei diesem Fibromyalgie Treffpunkt hab ich mich auch schon umgeschaut und fand es gar nicht schlecht. Man kann sich da schon konkrete Infos holen, genau wie hier auch und bei R-O find ich´s klasse!
    Das Cortison war für mich wie ein Wundermittel für die cP, aber die Fibroschmerzen sind natürlich geblieben. Ich hoffe, dass ich nun bald mit einer Basistherapie anfangen kann und hoffe natürlich auch, dass was gegen die Fibroschmerzen unternommen wird. Drückt mir mal bitte alle verfügbaren und benutzbaren Daumen:) .
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  12. kahumu

    kahumu Katzen-Hunde-Mutti

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Mir macht das Wetter sehr zu schaffen, so feucht und kalt, wie es jetzt ist.
    In diesem Forum habe ich mich nun angemeldet, man bekommt doch einige gute Informationen dort.
    Faustina - Daumen sind gedrückt.

    LG. Hilde
     
  13. sheila

    sheila Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fibro

    Hallo,

    ich war heut beim Doc und hab in ner Zeitung im Wartezimmer einen vielleicht interessanten Artikel gefunden über neue heilsame Substanzen. "Medizin aus dem Regenwald"
    ..... wie wirksam solche Medikamente sind, hat die Chinarinde gezeigt. Das aus ihr gewonnene Chininsulfat kann die Schmerzen bei Fibromyalgie lindern. (z.B. in Limptar N, Apotheke)
    Vielleicht mag sich ja jemand schlau machen...?

    Liebe Grüße

    Sheila