Fibromyalgie - Weichteilrheuma

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von kamel, 1. September 2010.

  1. Estelle

    Estelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Ich finde es auch bedauerlich, dass z. B. in der Schweiz neuerdings Fibropatienten keine IV-Leistungen mehr erhalten. Von daher muss ein Patient hoffen, dass der Arzt etwas Anderes findet, für den Fall, dass er nicht mehr arbeitsfähig ist aufgrund der Krankheit.
     
  2. embenjo

    embenjo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Feldhase, das hast du gut geschrieben, die Krankheit annehmen und sich nicht dagegen sträuben.
    Mir geht es beruflich genauso wie dir. Meinen Beruf werde ich nicht mehr ausüben können, und weiß jetzt nicht, wie es weitergehen wird.
    embenjo
     
  3. roco

    roco Guest

    mann, des is fies... hab in den letzten jahren grad gelernt, das niemand mir mein mein leben vorschreiben kann. und nu soll ich mir von so ner blöden krankheit meinen job wegnehmen lassen? is das gerecht?

    ich will nicht... :(

    @ luke: bevor du mich wieder bedauerst oder auch nicht... nicht nötig, hab alles im griff.... mit hilfe des lieben dino´s hab ich die sache von ner anderen seite angepackt... es wird schon...:p
     
    #23 25. September 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. September 2010
  4. ankelein45

    ankelein45 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    hallo zusammen,
    bin noch nicht so lange mitglied auf der seite, aber ich muß sagen es ist sehr interresant mit sovielen betroffenen zu schreiben.
    habe seit vier jahren diagnose fibro aber die schmerzen sind schon viel länger. habe zwei ops hinter mir war im krankenhaus - ungeheilt entlassen und weitere empfehlung zum rheumatologen. hatte sehr großen glück und mein arzt kennt sich mit fibro aus. nehme seit knapp drei jahren " cymbalta kapseln und Lyrika kapseln". verträglichkeit eigentlich ganz gut und ich konnte bis vor zwei wochen auch noch arbeiten gehen. habe mich aber nun übernommen und mir mehr streß zugemutet als mir gut tat. mein körper hat rebeliert und ich habe nur noch fehler auf arbeit gemacht, war nur müde, abgeschlafft und wollte mit niemanden mehr reden nur noch schlafen. nun bin ich seit 2 wochen zu hause und muß erstmal runter fahren.
    bis später ankelein45
     
  5. Meeresbrise

    Meeresbrise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mellingen CH
    Meeresbrise

    Hallo zusammen. Ich habe seit drei Jahren Fibro. Bin seit gut einem Jahr bei einer Chinesischen Terapie. Sprich Akupunktur und Massage. Allso mir tut es sehr gut. Aber ich weiss auch das es nicht für jeden anspricht. Habe vorher auch starke Medis nehmen müssen. Heute nehme ich nur noch Schmerzmittel. Wenn ich sehr starke Schmerzen habe. Möchte aber trotzdem mal fragen: wie ihr alle umgeht, jetzt mit der Kälte. Allso ich habe recht mühe damit. Und wie sieht es aus bei euch mit Arbeiten? Allso ich Arbeit im moment so knapp 40%. Weiss aber nicht wie lange das gut geht? Im moment habe ich das gefühl, sprich in meinem Kopf geht es so vor, das ich noch mehr Arbeiten könnte. Aber mein Körper spricht anders. Ich bin manchmal mit mir am hadern, was mache ich. Ich bin ja erst 52Jahre alt, ich könnte doch noch mehr machen. Früher gings ja auch. So nun haltet euch warm gruss Meeresbrise
     
  6. huddl

    huddl Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Meerebrise,
    habe selbst auch Diagn.: Fibro und halte mich mit Fußreflexmassage, Lymphdrainage, manueller Terapie und ein bisschen Geräte ( bei diesem Wetter etwas weniger, weils nicht geht) und Power Plate ganz gut über Wasser. Nur dieses Naßkalte Wetter wie im Moment, lässt mich immer wieder in den Seilen hängen. Da hab ich für mich auch noch keine Lösung gefunden. Träume allerdings davon in dieser Zeit in den Süden zu verschwinden. Wenn der Geldbeutel mitmachen würde.
    Wünsche Dir noch einen schönen schmerzfreien Tag.
    Gehe jetzt in die Sauna, da gehts mir dann besser :top:
     
  7. shaline

    shaline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    direkt am bodensee
    hallo feldhase....

    ich glaub mich juckzt.. habe eine IV antrag gemacht. und der wurde abgelehnt... mit genau diesen worten... ich könne gut 70% arbeiten.. leichte tätigkeit, nicht kniend, ohne überkopf, und keine rotierender tätigkeit, ohne schweres heben. sprich einfach leichte arbeiten... muss dazu sagen habe RA und Lupus. und immer mega schemrzen in den händen.. ich sagte dann, tja, die einzige arbeit wäre da, wenn ich in einem schmuckladen arbeit finden würde... kleine schachteln mit ringen und so könne ich bestimmt heben... und den kunden anbieten... :a_smil08:
    was soll man sagen... die wissen doch manchmal gar nicht wie es in einem ausshieht...........:sniff:
    trotz allem liebe grüsse tablat
     
  8. Estelle

    Estelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Huhu Tablat

    Wie lange ging bei Dir die IV-Abklärung, bis Du Bescheid kriegtest? Wirst Du nicht beruflich eingegliedert?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden