Fibromyalgie und Hashimoto

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von inged, 22. November 2011.

  1. TomFord

    TomFord Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Wieso glaubt ihr, dass es mit dem Wetter zu tun hat? Wenn dann ja irgendwie mit Hoch bzw Tiefdruck oder?
    Gibt es medizinische Analysen bezüglich der Symptome von Fibromyalgie und Wetter? Wenn ja wäre dass ja fast noch ein Grund auszuwandern ;)
    Aber mal im Ernst: Falls jemand medizinische Belege dafür findet, wäre ich demjenigen sehr dankbar, wenn er diese mit uns teilen könnte...
    Tom
     
    #21 30. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2013
  2. wilma56

    wilma56 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterschleißheim
    @TomFord: Ich hab grade mal deswegen geschaut, genau das wurde auch schonmal in einem anderen Thread hier besprochen: Klick! Vielleicht hilft dir ja das weiter:
     
  3. TomFord

    TomFord Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Januar 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    @wilma Danke Wilma! Kaum einen Post gemacht und schon den richtigen Weg eingeschlagen!

    @alle anderen: Sorry, dass ich eure Zeit in Anspruch genommen habe
     
  4. Almarantha

    Almarantha Guest

    Hallo!
    Habe mich vorhin erst hier angemeldet, habe Fibro und Hashi - und kann mich hier anscheinend gut über die Zusammenhänge austauschen, da wohl einige diese "Doppeldiagnose" haben. Nun, ich bin gespannt, werde mich später erstmal in der "Neu-Kategorie" vorstellen.
    Gruß,
    Almarantha
     
  5. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also bei mir hat mal wieder die Fibro zugeschlagen. Und wohl auch wegen diesem feuchten kalten Wetter. Da hat man die Schilddrüse unter Kontrolle, da geht die Fibro spazieren.
     
  6. ColdOlivia

    ColdOlivia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Espelkamp,NRW
    Hallo

    Hallo ihr Lieben..
    Ich kann noch zu Fibro und Hashi eine Neurodermitis melden. Vielleicht hat die Wissenschaft ja mal in den nächsten Hundert Jahren eine Antwort darauf gefunden.

    Liebe Grüsse....Olivia
     
  7. viola369

    viola369 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDS
    Hashi und Fibro

    Hallo an alle anderen Betroffenen,

    auch ich habe gleich mehrfach Pech gehabt - Hashi, Fibro, Insulinresistenz, ... und die Wettervorhersage erledigt der Körper gleich mit (Regen, Wind, etc. werden 2-3 Tage vorher angekündigt).
    Meine Mutter hat die Fibro zusätzlich zu Basedow + diversen Arthrosen. In den mir bekannten Hashimoto- und Basedow-Foren finden sich viele Betroffene, die auch Fibromyalgie haben. Bei meiner stationären Reha hatte die Hälfte der Gruppe auch Schilddrüsenprobleme.
    Wenn jetzt auch noch die Ärzte den Zusammenhang erkennen würden ...:rolleyes:

    Wie gut klappt bei euch die Einstellung der Schilddrüse?
    Was hilft euch am besten, außer Medi´s? Geht ihr arbeiten?
     
  8. Chrissylein

    Chrissylein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hey,

    also bei ging alles vor 3 JAhren los. ich hatte starke Gelenk - und Knochenschmerzen. Bekam dann die Diagnose Hashi und man vermutet dass es bei mir Rheuma auslöst. Meine Schilddrüse wurde mit L- Thyroxin eingestellt und ich die Gelenkschmerzen mit Cortison behandelt. War dann auch alles supi . . Schilddrüse ging es gut und für die Gelenke brauchte ich nur ab und zu Ibu 600.

    Bis vor 3 Monaten . . . die Schmerzen waren wieder sehr stark, ich kam früh kaum aus dem Bett und hab nur noch gefroren. Nach der Blutanalyse waren meine Werte ne Katastrophe und seit dem versucht mein Doc meine Schilddrüse wieder in den griff zu bekommen aber bis jetzt.

    Kennt Ihr auch solche Rückschläge?

    Viele Grüße
     
  9. piffi

    piffi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Dezember 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hashi& Fibro

    Hallo Chrissylein
    Ich kann das sehr gut "nach-empfinden" mir geht es nämlich den ganzen April sehr schlecht
    Erst habe ich meine Endokrinologin gefragt,ob wir die Schilddrüsen,tabletten (die machen sehr starke Knochenschmerzen,was die Ärztin mir auch bestätigte),versuchsweise absetzen können,bei Hasi (weil meine Schilddrüse sehr klein ist) ein "WAGNIS" wir versuchen es für 6 Wochen,habe nun 4 Wochen hinter mir,kann nur sagen,die schmerzen sind geblieben,was nicht mehr so schlimm ist ,das starke schwitzen,ist besser geworden,mal abwarten.
    Dann habe ich seid 4 Wochen in den Füßen und genick sehr starke Artrose (Röntgenbild) das ist äußers schmerzhaht,vertrage ja keine Medikamente,muß alles auf Natur machen Aber............... das ist ja bekannt,das dauert und dauert,bis es überhaupt anschlägt.
    Dann habe ich (was ich noch nie hatte) diese Lustlosigkeit,und das bei diesem Wetter,ist das nicht fürchterlich??
    Liebe Chrissi ,diese Rückschläge kenne ich sehr gut,wir können nix machen,wenn unsere Schilddrüse mal wieder verrückt spiel,nur warten ,bei mir,(ich habe das ja schon über 20 Jahre,kann mann die Schilddrüse nicht einstellen,warum weiß keiner, erst mal einen schönen ersten Mai und laß den Kopf nicht hängen,das wird wieder,wenn Du Lust hast,kannst Du ja antworten. herzlich Piffi
     
  10. inged

    inged Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    bei mir ist es nach wie vor ein Rauf und runter. Deshalb habe ich mich in einem sehr informativen Hashimoto-Forum angemeldet. Die sind auch ein bisschen auf Forschung eingestellt. Dort stelle ich jetzt jedes Mal meine neuen Werte ein und bekomme dort das Feedback, ob meine Werte tatsächlich in Ordnung sind.
    Ist schon eine Qual, wenn man nie genau weiß,woher die Beschwerden kommen.
     
  11. Chrissylein

    Chrissylein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Mai 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen


    Das klingt ja interessant . . . kannst du mir den Link geben?

    Vielen Dank
     
  12. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo inged,

    du wolltest doch wissen, ob es hier ein/e Fibro-Hashi gibt, der/die schon an der Schilddrüse operiert ist.
    Ich habe die Schilddrüse schon draußen, weil ich auch einen kalten Knoten hatte. Danach war die Einstellung mit L-Thyroxin nicht einfach, es ging von 150 über 125 bis wieder 150, dann 175 danach 200 Mikrogramm. Das Ganze zog sich über 11 Jahre hin, dann hatte ich wieder einen kalten Knoten und musste erneut operiert werden. Inzwischen bin ich so eingestellt, dass ich meist 150er L-Thyroxin einnehme. Die Schilddrüse ist jetzt gut eingestellt, aber die Fibro macht trotzdem was sie will.
    Als Fibro-Patient/in ist man immer bei den Ärzten der Versuchung ausgesetzt, dass manche Probleme einfach der Fibro zugeordnet werden.

    LG pumuckl
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden