1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie u. rheum. Arthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von BILA, 25. September 2006.

  1. BILA

    BILA Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    ich habe seit ca. 2 Jahre rheum. Arthritis. Nun wurde vor ein paar Monaten noch zusätzlich Fibromyalgie als Sekundärerkrankung festgestellt. Da sich die Symptome doch oftmals ziemlich ähnlich sind, kann ich nur schwer erkennen, welcher Erkrankung diese Symptome zuzuordnen sind.
    Wer kann mir da weiterhelfen?

    Viele Grüße
    BILA
     
  2. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Sek. Fibromyalgie

    Hallöchen,

    habe auch sek Fibro und PSA kannst du deine Frage spezializieren worum es dir genau geht? Habe mich sehr ausgibig mit der Fibro beschäftigt und möchte dir gern helfen.

    lg Angie
     
  3. BILA

    BILA Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Angie,

    mir geht es vor allem um Schmerzen in Gelenknähe, z. B. Kniegelenke und Handgelenke. Da tut es meistens nur ca. 2 Tage an der gleichen Stelle weh und wandert dann an die nächste Stelle. Der Arzt meinte, dass es hierbei eher um entzündliches handelt. Ich denke eher, dass doch diese Entzündung nicht nach 2 Tagen wieder so schnell verschwindet, wie sie gekommen ist. Es sind auch nicht immer Schwellungen dabei. Meistens hilft auch dabei keine Diclofenac o.ä.

    Vielleicht hast du mir einen Rat. Danke!

    Bila
     
  4. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    sek. Fibromyalgie

    Hallo Bila, hallo Angie
    habe wahrscheinlich RA und evt Fibro, wird gerade abgeklärt und das Thema interessiert mich natürlich auch. Habe mich aber gestern erst im Forum angemeldet und bin ein unbelecktes Blatt. Neben Gelenkbeschwerden habe ich auch Schmerzen in Muskeln und Sehnen und eigentlich auch ständig in Gelenknähe, das Ganze wandert wie bei Bila durch den Körper und es gibt bessere und schlechtere Tage. Sowohl Schmerzmittel als auch Basismedi über 4 Mon. haben nichts gebracht.
    Wäre für jede Info und jeden Rat dankbar
    Faustina 24
     
  5. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe
    Schmerzen und Fibro

    Hallo ihr beiden,
    möchte euch gern helfen und mir gleich mit. Sorry das ich erst so spät antworte mir geht es nach einem VKU nicht so gut und deshalb bin ich selten im Internet. Es gibt noch kein Heilmittel gegen die ganze Sache aber es gibt Möglichkeiten der Linderung. Hier ist es unterschiedlich wie jeder Körper reagiert. Ernährung, Bewegung, tägliches Verhalten, Stress usw. können hierzu helfen bzw. alles verschlimmern. Ich habe leider im Moment nicht die Verfassung mich damit speziell auseinander zu setzen. Sobald es mir besser geht kann ich auch wieder öfter hier sein. Sorry!
    lg Angie
     
  6. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo ihr beiden,

    es ist so, dass bei Fibro nur wenige Medis helfen und das auch nicht bei allen Patienten.... soweit das ärztl. Wissen...

    Wir haben hier einige Fibro-User, die sicher Euch mit ihren Tipps und Tricks weiterhelfen....

    Was ihr vermeiden solltet, ist Stress, da Stress z. B. Fibro verschlimmern kann. Ihr müßt herausfinden, was Euch gut tut:

    Wärme oder Kälte ( mir geht es am besten, wenn es nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt ist, im Winter habe ich immer meine Wärmepacs zum Knicken in den Taschen wg. der eisigen Finger und Hände)
    Krankengymanstik ist schon fast Pflichtprogramm
    oder tut Euch Wassergymnastik gut (mir z. B. ja in über 30 Grad warmen Wasser)
    Heiße Dusche oder einfach nur kühlen
    Vermeidet Alkohol - kann dadurch schlimmer werden, ist auch mit einigen anderen NM so, müßt ihr herausfinden.
    hilft Euch entspannen durch gute Musik, ein Buch lesen,
    Entspannungstechniken (Autogenes Training, Tai Chi, Qui Gong, Muskelentspannung nach Jacobsen)
    oder/und Massage usw.

    Oftmals werden Antidepressiva in sehr geringen Mengen eingesetzt, zum einen um Schmerzen zu lindern, zum anderen um damit besser umzugehen, aber dazu gehört ihr in die Hände von einem erfahrenen internistischen Rheumatologen, Neurologen oder Schmerztherapeuten...

    Probiert auch Johanniskraut aus, lasst Euch jedoch vorher beraten... oder auch Lachsöl-Dragees... mit Omega3-Fettsäuren....

    Vielleicht hilft Euch ja dieser Ansatzpunkt schon weiter... Eines ist auf jeden Fall gewiss - ihr müßt lernen, damit zu leben und umzugehen. Fibro wird Euer ständiger Begleiter sein, mal mehr, mal weniger.... - leider....

    Viele Grüße
    Colana
     
  7. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Fibro, Angie und Colana

    Hallo ihr beiden,
    danke für eure Anregungen und Ratschläge. Soweit ich das verstanden habe, hilft da nur Geduld und Ausprobieren. :)
    Ich habe da auch Amitriptilin (schreibt man das so?)= Beruhigungsmittel bekommen, es hat mich aber echt umgeworfen. Mein Blutdruck ist nun endgültig im Keller und ich bin so müde, dass ich gar nicht mehr aufstehen mag.Dafür sind die Schmerzen nachts aber besser, vielleicht sollte man die Dosierung verändern.:confused:
    Das mit dem Stress kann ich nur bestätigen, aber leider kann man sich da nicht immer entziehen!Wenns irgendwie geht,nehme ich mir aber eine Auszeit mit Musik hören und Bücher lesen.:D
    Angie wünsche ich gute Besserung!
    lg Faustina
     
  8. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo faustina,

    wegen meines untermieters fibro nehme ich amitriptylin-
    tropfen. ich bin der meinung, dass ich a. so für mich besser, entsprechend meiner beschwerden, dosieren kann.
    ich komme mit 2 tropfen aus. anfangs bekam ich 25 mg tabletten,
    die mich komatös umfallen liessen *g*
    vielleicht kommst du mit den tropfen auch besser klar?

    bila, es ist gut möglich, dass der ra zuzuordnende schmerzen
    in so kurzen folgen auftreten. ich erlebe es bei mir auch :rolleyes:

    die fibro ist mit nsar nicht (gut) zu behandeln, kein wunder,
    dass diclo nicht hilft.

    vielleicht kennst du diese ro-seite über fibro noch nicht?
    fibro und diese chronischer schmerz und antidepressiva

    alles gute, marie [​IMG]
     
  9. Angie Mecklenburg

    Angie Mecklenburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern ca. 100 km von Berlin entfe

    Hi,
    kann dir nur empfehlen die Dosierung zu verändern in Rücksprache mit deinem Dok. Bei Fibro reagiert dein Körper um vieles früher auf Medikamente als bei normal Patienten mit anderer Erkrankung. Man sollte daher immer mit der niedrigsten Dosis anfangen und ggf steigern. Amitriptilin hatte ich auch 25 mg sogar 50 mg mir ging es so wie dir Blutdruck unten und ich kam kaum noch aus dem Bett. Das ist nicht die Lösung aber es hilft. Evtl solltest du es mal mit den Tropfen probieren wie Marie es schreibt. Bewegung ist auch sehr gut und viel Ruhe sofern es möglich ist. Man kann aber nicht einfach sein Leben umkrempeln, man kann aber ein Kompromis finden und das beste draus machen.
    lg Angie
     
  10. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Fibro und Amitryptilin

    Hallo Angie, hallo Marie
    Danke für den Tipp mit den Tropfen. Nehme im Moment 25 mg Amineurin abends, weil ich sonst gar nicht schlafen kann. Bin aber davon morgens noch wie erschlagen und komme einfach nicht hoch, schon im Sitzen dreht sich alles. Habe am Donnerstag einen Termin beim Arzt und werde ihn darauf sicher ansprechen. Die Tropfen kann man eher individuell dosieren.
    Scönen Tag noch euch beiden
    Faustina:D



    ,