Fibromyalgie ohne schmerzen

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Minimami30, 27. September 2018.

  1. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    582
    Ich würde auch auf einen Mangel von B12 tippen... oder Eisen...
    Komisch, dass das alles normal war.

    Einfach als Versuch könntest Du mal Magnesiumcitrat (oder einfach kein Magnesiumoxid!) für 4-5 Tage probieren.
    Das im Blut zu messen bringt nichts.
    Eine Freundin hatte Mangel und landete für ein halbes Jahr in der Psychiatrie. Sie konnte ihre Hand nicht mehr richtig bewegen. Diese hatte keine Empfindung mehr.
    Die Mutter brachte zufällig Magnesium mit: nach ein paar Tagen war die Hand viel besser... sie wurde natürlich entlassen weil Magnesiummangel der Grund war. Psychopharmaka alle abgesetzt.

    Kati
    In der Apotheke kannst Du ein gutes Magensiumprodukt finden oder in dem Laden mit zwei Buchstaben wo einer D und der andere M ist. Dort gibt es ein Produkt, ein einziges... das MagnesiumCITRAT enthält. Es ist auch recht Magenfreundlich.
     
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    6.578
    Zustimmungen:
    514
    Ort:
    Bayern
    Das ist ja gruselig, wohl so eine Art von Wahrnehmungsstörung oder Halluzination.
     
  3. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kati ich habe keinen Mangel. Ich habe Vitamine ; b12 ; Eisen; fohlsäure; Magnesium usw usw testen lassen. Da ist alles im grünen Bereich
     
  4. Rainer K.

    Rainer K. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiberg
    Hallo Minimami

    die Symptome könnten auch vom Eppstein Barr Virus oder von einer Infektion mit Pilzen kommen.
    Ein Immunologe wäre da der richtige Arzt.

    Eine Fibromyalgie hast du wahrscheinlich nicht, ich habe diese Diagose seit 20 Jahren neben einigen anderen Diagnosen und eine Fibro ohne Schmerzen gibt es nicht.
    Die Diagnose Fibromyalgie wird manchmal auch gestellt wenn Ärzte nicht mehr weiter wissen und weitere Untersuchungen das Budget überschreiten würden.

    Rainer
     
    #24 29. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2018
  5. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Rainer ich wurde auf sämtliche Viren und Bakterien untersucht. Alles im grünen Bereich. Drum Sag ich ja das ich schon so viele Untersuchungen durch habe.
     
  6. Rainer K.

    Rainer K. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiberg
    dann bleibt nicht mehr viel übrig,

    vor ein paar Jahren war ich in einer Rehaklinik für Schmerzkrankheiten und Psychosomatische Erkrankungen.

    Dort hatten wir Vorlesungen über Symptome von Posttraumatischen Störungen und Spätfolgen von bestimmten Medikamenten und Drogen, viele Jahre nachdem sie genommen wurden.
    Meistens denkt man an solche Dinge gar nicht, hat sie verdrängt oder einfach vergessen
    Kannst die Themen ja mal googeln.

    Ob da irgendwann in Deiner Vergangenheit ab früher Kindheit etwas war kannst du Dir nur selber beantworten

    Rainer
     
  7. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Also Drogen nahm ich noch nie.
    Medikamente eigentlich auch nicht . Standard Medikamente.
    Hmmm also Kindheit war nicht Grad die schönste bei mir. Aber ich kenne viele die es in der Kindheit noch härter hatten und die haben aber keine solchen symptome wie ich.
    Ich versteh das ganze nicht.
    Hab mich im Internet Schlau gemacht was fibromyalgie anbelangt. Dort stehen schon einige symptome die ich eben auch habe.
     
  8. Rainer K.

    Rainer K. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiberg
    Schwieriges Thema,

    Ich war selber schon in einer Fibromyalgie Selbsthilfegruppe, über 2 Jahre in einer Schmerz-Gesprächsgruppe und in 3 Rehakliniken..
    Alle Personen(inclusive mir) die ich dort kennengelernt habe hatten Traumatische Erlebnisse irgendeiner Art und alle hatten oder haben schwierige Verhältnisse im privaten und, oder beruflichen Umfeld.
    Es gibt immer andere die es noch härter hatten und die dies augenscheinlich wegstecken wie nichts, aber was zählt sind nicht die anderen sondern die eigene Situation und Symptomatik.

    Was aber auch noch Symptomatiken wie bei Dir auslösen könnte sind verschiedene Umweltgifte.
    In dem Unternehmen, in dem ich arbeite(Industrie), bin ich auch zuständig für Sicherheitsunterweisungen beim Umgang mit Betriebsmitteln + Gefahrstoffen.
    Auch im häuslichen Gebrauch gibt es viele Dinge und Stoffe deren Inhaltsstoffe krank machen können.
    Hast oder hattest du häufigen Kontakt mit starken Reinigungsmitteln,Brennspiritus,Schimmelentfernern,Farben,Lacke,Lösungsmitteln oder ähnliches?
    Hast du neue Möbel, z.B. im Schlafzimmer, die komische Ausdünstungen haben?
    Hast du neue Pflanzen in der Wohnung die du zeitlich in Zusammenhang mit deinen Symptomen bringen kannst?
     
  9. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Rainer Nein. Nichts von all dem. Das is es ja. Ich wurde rund um untersucht. Und nichts kommt raus. Nirgends. Ich verzweifle noch.
     
  10. Milica

    Milica Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2018
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    354
    Aber auch bei einer Fibro, wie jetzt schon mehrfach geschrieben, sind die Hauptsymptome Schmerzen und es gibt viele Beschwerden, die dazu kommen können, aber nicht alle müssen. Wie Probleme mit dem Magen- Darmtrakt, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Augenprobleme usw
    Auch nicht jeder, der Fibro hat, hat Depressionen! Halluzinationen haben nix mit dem Krankheitsbild zu tun und müssen unbedingt abgeklärt werden. Ich möchte jetzt nicht auch noch weiter in der Psychoschiene rumdrücken, aber Psychosen und andere Krankheiten in der Richtung sind nicht zu unterschätzen. Wenn du sagst, deine Kindheit war nicht so toll, dann gibt warscheinlich doch einiges aufzuarbeiten. Einen anderen Rat hab ich nicht
     
  11. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Milica seit ich antidepressiva nehme, sind die Halluzinationen verschwunden
     
  12. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Hab am 16. Oktober nen termin beim rheumatologen. .. Möchte fibromyalgie ausschließen
     
  13. Try

    Try Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Hallo minimami!

    Du, wie alt bist du?
    Ich hatte sehr lange Fibroschmerzen richtig schlimm.
    Dann bekam ich progesteronpille und sie waren schlagartig weg.
    Dann hatte ich alle Symptome der Fibromyalgie, aber sehr lange keinerlei Schmerzen mehr.
    Habe auch Depressionen gehabt, aber in Form von enormer Erschöpfung und Müdigkeit. Depressiv direkt fühlte ich mich auch nicht, so wie du beschreibst. Also ich war nicht traurig usw..
    Mit Antidepressiva (Amitriptylin 8mg, also 4 Tropfen) kann auch ich besser, tiefer schlafen. Ich kenne auch diese "Pseudohalluzinationen", ich sehe allerdings nichts, sondern habe akustische Hallus, wie Hören von Türklingeln, wo keine klingelt oder Hören von Martinshorn (Blaulicht) wo keins zu hören ist. Ich bin in dieser Zeit auch äußerst empfindlich allgemein gegenüber Geräuschen usw.

    Also, ich würde dringend die Hormone beim Endokrinologen mit all den Symptomen und deren Beschreibung dort, checken lassen.
    Vielleicht hast auch du da einen Mangel oder einen Östrogenüberschuss (hab ich auch, Progesteron hingegen war trotz Pille, weil es ein künstliches Progesteron/Gestagen ist dennoch im untersten Bereich, also starker Mangel, dafür erhalte ich jetzt natürliches Progesteron in Form von Kapseln von der Gynäkologin (bekannt als Utrogest).

    Die Hallus können von Stress kommen. Und du könntest eine Basilarismigräne auch haben und was zusätzlich mit Hormonen?
    Also das ist so, was mir dazu einfällt.

    Generell würde ich sagen, Fibromyalgie ist ohne Schmerzen nicht möglich. Ich habe mittlerweile trotz Pille (nehme ich wegen Endometriose) und dem Progesteron) und trotz Tilidin als Schmerzmedikament tgl. wieder Schmerzen, aber viel seltener.
    Die damalige wochenlange Schmerzfreiheit hat mir jedoch zu Denken gegeben, weil alle andere Symptome noch da waren.
    Ich glaube an die hormonelle Seite dieser Krankheit.

    Vielleicht hilft dir das.
    Alles Gute für dich!
    Try
     
    Deleted member 49969 gefällt das.
  14. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Try,
    also ich War schon beim endokrinologen . Da war auch alles in bester Ordnung.
    Das ist es ja .. Alles untersucht. Nichts kommt bei raus :/
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    13.911
    Zustimmungen:
    5.271
    Ort:
    Niedersachsen
    Warst du in den letzten Wochen oder Monaten im Urlaub oder bist du von irgendwas gestochen worden?
     
  16. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Maggy63 ja in Italien 2017. Aber keinen Stich. Gar nix.
     
  17. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Hatte nur mal letztes Jahr am kleinen Finger an der Fingerkuppe lauter so kleine Bläschen. Die haben geguckt ohne ende. Wurde vom Hausarzt und vom hautarzt untersucht. Aber keiner wusste was das ist. Hab salben bekommen. Ging dann auch rasch wieder weg. Und seitdem nichts mehr davon gesehen.
     
  18. Minimami30

    Minimami30 Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Aber wie schon geschrieben wurde ich a7f sämtliche Viren und Bakterien usw untersucht. Alles okay bei den Untersuchungen. Meine Ärzte wissen nicht mehr wo sie noch was untersuchen sollen , da Wie bereits erwähnt schon viele viele Untersuchungen statt gefunden haben
     
  19. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    696
    Hi Minimami,
    ohje, jetzt fang ich auch noch an...:p
    Also, wenn ich mir Deine Symptome so ansehe, sind sie alle, vielleicht mit Ausnahme der Berührungsempfindlichkeit der Haut, den Taubheitsgefühlen im Gesicht sowie Schwankschwindel, sehr unspezifisch: sie treten bei vielerlei Erkrankungen auf, davon manche auch bei Fibromyalgie. Ich kenne Fibromyalgie vom Hören-Sagen auch nur als "Ganzkörperschmerz" und kann nicht mitreden. (Hab zwar allerlei zu beklagen, nur keine Schmerzen, GottseiDank).

    Die genannten Ausnahmen rechne ich eher -unter Vorbehalt- neurologischenen Problemen* bzw. einem HNO-Problem zu, können sämtlich aber auch ein durch die Psyche bedingtes sein. In diesem Zusammenhang halte ich eine erfahrene oder empfundene Härte in der Kindheit generell als Ursache für einen Irrglauben. Da müssen noch andere Dinge hinzukommen; es kommt als Erstes immer darauf an, wie man selbst (mit welchen Anlagen) damit umgeht.
    * s. dazu: https://gesundpedia.de/Allodynie

    Ich will jetzt hier auch nichts weiteres in den Ring werfen. Wenn Du einen weiteren Hinweis auf eine Möglichkeit möchtest, schreib mich per PN an.
    Mit besten Wünschen auf baldige Hilfe,
    häsin
     
  20. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.052
    Zustimmungen:
    879
    Ort:
    Stade
    Moin
    Ich denke, liebe Minimami, dass wir hier keine Lösung für dich finden werden.
    Mein Vorschlag: warte die anstehenden Untersuchungen ab. Vielleicht/hoffentlich bringt es dich auf deinen Weg weiter.

    Zur Fibro ein paar Gedanken von mir:

    Man unterscheidet zwischen primärer vom sekundärer Fibro.
    Bei der primären Fibro ist, zumindest bis jetzt, eine eindeutige Ursache nicht bekannt.

    Risikofaktoren für beide Formen
    - Dauerhaft anhaltender Stress (körperliche oder psychische Überlastung)
    - körperliche Gewalt, sexueller Missbrauch
    - Bewegungmangel, Übergewicht, rauchen.
    - Familiäre Häufung

    Die sekundäre Fibro tritt nach organischen Erkrankungen auf
    - entzündlich-rheumatischen Systemerkrankungen beziehungsweise Autoimmunerkrankungen,
    - Infektionskrankheiten, besonders nach viralen Infekten wie Hepatitis C
    - bösartige Tumore
    - Operationen

    ich habe bei RA eine sekundäre Fibro entwickelt.
    Es gibt drei zutreffende Risikofaktoren, Mutter hatte Fibro und anhaltender Stress und körperliche Gewalt.

    Mein Leitsymptom ist der Schmerz.

    LG und einen schönen Restsonntag
    Tusch
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden