1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie - automatisch Rückenschmerzen

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Clac, 7. Mai 2003.

  1. Clac

    Clac Guest

    Hallo
    Ich war bis jetzt immer der Meinung und habe das auch oft in Beschreibungen nachgelesen, dass Rückenschmerzen (Lendenwirbels. oder Nacken) eigentlich normal sind bei Fibro bzw. auch ein Wegbereiter für Fibro sind.

    Ich habe vor allem Rückenschmerzen (Lendenwirbel), gegen die leider keine Medis wirklich was nützen (Tramadol nützt ein klein wenig). Wie gehts Euch so, habt Ihr Fibro und Rückenschmerzen und was tut ihr dagegen?

    Danke für Eure Antworten, bin wieder mal echt am Anschlag :confused:

    Claudia

    PS: versuche, den Rücken zu kräftigen mit Übungen und mache auch Ausdauertraining, aber gegen akute Schmerzschübe nützt das leider wenig
     
  2. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    fibro

    hi clac,

    habe bis vor zwei monaten auch "nur" die diagnose fibro gehabt. aber die rückenschmerzen waren auch schon seit jahren da und wurden auch immer schlimmer.

    da fibro ja eine ausschlußdiagnose sein sollte, ist es,wenn man die diagnose hat, nicht ganz so einfach, eine andere zu bekommen. da das syndrom ja sehr facettenreich ist.

    bist du denn beim rheumatologen in behandlung?
    wer hat die diagnose fibro gestellt?

    ich durfte auch meine rücken nicht zu sehr "hernehmen".das nahm er mir immer übel.

    bei fibro ist ja auch u.a. sanfte gymnastik angesagt und nicht "übers ziel hinausschießen". maßvoll, im rahmen usw. sind da die schlagwörter.

    jetzt habe ich die diagnose psoriasisarthritis (und die habe ich schon wohl auch sehr lange), spondarth., fibro.

    wenn du weitere fragen haben solltest, nur los.

    sonnige grüße;)
     
  3. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Rückenschmerzen und fibro

    Liebe Claudia,

    auch ich habe Fibro, dies schon seit Jahren. Seit ich denken kann, habe ich Rückenschmerzen. Früher gingen diese durch Massagen, Moorpackungen und KG weg. Seit 10 Jahren funktioniert dies nicht mehr so. Ich habe immer Schmerzen, nur die Intensität verändert sich, bzw. es kommen immer mehr Körperteile dazu.
    Du solltest einen Rheumatologen aufsuchen, der sich mit Fibro auskennt. Am besten wäre es, wenn du dich in einer Rheumaklinik ambulant untersuchen lässt. Eine gute Möglichkeit ist die Rheumaklinik in Bad Endbach. Hier kennt man sich mit Fibro aus.
    Ich war bei Doc Langer, der diese Seite betreut. Hier wurde mir gesagt, dass ich wahrscheinlich auch eine entzündliche rheumatische Erkrankung habe.
    Lass dich gut untersuchen und gib ja nicht auf, wenn du nicht gleich einen guten, verständnissvollen und kompetenten Rheumadoc findest.

    lles Liebe für dich.

    cher
     
  4. Clac

    Clac Guest

    Hallo Cher!

    Wieso sagst er, Du hast wahrscheinlich auch entzündliches Rheuma? Wie wurde das abgeklärt?

    Ich bin seit Beginn der Fibro beim Rheumatologen, es wurde vieles gemacht: Mri, Szintigramm, Kortison und Rheumamittel - nichts schlug an.

    Gruss
     
  5. Renti

    Renti mit sehschwäche

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,

    ich habe auch Fibro und CP. Leider habe ich die verschiedenen Beschwerden schon Jahrzehnte, bis ich endlich irgendwelche Diagnosen bekam.

    Wegen Deiner Rückenschmerzen würde ich schon mal abklären lassen, ob Du evtl. was mit Bandscheibe hast. Bei mir wurden nämlich mehrere Vorfälle festgestellt.

    Also, wie Liebelein schreibt, es ist eine Ausschlussdiagnose und nicht alles was nach Fibro aussieht, ist auch Fibro.

    Dir alles Gute und liebe Grüße

    Renti
     
  6. Clac

    Clac Guest

    Hallo Renti
    Vielen Dank für Deine Antwort!

    Bandscheibenprobleme wurden mit Röntgenbild und sogar MRi ausgeschlossen, dort ist nichts. Aber Du hast schon recht, diese diagnostischen Mittel müssen unbedingt angewendet werden!

    Liebe Grüsse,
    Clac
     
  7. Clac

    Clac Guest

    Hallo

    Gibts noch andere Fibros hier im Forum? Es würde mich sehr freuen, noch mehr Postings zum Thema Rückenschmerzen bei Fibro zu finden!!!

    Liebe Grüsse,
    Clac
     
  8. engel

    engel Guest

    Fibro

    Hallo
    ich habe auch Fibro und plage mich momentan auch sehr mit Nackenschmerzen.
    überwiegend habe ich die Großen Gelsenke am Schmerzen und das Knie ist immer wieder mal entzündet.
    die Ärzte meinten ich würde eine CP bekommen
    Seit 2 Wochen habe ich sehr starke schmerzen an den kleinen Fingergelenke und vor allem hinter dem Ohr/Ohrmuschel
    ich habe dann auch immer erhöhte Temperatur so um die 38 Grad.
    Ich bin müde und könnte an manchen Tagen nur noch schlafen.
    Früher tat ich das auch und das ist das schlimmste was ein Fibro machen kann, man versteift mit der Zeit.
    ich ahbe mir deswegen einen Hund zu mir genommen, der mich zwingt das ich täglich mit ihm mehrmals raus gehen muss und das funktioniert PRIMA.
    sollte ich einen Schub haben dann gehen schon mal die Kinder raus.
    Aber ich habe mich auch schon überwunden wärend einem Schub (weil die Kinder nicht da waren) selber mit dem Hund raus zugehen und mir ging es draussen deutlich besser.
    Mitlerweile habe ich sogar einen 2.Hund zu mir genommen, falls ich nicht weit laufen kann dann können die sich gegenseitig durch die Bude jagen, den der eine allein wollt alleine sich nicht so richtig bewegen.

    Liebe Grüße aus gelsenkirchen

    Engel (Petra):p
     
  9. shirana

    shirana Auf den Hund gekommen *g*

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    vor dem Wasser, hinter dem Wasser überall Wasser ;
    Hi Clac,

    bin ebenfalls ein Fibro, und die Schmerzen sind bei mir gut verteilt.

    Wo es eigentlich angefangen hat, kann ich gar nicht mehr so sagen, spontan würde ich sagen im Nacken-Schulter Bereich.

    Mittlerweile sind seit dem Auftreten der Fibroschmerzen aber schon zig Jahre vergangen , die Diagn. Fibro wurde vor ca 7 Jahren gestellt und ich komme mittlerweile einigermaßen mit aus.

    Gegen die Schmerzen helfen mir leichte Dehnübungen und schwimmen. Schmerzmittel helfen mir nur bedingt, ich bekomme Medis, die direkt im Schmerzzentrum wirken. Die dämmen die Schmerzintervalle ein wenig ein. Sind nicht weg, aber nicht mehr sooo shclimm.
    Außerdem tut mir Wärme sehr gut und ich bekomme regelmäßig Lymphdrainige.
    Ansonsten brauche ich viel Pausen, Entspannung, damit ich den normalen Alltag bewältigen kann.
    Das soweit zu mir,
    Ich drücke dir die Daumen, das deine Schmerzen gut in den Griff zu kriegen sind.
    LG Kiki
     
  10. Katharina

    Katharina Engelchen oder Teufelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Hi Clac!
    Auch ich hab Fibro...jou...ebenfalls schön verteilt. Bekomme Valoron und bin damit bestens zufrieden. Klar kommt immer noch mal ein Schub...aber wenn ich denke wie der OHNE Medis wäre...nee lieber nicht!!
    Rückenschmerzen? Ja, immer mal wieder. Wobei ich im Moment das Prob habe, das mir die Wirbel immer rausspringen, so daß ich alle Naselang zum Einrenken muss. Aber..Frau gönnt sich ja sonst nix oder?
    Wenn Du sonst noch Fragen hast, kannst Du mich auch gerne anmailen.
    Liebe Grüße
    Katharina
     
    #10 9. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2003
  11. Katharina

    Katharina Engelchen oder Teufelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Das sind meine beiden Kater die mich fit halten..hab ich eben vergessen anzuhängen.
    Katharina
     

    Anhänge:

  12. Alisha

    Alisha Guest

    Fibromyalgie-automatisch Rückenschmerzen

    Hallo Clac,
    habe auch Fibro, aber angefangen hat es bei mir mit fürchterlichen Blockaden der BWS, HWS und ab uns zu der LWS.

    Da ich meine F ibro durch meine Osmosetherapie super im Griff habe, sind auch die Blockaden sehr stark zurückgegangen. Bekomme jetzt nur noch Blockaden wenn ich zu heftig arbeite (sprich die Muskulatur maßlos überfordere) oder wenn ich auf einer schlechten Matratze schlafe.

    Ich habe durch den Sport (bin Übungsleiterin) meine Muskulatur sehr gut aufgebaut, aber so ein Touch Muskulatur fehlte noch. Die habe ich durch die KG nach Vojta bekommen. Merke bei den allgemeinen Muskelaufbauübungen das mein Rücken viel stärker geworden ist und ich die Übungen problemlos ausführen kann.

    Behalte deinen Rücken sehr gut im Auge, denn durch die ständigen Blockaden entstehen spondylarthrotische Veränderungen, Verklammerungen und auch Bandscheibenver-schmälerungen.

    Wünsch dir für deinen Rücken alles Gute
    und frag deinen Doc mal nach Vojta!

    Gruß Angela
     
  13. Clac

    Clac Guest

    Hi Alisha

    Wie erkennst Du Blockierungen? Wenn man sich nicht mehr bewegen kann? Rückenschmerzen = Blockierungen?

    Ich kann mich noch gut bewegen, habe einfach Schmerzen im Kreuz. Aber Blockierungen? War auch schon beim Chiro, hat gegen die Schmerzen nichts gebracht.

    Danke für den Blockierungsinput :)

    Erklär doch mal ein wenig Vojta, habe im Netz nichts gefunden.

    Clac
     
  14. Alisha

    Alisha Guest

    Fibromyalgie-automatisch Rückenschmerzen

    Hallo Clac,

    Rückenschmerzen müssen nicht automatisch Blockaden sein, nur wenn auf dem Rö-Bild nichts außergewöhnliches zu sehen ist, dann könnten es Blockaden sein. Blockaden bedeuten lediglich, dass die Wirbel sich nicht mehr bewegen können. Meistens ist eine muskuläre Verspannung der Grund.

    So hat es mir mein Orthopäde erklärt. Wenn die Wirbel ein wenig verrutschen (sich verhaken) ,so nennt man das einen Hexenschuss. Dies kann man auch auf einem Röntgenbild sehen.

    Bei KG nach Vojta nimmst du bestimmte Haltungen ein und der Krankengymnast drückt ganz leicht vorgeschrieben Punkte. Dabei reagieren die Muskeln automatisch. und spannen sich an. Früher wurde diese Art der KG nur bei Säuglingen durchgeführt, die von selber nicht in der Lage waren, ihre Gliedmaßen oder den Rücken zu bewegen. Genauso gut funktioniert es aber auch bei Erwachsenen.

    Gruß
    Angela
     
  15. Clac

    Clac Guest

    Hi Alisha

    Und was könnte man gegen diese Blockaden tun? KG nach Vojta kriege ich nicht so auf die Schnelle, ansonsten meinen die Therapeuten, dass Bewegung das beste sei.

    Gruss,
    Clac
     
  16. Rückenschmerz bei Fibro

    Hallo Clac! Ich habe auch Fibro und mitunter auch mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Allerdings eher im Schulter-Nackenbereich.Oft wird der Schmerz auch von einer dauernden Schonhaltung ausgelöst. Zumindest bei mir da ich auch noch arthrose in den Knie und Handgelenken habe.Da ich schon seit 8 Jahren Eu-Rentnerin bin kann ich meinen Tagesablauf immer zwischen leichter Bewegung und Ruhepausen einteilen.Seit Dezember habe ich einen Hund zur Pflege und so muss ich mindestens 2 mal täglich raus.Den Rest erledigt meine Tochter, da dieser Hund ein Husky ist und viel Auslauf braucht.Aber diese 2 mal 20min. tuen mir richtig gut. Das A und O bei mir ist das Gleichgewicht zwischen Ruhe und Bewegung zu finden. Natürlich gelingt das nicht immer. Manchmal hilft mir dann auch progressive Muskelentspannung.Vielleicht konnte ich dir ja ein bisschen helfen. Ich wünsche dir eine möglichst schmerzfreie Zeit Evelin;)
     
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ich auch euch wünschen

    sorry, falscher eintrag.,

    wünsche euch aber eine sonnige woche mit vielen hübschen netten positiven dingen.
     

    Anhänge: