1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibromyalgie - Arztsuche in Berlin

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Biloxi, 1. Februar 2011.

  1. Biloxi

    Biloxi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mit meinem Beitritt zu diesem Forum, erhoffe ich mir Hilfe auf der Suche nach geeigneter Behandlungsmöglichkeit (Ambulanz oder Arztpraxis).

    Seit ca. 10 Jahren habe ich immer wiederkehrende Schmerzen im Bereich verschiedener Gelenke. Mittlerweile zeichnen sich diese Schmerze als Muskelschmerzen im ganzen Körper ab. Seit Monaten quält mich zudem eine Achillessehnenentzündung. Gerade in der kalten Jahreszeit, nach körperlichen Anstrengungen und nach sportlichen Betätigungen habe ich regelrechte Schübe, die weit über das Maß eines Muskelkaters hinausgehen. Aufgrund allergischer Reaktionen auf die herkömmlichen Schmerzmittel (ASS, Diclofenac, Ibuprofen) kann ich keine Medikamente zur Schmerzbehandlung einnehmen. Gicht- und Rheumawerte im Blut sind unauffällig.
    Von Fibromyalgie war seitens des Hausarztes und des Orthopäden bereits die Rede. Eine klare Diagnose wurde aber nicht erstellt, obwohl sämtliche Symptome und auch meine Krankengeschichte eine deutliche Sprache sprechen. Stattdessen wurde mir geraten, zur Ausschlussdiagnostik einen Rheumatologen aufzusuchen. Gleichzeitig erhielt ich den Hinweis, dass es schwer sei einen entsprechenden Facharzt zu finden. - In Berlin? - Kaum zu glauben, aber wahr. Zumindest für Kassenpatienten.

    Daher meine Fragen an euch:
    Kann mir jemand einen Facharzt in Berlin empfehlen, an ich mich wenden könnte, um mehr Klarheit zu erhalten?
    Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es zur Schmerzlinderung und ggf. zur Vorbeugung von Schüben.
    In welchem Maße ist Sport bzw. muskulärer Anstrengung überhaupt empfehlenswert?

    In der Hoffnung, mich irgendwann einmal revanchieren zu können, freue ich mich auf eure Antworten.

    LG Biloxi
     
  2. alinka

    alinka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Biloxi-Neuling-,

    Wenn Deine Ärzte nicht in der Lage sind eine richtige Diagnose zu stellen,
    so bitte um eine Überweisung an eine Schmerzambulanz,Adressen müssten Sie
    ja haben.Dann hoffe ich für dich,dass der Schmerztherapeut richtig diagnostiziert
    und eine geeignete Therapie vorschlägt,das kann lange dauern bis es Dir wieder besser geht.
    Man muß Geduld haben,bis das richtige Schmerzmittel wirkt.
    LG Alinka
     
  3. regina123

    regina123 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Biloxi,
    herzlich Willkommen hier im Forum.
    Bin auch noch nicht lange hier im Forum .
    Meine Diagnose: Fibromylagie habe ich auch erst seit kurzen.
    War bei der Schmerzambulanz im Immanuel Krankenhaus-Wannsee und jetzt im Januar für 2 1/2 Wochen im Krankenhaus. .
    Kann ich Dir nur empfehlen.
    Habe meine Schmerzen auch sehr lange und jetzt nun endlich Gewissheit.
    Muß damit auch erstmal klar kommen.
    Wenn Du noch fragen hast, schreib mir eine Nachricht.
    LG Regina

    Meine Krankenvita:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showpost.php?p=466081&postcount=557
     
  4. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Biloxi,

    da du ja schon über 10 Jahre mit deinen Beschwerden zu kämpfen hast, ist es ja auch ein ganz schön langer Leidensweg , was dich begleitet hat...

    Also bei mir hat kein Medi richtig geholfen, ab und zu nehme ich Novamin 500mg, aber weg gehen davon diese Art von Scherzen nicht. Manchmal habe ich das Gefühl, dass eine Asperin mehr hilft;)....
    Ich kämpfe nun über 5 Jahre mit der ausgeprägten Form der Fibro.Für mich ist es wichtig, dass ich viel an mich denke, Stress vermeide( so gut es geht) und etwas sportliches mache. Gehe seit einem Jahr zu Mrs. Sporty, dass geht ganz gut und ab und zu mache ich auch noch bei meinem orientalischen Tanz mit.
    Wenn ich merke, es geht nicht mehr, lasse ich mir einen Krankenschein geben...
    Mir hat auch sehr die Schmerzklinik Sommerfeld in Kremmen geholfenhttp://sana-klinik.de, dort war ich 3 Wochen. Ich bin zwar nicht Schmerzfrei von dort entlassen worden, aber ich konnte doch einiges Positives für mich mit nach Hause nehmen.

    Ärzt habe ich viele aufgesucht, aber viele wissen mit der Fibro nichts anzufangen...

    LG Siberpfeil
     
  5. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    #5 4. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2011
  6. Danydrum

    Danydrum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Arztsuche in Berlin

    Hallo,

    hier links auf deinem Bildschirm unter Selbsthilfe, findest du unter empfehlens-werten Rheumatologen Adressen von Rheumatologen.


    Liebe Grüße Danydrum