1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

fibro und nun auch diabetes

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anbar, 5. September 2003.

  1. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten Tag zusammen,
    ich war heute kurzfristig beim Hausarzt, da ich ja seit mind. 2 Monaten starke Schmerzen im Bauchraum habe. Der Mann von Hausärztin hatte vor 6 Wochen durch Ultrasch. des Bauches eine Fettleber und geschw. Bauchspeicheldrüse festgestell. Ich habe sie gebeten mir eine Einweisung f. KKH zu geben,damit das alles endlich mal abgeklärt wird, da der HBA 1 Wert viel zu hoch ist (Langzeitzuckerwert)und mein Cholesterinsp. steigt und steigt obwohl ich mit dem Essen wirklich sehr zurück halte. Sie meinte zwar, man könnte ein Langzeitzuckertest machen aber da hab ich mich drauf eingelassen. Die Einweisung hab ich jedenfalls.
    Tja und zu Haus angekommen, hab ich mir den Zucker gemessen (mit Stick) ich hatte ledigl. 1/2 Stck. Brot gegessen, und peng: war ich auf 175 Zucker. Das erklärt auch meine Müdigkeit und schlappheit.Ich bin ja manchmal zu nichts fähig.
    Ich werde mir nun am Montag im Eduardus KKH in Köln einen Termin geben lassen.Das macht mir vom Angebot her einen recht guten eindruck. Ich glaube, Kukana hatte mir den Tip vor Wochen gegeben.Bei und in der Umgebung sind die KKH nicht so prickelnd.

    So das wollte ich Euch eigentlich nur mitteilen,bin schon etwas beunruhigt, weil ich weiß, was Diabetes , vor allem die Folgen bedeuten können.Vielleicht ist es ja noch früh genug um das einigermaßen in den Griff zu bekommen.
    So alles Gute bis dann
    Gruß die "schlappe " Anke
     
  2. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    auch noch Diabetes

    Liebe anbar,

    das tut mir sehr leid mit der Diabetes. Es ist richtig, dass du dich in ein KH hast einweisen lassen. Hier können die Ärzte dich besser einstellen.
    Ich drücke dir die Daumen, dass es dir bald besser geht.
    Diese extreme Müdigkeit habe ich bei meiner Fibro auch....Es gibt Tage, da kann ich mich kaum bewegen....
    Alles Liebe
    cher
     
  3. Fibro und Diabetes

    Hallo Anbar!

    Es tut mir sehr leid, dass du nun auch noch Diabetes hast.
    Lass es mich mal so ausdrücken: Willkommen im Club!
    Es gibt hier mehrere die auch Diab. haben.
    Ich hab´s seit 12 Jahren. Ausserdem schon Folgeerkrankungen
    Fibro, Arthrose, einen Herzfehler, tinitus und ab und zu auch Depressionen.
    Es ist manchmal nicht einfach, aber man kann damit leben.
    Wenn es bei dir noch ziemlich am Anfang ist, kann man eine Menge
    machen, wenn du in gute Hände kommst.
    Ich denke damit hast du mit deiner KH- Einweisung schon gesorgt.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und wenn du irgendwelche Fragen hast
    nur zu.
    Ich wünsch dir ein entspanntes und schmerzarmes Wochenende.
    Mach´s gut und viele Grüsse
    Evelin
     
  4. B00MER

    B00MER Guest

    Hallo Anke,
    hab auch Fibro und bin "Verdachts-Bechtie":D
    Wünsch Dir dass sie Dir im KH ganz schnell helfen können.
    Ich hab auch so blöde Bauchschmerzen. Bei mir hat man einen Stau in der Speiseröhre entdeckt. Muss noch abgeklärt werden, warum datt Essen nicht zügig zur Verdauung weitergeleitet wird. Hätte einen wesentlichen Vorteil, denn ich würde vielleicht nicht ganz so schnell zunehmen.
    Allerdings frag ich mich, ob Du eventuell Cortison bekommst. Unter Cortison kann man nämlich die aberwitzigsten Zuckerwerte haben, die sich nach Absetzen oder Reduktion einpendeln.
    Müdigkeit, Abgeschlagenheit ich kann ein Lied von singen. Scheint auch Fibro-typisch zu sein.
    Duck! Irgendwie ist mir gerade danach Dir zu schreiben, dass vielleicht doch eine Riesenchance auf Besserung besteht, denn Du bist ja keine "Schlappschwanz" kicher, sondern nur momentan ne schlappe Anke :)

    Schick Dir eine gehörige Portion Antischlapp und wünsch Dir ganz schnellen Aufwind im und nach dem KH

    B00MER
     
  5. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hi Boomer hi agathachristi, nett wir ihr das so schreibt.
    an agatha: Polyarthrose hab ich auch schon länger, vor allem in den Händen,Knieen und Füßen , Spondylarthr. und so wie es aussieht auch Gefäßsklerose.Hat im Befund vom CT von vor 3 Jahren gestanden. Meine damalige Hausärztin hat das aber nicht bewertet und erst vor einer Woche, als ich die Befunde abgeholt habe bei ihr sprach sie mich darauf an , sowie auf das Tagesprofiel , was sie damals erstellt hat. Hat auf Grund dessen diesen HBA1 Bluttest gemacht.Also, ich bin schon ganz schön sauer, das alles so unter den Tisch gefegt wird. Und nu hab ich es knüppel dick.Ich habe natürlich immer nur sporadisch gestickst, und die werte waren gut auch vor 2 Wochen noch, nur ich bin natürlich vorbelastet, die Seite meines Vaters und mein Vater selber sind an den Folgen von Diabetes verstorben. Alle wie sie da waren.
    Hi Boomer, ich nehme im Moment nur Amitriptylin vom Rheumadoc, weil ich diclo und Ähnliches echt nicht vertrage,habe schon alles mögliche genommen um festzustellen, das es mir dann noch dreckiger geht. Vielleicht hab ich ja auch nur im Moment die Werte so hoch, weil ich mich vorige Woche so schrecklich aufgeregt habe über meinen Sohn,wir werden sehen.
    Aber ich hab ja euch und das tut echt gut.Das Unverständnis von "Außenstehenden" (auch teilw. Fam.) ist schon mist. Die verstehen es einfach nicht, warum ich nicht mehr so funktioniere wie sie es gewohnt sind. das bei mir vieles langsamer geht und ich vergesse auch in letzter Zeit einiges. Das ist neu für meine Umgebung. Was für mich wichtig ist, behalte ich , aber alles was für mich nicht wichtig ist, vergesse ich. Ist schon ein doller Mechanismus
    So machts gut.
    Alles Liebe
    Anke
     
  6. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Anke!

    Kopf hoch, Diabetes ist lange nicht so schlimm, wie du denkst. Ich habe seit fast 10 Jahren Diabetes und führe ein völlig normales Leben damit. Erst seit ich cP habe, ist alles auf den Kopf gestellt. :( Dass du ins Krankenhaus gehst, ist gut. Die werden dich schon richtig einstellen. Versuch gleich eine Schulung zu bekommen, das ist sehr wichtig! Je mehr du über Diabetes weisst, desto besser kommst du damit zurecht.

    Wenn du aus den Spital kommst, such dir einen guten Diabetologen, damit du die notwendigen Untersuchungen und Kontrollen bekommst.:rolleyes: Ach ja, ich hab da noch einen Tipp für ein Diabetes-Forum für dich, falls du Fragen hast. www.diabetes-ring.de Ich bin auch regelmäßihg auf der Seite. Nur in den nächsten 1-2 Wochen nicht, da muss ich ins Spital.

    Halt die Ohren steif. Du schaffst das schon! ;)

    Viele liebe Grüße aus Wien

    Sylvia
     
  7. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo

    Hallo anbar,

    ich wünsche Dir, daß Deine Diabetis gut eingestellt wird und
    daß man Dir auch mal etwas mehr bei Deinen Schmerzen
    hilft.

    Ich drücke Dir die Daumen, daß es Dir bald wieder besser geht.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge: