1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

fibro - tilidin und novalgin unverträglichkeit

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lilahausfrau, 8. Oktober 2006.

  1. lilahausfrau

    lilahausfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo zusammen,

    vielleicht hat ja jemand ein eidee.

    Ich nehme schon eine zeit tilidin und kombiniere es mit novalgin. In der letzten zeit vertrage ich weder beide medis noch einzeln etwas davon.

    Mir wird es furchtbar schlecht und ich kann mich fast auf den beinen halten.
    Hat jemand erfahrung mit diesen medikamenten und/oder einen tip für ein anderes besser verträgliches medikament.

    Bin für alles dankbar. Mein doc ist in urlaub und es ist wirklich sch.... im moment. sorry

    vielle liebe grüße
    lilahausfrau
     
  2. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Ich nehme auch die selbe Kombi. Lasse aber das Tilidin alle 6-8 Wochen für mindestens eine Woche immer weg, wegen der Angst vor Abhängigkeit.

    Das Novalgin vertrage ich nur bedingt, meine Nieren zicken nach ca. einer Woche regelmäßiger Einnahme rum und dann muss ich es absetzen.

    Mein Doc hat mir, damit ich die Medikamente auch besser vertrage, MCP-Tropfen verschrieben, weil mir auch immer sehr schnell schlecht wird. Damit vertrage ich die Medikamente ganz gut.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallöchen,
    gegen die Übelkeit wäre evtl. tatsächlich ein Magenschutzmittel angebracht.
    Ich habe kürzlich erst ein paar Wochen lang Omep genommen
    da mir mein Cocktail nach einem Jahr auf den Magen geschlagen ist.
    Auch vom Novalgin wurde mir ab und an übel,nehme es aber nur bei Bedarf.

    Ich habe nun ein paar Tage das Omep ausgesetzt und es klappt wieder sehr gut auch ohne.

    Warum kannst du dich denn kaum auf den Beinen halten?Wegen der Übelkeit oder ist dir schwindelig?

    Ich habe auch Tilidin und sämtliche andere Opiate durch.
    Selbst bei niedriger Dosierung konnte ich nur noch liegen weil nichts mehr ging.
    Von daher kommen die für mich überhaupt nicht mehr in Frage.

    Dein Doc hat sicher eine Vertretung.
    Versuche es doch mal dort ehe du dich noch rumquälst bis er wieder da ist.


    Lieben Gruß und alles Gute,
    Diana
     
  4. lilahausfrau

    lilahausfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo diana,

    ich habe irgendwie das gefühl als wenn ich total neben mir stehe. Mir ist schwindelig und ich kann mich kaum aufraffen.

    Zusätzlich musste ich noch meine antidep. absetzen um in einer woche ein neues medikament zu bekommen.

    Bin sonst eigentlich nicht so quängelig aber im moment ist alles wirklich bescheiden.

    Sorry das ich euch so vollsülze.

    lila
     
  5. Kathi.Masri

    Kathi.Masri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eilenburg
    High vom Tilidin?

    Hallo!
    Ich habe auch eine Kurze Zeitlang Tilidin genommen ich war richtig high davon ich stand neben meinen Schuhen und war immer müde bin sogar auf der Toilette eingeschlafen. Ich mußte es absetzen, da ich auch noch Antidepresiva genommen habe. Ich habe mein Anti depresiva erhöht, da es auch Schmerzlindernd wirkt und da ging es dann.
    Geh zur Vertretung und sag dort was du für Medis nimmst und was für Probleme du jetzt damit hast die können dir sicher helfen.

    Alles Gute
    Kathi:)
     
  6. Mücke

    Mücke Guest

    antidepr..

    hey,
    ich nehme kombi, novolagin und tramal long 100 und komme gut damit aus...
    ich könnte mir fast vorstellen dass es vom absetzen des antidepr. kommt, ließ dir mal den waschzettel durch...viele darfst du nciht von enien auf den anderen tag absetzen, sondern müssen ausgeschlichen werden...

    ich hab auch mal mein ad abgesetzt, auf eigene faust und mir ging es so wie dir...hab es dann wieder genommen und barv ausgeschliechen, so ca 14 tage dann war es o.k.

    lg Mücke
     
  7. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Huhu lilahausfrau,
    ist doch kein Thema,dafür ist das Forum doch da *troest*

    Kann mich den anderen nur anschließen.
    Gut möglich daß die Probs durch das Absetzen des Antidepris kommen.
    Andererseits kann ich mir nicht vorstellen daß ein Antidepri,was die Übelkeit betrifft,davor schützt:confused:

    Würde das andere denn passen mit dem ersten Auftreten nach dem Absetzten?
    Falls nicht ist es wohl doch vom Tilidin.
    Ich habe mit Opiaten auch immer schwer neben den Schuhen gestanden,mir war sehr schwindelig und kotzübel und ich hatte schlimmste Kopfschmerzen,fast schon eine Migräne.

    Also,versuche einmal nachzuvollziehen ob das zeitlich hinkommt und dann ab zum Vertretungsdoc.

    Mitfühlende Grüße,
    Diana
     
  8. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo lila,

    ich habe auch Fibro. und kam mit Tilidin- Tropfen gar nicht zurecht (Übelkeit, Kreislauf, Schwindel). Hab von meiner Schmerztherapeutin dann Valoron- Kapseln bekommen (gleicher Wirkstoff) und bin damit bestens zufrieden. Die Tropfen scheinen zu schnell "reinzuhauen". Da ich kein Novalgin vertrage stellte sich mir die Frage nie. Ich nehme seit kurzer Zeit zum Valoron am Abend Katadolon S long. Das entspannt die Muskulatur und hat auch noch eine Schmerzmittelkomponente. Ergebnis: hochzufrieden, lasse sogar das Amitryptillin weg - brauch ich nicht mehr, schlafe wieder gut. Frag mal danach. LG von Elke.
     
  9. lilahausfrau

    lilahausfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo,

    vielen lieben dank für all eure antwort. War jetzt nochmal bei meinem pychdoc und er meinte das mein körper durch das absetzen völlig am rad dreht.

    Der tip mit den mcp-tropfen war toll und hat echt geholfen. Werde zukünftig das tilidin weglassen.
    Habe heute mit meinen neuen depri angefangen und hoffe es geht mir auch da schnell besser.

    Jetzt nochmal eine frage an euch.

    Habe seit ca. 2 wochen nach dem aufstehen die linke gesichtshälfte wie taub und es kribbelt leicht. Es fühlt sich so an als wenn es eine nachlassende narkosespritze vom zahnarzt wäre.

    Hat jemand von euch auch schonmal sowas gehabt und kann es evtl. auch etwas mit dem absetzten der medis zu tuen haben?


    Viele liebe grüße
    lilahausfrau
     
  10. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Hallo liebe lilahausfrau,

    bahnt sich bei Dir vielleicht eine Grippe an, oder hast Du sie schon? Ich hatte mal eine Nasennebenhöhlenentzündung, wo auch meine komplette linke Gesichtshälfte wie eingeschlafen war. Oder es hat sich evtl. ein Nerv entzündet oder ist eingeklemmt. Aber das kann nur ein Arzt abklären.

    Liebe Grüsse, und einen sonnigen Herbsttag wünscht

    suse :)
     
  11. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallöle,
    ich hatte nach meinem zweiten Bandscheibenvorfall in der HWS oft auch neben einem tauben Arm und Hinterkopf auch eine taube Gesichtshälfte.

    Da du das nur morgens hast denke ich,daß du nachts so ungünstig liegst daß ein Nerv abgeklemmt wird.
    Oder aber durch eine Entzündung,wie Suse schon sagte.
    Die kann ja auch den Nerv einengen.

    Also vielleicht mal abklären ob's daher kommt.

    Lieben Gruß,
    Diana
     
  12. lilahausfrau

    lilahausfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo suse und diana,

    nein ich habe keine erkältung und es ist auch keine im anmarsch.

    Mit dem schlafen könnt hingehen, mein sagt ich schlafe immer wie ein fragezeichen, allerdings ist es eben erst so 2 wochen.

    Mittleweile binich eh schon ganz gaga und schiebe alles auf die medis.

    Jetzt wird es besser weil das wetter sich geändert hat und wir hier einen schönen herbst haben.

    Anfang november fliege ich mit meiner freundin nach amerika und da möchte ich doch wieder fit sein.
    Meine freundin züchtet möpse und will ihre blutlinie auffrischen, ich bin so gespannt auf die kleinen. War auch noch nie im amiland und bin schon nervös.

    Werde alles noch mit dem doc abklären wegen den mediskamenten und so.

    viele grüße
    lila