1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibro,Spondylarthrose, stärkste Osteochondrose und nun Verdacht auf PC und Bechterew

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von fabesimo, 18. November 2008.

  1. fabesimo

    fabesimo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MH
    :confused: ich bin total durcheinander und etwas wuschig ich war 14 Tage in Herne in der Rheumaklink, akut weil Fuß, Knie, Finger, Handgelenke ,Ellenboden geschwollen waren bis zum geht nicht mehr.
    Am Knie hatte ich das schon x mal auch an den anderen Gelenken aber immer nur 1 oder 2 nie so viele und nie alles so dick.
    Es schlug sofort auf Cortison, Ibu und Voltaren an , so das als ich dann 2 Tage später aufgenommen wurde kaum noch was zu sehen war:mad: dann ging die Ärztin in Urlaub und es kam jeden Tag ein neuer Seppel der alles neu erklärt haben musste und der dritte mich dann anmachte man sieht ja nichts mehr na toll nach 1 Woche Therpie wohl kein Wunder.
    Da ich privat versichert bin kam dann nach der einen Woche auch der Prof persöhlich der sagte bevor er mit mir sprach als 1 streichen wir mal die Fibro!
    :uhoh: Warum habe ich gefragt da sagt der ich sei nicht der Typ für diese Krankheit , hmm. Es ist nun schon 4 mal in Essen beim Prof Dobos in der Naturheilkunde festgestellt und behandlet worden , aber über Wunderheilungen freut man sich ja immer wieder.
    Beim 2 Besuch sagte er das es eine chronische Polyarthritis ist auch wenn man nun nicht mehr viel sieht alles was ich aufgeschrieben habe würde dazu passen und das nun die Blutwerde nichts zeigen sei nach 1 Woche kein Wunder das müsse auch nicht zwingend sein.
    Im Ultraschall war nach 1 Woche auch nur noch wenig Flüssigkeit in den Gelenken es reichte nicht zum punktieren nur 2 Fingergelenke waren noch prall .MRT haben sie dann von den besseren Gelenken gemacht dort sei nur wenig zu sehen.
    Dann sollten noch ein neues MRT vom Rücken gemacht werden weil bei dem Bandscheibenvorfall eine andere Bandbreite genommen wird aber man dort schon den Verdacht auf Bechterw hatte da Randkantenbildung starke Kyphose Keilwirbel ect . und auch ein Sintigarm aber dda jeden Tag ein anderer kam , kam dann am Do einer der mich am Fr nach hause schickte.
    Und mir freundlich sagte ich soll mal wiederkommen wenn es wieder dick ist und weh tut.
    Und das was der Prof meinte da müsse man sich ja sehr sicher sein und das wäre er sich nicht , schön die Schwester sagte mir dann er sei Assistensarzt.
    Es kam dann ein neuer Oberarzt der das ganze schlichten sollte aber mein Mann hatte schon auf der Arbeit angerufen und gesagt er kommt Mo doch schon wieder:mad:
    ich wurde noch auf Celebrex eingestellt von dem ich hohen Blutdruck bekomme und Kopfweh so das ich nun noch einen Betablocker bekomme der aber nicht den ganzen Tag hilft auch nicht in 2 mal und ich bin mega gerreitzt es bekommt mir nicht und nun habe ich auch wieder Schmerzen in allen Gelenken meine Hüften platzen nachts ich kann nicht liegen, meine Knie tun mir bei jeder Bewegung weh aber auch in Ruhe.
    Ich bekomme einen Betablocker der entwässert nun weiß ich nicht recht ob die Knie dick sind denn wenn dann sind es beide und sie tun weh wenn man sie auch nur leicht anfasst bewegung bring keine Linderung.
    Dafür habe ich aber im ganzen Dekollte einen starken Hautausschlag den ich immer für Neurodermitis hielt so wie aber Schuppenflechte beschrieben wird kann es auch die sein große rote samtartige trocken schuppende Hautflächen.
    Bis die wieder auftraten tat mir auch mein Rücken nicht mehr weh mit dem Celebrex ein Morphinpflaster trage ich schon wegen der schweren Osteochondrose und Spondyarthrose Bandscheibe wurde bei einem Unfall zerstört und 2005 operiert.
    Nun liege ich hier und weiß gar nicht was ich habe früher habe ich alles auf die Fibro geschoben was nicht Rücken war....
    kann man die so einfach wenn man jemanden 2 min gesehen hat und sich die Krankengeschichte durchgelesen hat einfach streichen??
    Nein es ist nicht so das ich Wert auf sie lege oder ihr nachweine:sniff: kann man keine Fibro und PC haben???Und der Prof war sich sicher das es PC ist beginnende das sagte er 5 Tage lang dann war er noch mal s krank und ich geheilt ( laut Assistenstarzt ) und konnte gehen.

    Nun liege ich hier und alle Gelenke tun mir weh sind steif und auch Bewegen ist nicht der Hit , wobei ich heute viel sitzen musste.
    Das Celebrex bekommt meinem Blutdruck nicht und ich bin echt unglücklich denn ich weiß so nicht weiter.
    Die haben gesagt wenn es schlimmer wird soll ich wiederkommen das muss ich dann morgen ja wohl tun und dann wohl wieder dort bleiben um alles nachsehen zu lassen.
    Sonst bin ich den ganzen Tag alleine mit 4 Kindern zuhause die an Asthma Neurodermits ADS und Autismus leiden ich kann mir so einen Circus gar nicht erlauben.
    Nicht laufen zu können aber auch nicht.
    Das beste war das alle dachten das ich dauerhafte Beschwerden nach der Bandscheiben OP zurückbehalten habe aber immer wenn ich Cortsion bekomme sind die weg und unter den NSAA auch selbst unter Celberex waren sie nun 2 Wochen weg und ich schmerzfrei zwar mit Trantecpflaster aber das war ich sonst schon Jahre nicht mehr.

    So das war nun alles durcheinander und viel und ich werde müde morgen mehr .

    was haltet ihr von Wanne Eickel der Rheumaklink?
    gibt es was besseres mit weniger Chaos ???

    Susanne
     
  2. frosch668

    frosch668 Quak - mir geht es gut!!!

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Ruhrgebiet
    Rheumakliniken

    Hallo Susanne,
    ich selbst war vor ca. 20 Jahren selbst in Wanne-Eickel. Ich war einmal dort und nie wieder. Die damaligen Ärzte haben mich als Simulantin hingestellt. Aber dies ist ein anders Thema.
    Als kompetente Rheumaklinik kann ich Dir den "St. Josef-Stift Sendenhorst" empfehlen. Ist zwar ein bisschen weiter weg, ca. 15 KM vor Münster, aber bisher haben mir dort die Ärzte, egal welche Abteilung (Rheumatologie oder-Orthopädie) immer zufrieden stellend geholfen.
    Ich würde es mal dort probieren. Als Patienten ist man dort keine Nummer.

    LG frosch668:top:
     
  3. fabesimo

    fabesimo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MH
    Danke Frosch

    Münster geht ja noch von Mülheim an der Ruhr aus. Man hat mir noch was in Norddeutschland empfohlen kann das Bad Bramsted gewesen sein???
    Ich bin im Moment total gaga von dem Celebrex und dem hohen Blutdruck.

    Habe seit gestern auch wieder unterträgliche Schmerzen in allen Gelenken und kann kaum laufen der Rücken macht auch wieder mit.
    Da aber die lieben kleinen heute alle 4 Elternsprechtag haben konnte mich keiner nach Wanne Eickel fahren.
    Bis Freitag ist mein Mann noch zuhause dann wieder den ganzen Tag arbeiten oft 13h und mehr außer haus und ich mit den Kindern alleine die ja auch nicht gesund sind.

    Mich stört es so das der Prof sagte es sei chronische Polyarthritis und der dringende Verdacht auf Bechterw es würde alles passen das Anna hat das schon vor 1,5 Jahren als Diagnose in ihren MRT Befund geschrieben ich wusste nur nicht was das ist und es ging damals darum ob noch mal operriert werden muss.

    Wenn es mir weiter so geht wie gestern und heute dann werde ich noch mal ins KH müssen.

    Das die in Wanne aber auch gegen ihren Prof reden wenn der krank ist und alles ändern finde ich schon merkwürdig und mich nach hause schicken obwohl ich privat versichert bin und die ihre Betten auf der Privatstation mehr als leer hatten.
    Ich lag 4 Tage alleine dort bis ich Fr entlassen wurde.
    Da war das Zimmer dann mind bis Mo leer und die anderen Zimmer waren auch nur noch mit 1 Patienten jewals belegt oder leer.

    Nun sind im Moment die Gelenke nicht wirklich dick oder warm aber sie tun mir unendlich weh und ich habe ganz schlimmen Hautausschlag.

    Wenn ich nur wüsste was ich wirklich habe?
    Und ob ich die Fibro denn niemals hatte oder sie wirklich nicht habe.
    Ich kann nicht mals mehr tippen alles liebe

    Susanne
     
  4. frosch668

    frosch668 Quak - mir geht es gut!!!

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Ruhrgebiet
    Habe Dir eine PN geschickt

    Gruß
    frosch668
     
  5. fabesimo

    fabesimo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MH
    Danke

    Habe Sie gerade gelesen .
    Kann ich dort einfach so mit einer Einweisung hin?
    Oder muss man sich dort lange anmelden?

    susanne
     
  6. frosch668

    frosch668 Quak - mir geht es gut!!!

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Ruhrgebiet
    Sendenhorst

    Ich würde zumindest vorher anrufen, nicht das Du die Strecke umsonst fährst.
    Hier die Telefonnummer:Tel.: 02526 300-300.
    Alles weitere sagen die Dir dann.

    LG
    frosch668
     
  7. Marli

    Marli marli

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Aachen
    Fibromylagie, chron. Polyarthritis, Arthrose alles durcheinander.

    Hallo, ich habe mich heute angemeldet und bin zum erstenmal im Chat. Genausoviel und vielleicht noch mehr kann ich zu meiner Fibro schreiben. Alle Tage etwas anderes, jeder Arzt sagt etwas anderes. Trotzdem Fibro bei 2 Rheumatologen 100 % diagnotiziert worden ist, werden von den Ärzten alle anderen Krankheiten Arthrose, chronische Polyarthritis Gelenkentzündungen usw. festgestellt. Ich soll jetzt wegen einer Arthrose im Fuß diesen operativ versteift bekommen. Aber man sagt mir man könnte mir ja nicht alle Gelenke nach und nach versteifen oder operieren. Ich soll lieber mit den Schmerzen leben. Heute habe ich nun eine Kur für Fibro beantragt.. Kannst Du mir vielleicht eine gute Kurklinik empfehlen. Ich habe Herzrythmusstörungen, Divertikel, jahrelange Schlafstörungen, bin Diabetikerin und muß täglich mehrmals Insulin spritzen, und dann immer diese Gelenkschmerzen. Nachts und morgens ist es am Schlimmsten. Also mir geht es genausso wie Dir. Das Schlimme daran ist ja, daß kein Arzt wirklich hilft, keiner weiß etwas genaues, alles nur Versuche. Wenn ich wieder zu einem neuen Arzt komme, habe ich keine Lust alle diese Sachen aufzuählen, immer dieses Jammern. Ich hoffe sehr daß Du oder jemand der Dir schon Tips gegeben hat, mir einen Rat geben kann. Vor allen Dingen wegen einer guten spezialisierten Klinik. Alles Liebe Marli
     
  8. frosch668

    frosch668 Quak - mir geht es gut!!!

    Registriert seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Ruhrgebiet
    Hallo Marli,
    ich weiß ja nicht wo Du wohnst, aber auch für Dich den Rat mit der Rheumaklinik Sendenhorst. Dort wirst Du vernünftig! durchgecheckt und evtl. auf Tabletten eingestellt.

    LG frosch668
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Susanne und Marli,

    herzlich Willkommen hier in unserer Runde...

    @ Susanne

    Sendehorst soll gut sein und Bad Bramstedt (http://www.rheuma-zentrum.de/), desweiteren könnte ich (zumindest) Dir die RegioKlinik Wedel mit Chefarzt Dr. Ahmadi empfehlen, er ist inzwischen auch im Expertenrat von Rheumawelt tätig...

    Dein Halsbereich würde ich an Deiner Stelle fotografieren, ebenso die dicken Gelenke oder sonstige auffälligen Gebiete...
    Schau mal unter Rheuma A-Z (linke hellblau-unterlegte Leiste )unter PSA nach, vielleicht findest Du Dich ja dort wieder....

    Anosnsten wirst Du Dir wohl noch einen internistischen Rheumatologen suchen müssen, dem Du vertrauen kannst.

    Lass Dir alles schriftliche, was anfällt, in Kopieform geben. Du legst Dir damit eine priv Krankenakte an, kannst Dir alles in Ruhe durchlesen und ggf Fragen notieren... Evtl Rö-Aufnahmen können heute auch häufig auf CDs oder DVDs gespeichert werden - ist manches Mal nützlich.

    Zur Fibro:
    Die Fibromyalgie wird mit ihren 144 versch Symptomen leider sehr oft gestellt. Solltest Du unter Cortison schmerzfrei (oder wesentlich weniger Schmerzen gehabt haben) gewesen sein, dann ist wenn überhaupt die Fibro nur sekundär zu sehen. Leider vergesellschaftet sie sich gerne mit anderen rheumatischen Erkrankungen.

    Schau, was Dir gut tut, denn Stress mag sie überhaupt nicht (wie alle chron Erkrankungen)... - ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, gerade mit 4 Kindern, die ebenfalls krank sind... und auf Dich angewiesen sind...
    Wegen des ADHS kann Dir das www.adhs-anderswelt.de empfehlen...
    Ich habe selber so einen Sohnemann, der nun allerdings mit Ritalin eingestellt wird, da es nicht mehr ging...

    @ Marli

    Ist Deine Diabetes gut eingestellt? Eine zu schlecht eingestellte DM kann auch für Gelenkbeschwerden sorgen...

    Was sagen die Blutwerte? Was erzählt Dein intern. Rheumatologe oder rheumatol. Orthopäde?
    Lass Dir alle schriftl Unterlagen in Kopieform geben. Somit kannst Du Dir eine priv Krankenakte anlegen und ggf Fragen notiere...

    Auch bei Dir gilt leider:
    Die Fibro vergesellschaftet sich sehr gerne mit rheumat Erkrankungen.

    Ich wünsche Euch beiden viel Spass hier und gute Besserung
    Viele Grüße
    Colana
     
  10. Marli

    Marli marli

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Aachen
    an Frosch 668

    Hallo,Vielen Dank für einen Tip mit der Kurklinik in Sendenhorst. Ich bin für jeden Hinweis dankbar. Dann kann man wenigstens anfangen sich zu informieren Gruß Marli
    ich wohne in Stolberg bei Aachen
     
  11. Marli

    Marli marli

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Aachen
    Colana Musikus

    Hallo Colana, Vielen Dank für Deine Antwort, Meine Diabetis ist gut eingestellt, mit Spritzen. Aber Stress vermeiden, geht nicht. deshalb sind auch im Augenblick meine Beschwerden sehr groß. Nur soweit von 2000-2004 habe ich 3 Pflegefälle versorgt, die sehr launisch und undankbar waren. Ende 2005 bin in Sylvester nach einem Fahrrad-Unfall auf Mallorca vom ADAC hier nach Stolberg zurückgeholt worden und am Fuß operiert worden. Nachdem ich hier war, ist im Jan. meine einzige Tochter, die alleinerziehend war, und bei uns mit Ihren beiden Jungen im Haus wohnte,in einen kleinen Ort bei Ffm. zu einem neuen Lebensgefährten gezogen,den Sie erst 3 Monate kannte. Der ältere Enkel damals gerade
    13 Jahre wollte nicht mit, und ist bei uns geblieben und wollte von seiner Mutter nichts mehr wissen. Dann hat mein Mann eine Knie-OP gemacht bekommen. Sept. 2007 hat mein Mann einen Schlaganfall bekommen und ist seitdem ein agressiver, undankbarer und total veränderter Mensch, der meinem Enkel und mir das Leben zur Hölle macht, Am 9. Aug.2008 hat er die 2 neue Hüfte bekommen, am 11.8.2008 ist mein Enkel mit dem Motorroller lebensgefährlich verletzt worden, bei einem Unfall. Er war auf dem <Nachhauseweg vom Krankenhaus des Opas, also hatte ich jetzt 2 Kranke in verschiedenen Krankenhäusern- Ich selber habe eine schwere Fußarthrose die operativ versteift werden soll, aber das stört ja keinen, ich muß funktionieren. Somit habe ich im letzten Monat sämtliche Untersuchungen für mich machen lassen. Deshalb auch die Frage nach einer guten Klinik für Fibro., ich soll nämlich in Kur. Der Antrag ist gestellt. Hoffe das ich einmal aus allem raus komme. Dies nur zu Deiner Empfehlung keinen Stress. Liebe Grüsse Marli.
     
  12. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Marli!

    Da hast du ja wirklich viel mitgemacht in den letzten Jahren!

    fühl dich mal vorsichtig von mir gedrückt!

    Ich drücke dir die Daumen, das du bald zur Kur kannst!

    Ganz liebe Grüße

    von