1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fibro im Zusammenhang mit EU-Rente

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Samira, 19. November 2003.

  1. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,
    ich hab mal ne Frage an die Fibros unter euch, die schon EU-berentet sind oder bei denen das Verfahren noch läuft.
    Ich habe den Eindruck, das bei der Frage, erwerbsunfähig oder nicht, die Fibro keinen große Rolle spielt und das verstehe ich nicht. Wie ist das bei euch?
    Ich habe mehrere chronische Krankheiten, CP,Diabetes,Depression und Angsterkrankung und eben auch Fibro. Wenn ich mir eine aussuchen könnte die ich abegeben darf, dann wäre das zur Zeit mit Sicherheit Fibro, aber bei der Rentengeschichte scheint die Diagnose Fibro keine große Bedeutung zu haben.
    Bin gespannt, was ihr dazu sagen könnt.

    Gruß
    Samira
     
  2. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Samira,

    leider kann ich Dir zu Deinem Problem genauso wenig helfen, wie Du mir helfen kannst. Trotzdem möchte ich einmal sagen, dass ich die R-O-Seite und ihre Foren toll finde.

    Es tut gut, Gleichgesinnte zu finden und seine Erfahrungen auszutauschen.

    Ich wünsche Dir auch eine hoffentlich schmerzfreie, zumindest aber - schmerzarme - Zeit und grüße Dich

    Melisandra
     
  3. Feebo

    Feebo Guest

    Fibro mit EU Rente

    hello
    es wird mich auch interessieren was man deklariert bei ein lebensversicherung und Zb. Erwerbsunfähigkeits rente wenn man fibromyalgie diagnostiziert ist.
    Ich bin sicher das ich nicht mehr qualifizieren für ein Unfähigkeits renten versicherung oder ?.
    best regards
    Martyn
     
  4. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    fibro und rente

    hallo Samira,
    ja, das ist auch meine erfahrung und das, was ich aus einem anderen forum für fibros mitbekommen habe.
    bei mir war es so, dass ich aufgrund der psa und secundärer fibro 40% bekommen habe, und durch ein zusätzliches psychiatrisches gutachten bin ich dann auf 50% gekommen, was mir für meine bu-rente ausreicht, d.h. dafür musste ich über 50% haben.
    und aus dem psychiatrischen gutachten geht hervor, dass psychische probleme, die aufgrund der rheumatischen erkrankung bzw. der schmerzen und den daraus resultierenden sozialen veränderungen entstanden sind, schon in den 40% des rheumatologischen gutachtens enthalten sind. nur wenn die psychischen probleme stärker sind kann das - wie bei mir - zu den 50% führen.
    das hat wenig mit den tatsächlichen beeinträchtigungen durch die fibro zu tun, sondern wohl viel mehr mit dem richtlinienkatalog für diese gutachten.
    mich würde interessieren, ob du die fibroschmerzen deutlich von deinen anderen schmerzen abgrenzen kannst? woher weisst du, dass die fibroschmerzen dir wieder am meisten zu schaffen machen?
    viele grüße
    Towanda
     
  5. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo towanda,

    bei mir prüft das Versorgungsamt grade mal wieder ob die 50%, die ich bisher hatte noch Bestand haben, bin mal gespannt ob Fibro dabei eine Rolle spielt.
    Deutlich abgrenzen kann ich die Schmerzen die von der Fibro kommen und die anderen natürlich nicht, ich habe seit 7 Jahren CP und das was vor über 2 Jahren anfing und anfang des Jahres den Namen Fibro bekam, hatte ich vorher nicht. Ich habe jetzt dauernd Schmerzen an unterschiedlichen Stellen und habe fast täglich das Gefühl eine Grippe zu haben, mit Schüttelfrost usw. das alles hatte ich vorher nicht, da gab es auch mal Zeiten in denen es mir gut ging und ich schon manchmal dachte, ich wäre geheilt.

    liebe Grüße
    Samira
     
  6. engel

    engel Guest

    Fibro und Rente?

    Hallo Samira

    ich hatte im Oktober den 1.Termin zur ärtzl.Begutachtung bei einem allgemein Mediziner
    im November hatte ich dann noch einen 2.Termin zur Begutachtung wegen der Fibro.

    Ich habe vom Versorgungsamt 60% und warte momentan auf das G

    Ich habe sekundäre Fibro also noch andere Diagnosen dazu

    Ich dneke das Fibro hatte schon dazu beigetragen das ich nun erst einmal für 2 Jahre Rente bekomme

    Engel:D
     
  7. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Engel

    hast du inzwischen schon deinen Rentenbescheid, würde mich mal interessieren, ob dort als Gründe für das erloschene Leistungsvermögen, Fibro mit angegeben ist.
    Mir wird nämlich daurnd gesagt, bei der Rentenversicherung und bei den Gerichten, wird Fibro als Verlegensheitsdiagnose angesehen und damit will ich mich eigentlich nicht abfinden.

    lg

    Samira
     
  8. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    rente

    hallo Samira,
    wer unterstützt dich bei deinem rentenantrag? hast du kontakt zum vdk?
    das schüttelfrost zum krankheitsbild fibro gehört ist mir neu, bekommst du denn bei einer "normalen" grippe fieber?
    gute besserung wünscht
    Towanda
     
  9. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Trombone

    ich werd von Anfang an vom VdK in meiner Rentensache vertreten, ein eigener Anwalt wäre mir zwar lieber, den kann ich aber nicht bezahlen.
    Das mit dem Schüttelfrost und das Gefühl eine Grippe zu bekommen, hab ich auch schon von einigen anderen gehört, ob es speziell ein Symptom der Fibro ist denk ich auch nicht, mir wurde gesagt, dass das eine Reaktion des Körpers auf Überforderung ist, ob das stimmt, keine Ahnung.
    Fieber hatte ich früher sehr oft, seit ich die Diagnose CP habe,vor 7 Jahren, kann ich das an einer Hand abzählen, also ganz selten.

    gruß
    Samira
     
  10. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    fieber oder rheuma

    hallo Samira,
    ich kenne auch dieses grippige gefühl, aber ohne schüttelfrost, und manchmal frage ich mich, ob es sich dabei nicht doch um eine "normale" erkältung handelt, die nur nicht richtig rauskommt, so unterschwellig abläuft.
    ich weiss, dass die traditionelle chinesische medizin bei fibro vermutet, dass irgendwann einmal ein infekt nicht richtig ausgeheilt wurde und dadurch der körper seine fähigkeit zum fieber verloren hat. deshalb wird da probiert, den körper wieder zum "fiebern" zu bringen.
    ich habe seit ca. 11 jahren kein fieber mehr gehabt, und manchmal frage ich mich, fühlt sich das "rheuma" wie fieber an, oder ist es eine grippe, die ohne fieber verläuft und ohne richtigen schnupfen und husten.
    die frage, warum ich eigentlich kein fieber mehr bekomme beschäftigt mich seit einiger zeit. kommt es durch die nsar-tabletten? ist es ein teil der rheumatischen erkrankung?
    würde mich interessieren, wie es anderen hier im forum geht, fieber oder nicht?
    viele grüße
    Towanda
     
  11. Fibro und Rente

    Hallo Samira!

    Also bei meiner Berentung hat die Fibro überhaupt keine Rolle gespielt.
    Bewertet wurde nur mein Diabetes meine Arthrosen mein Herzfehler
    und die Depressionen. Ich glaub sogar die Depressionen waren der
    Hauptausschlagpunkt. Obwohl beides Fast Zeitgleich auftrat Depressionen
    und die Fibro diagnostiziert wurde, ist nur eins bewertet worden.

    Ich wünsch dir viel Glück und lass dich nicht unterkriegen.
    Mach´s gut und bis bald
    Evelin
     
  12. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Evelin

    danke für deine Antwort,
    bei dir ist es genauso wie ich das bei mir auch befürchte, na ja, mal abwarten wie das endlose Drama ausgeht.

    alles Gute wünsch ich dir

    Samira
     
  13. marbella

    marbella Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Costa Blanca/Spanien
    Fibro und Rente

    Hola, Samira,

    ich habe wegen Fibro EU-Rente bekommen. Musste aber 4,5 Jahre gegen die BfA klagen (mit Rechtsanwalt/Sozialrecht, zahlte die Rechtschutzversicherung). Wenn ich 65 Jahre bin, wird die EU-Rente in Altersrente umgewandelt.
    Die BfA will die Fibro aber nicht mehr als Krankheit anerkennen, sondern die behaupten, dass es diese gar nicht gibt. In den nordischen Laendern bekommt man ab 45 Jahren die volle Rente, wenn man Fibro hat. Davon ist die BfA meilenweit entfernt.
    Du brauchst einen guten Rheumatologen, der sich in der Fibro auskennt. Zum Glueck hatte ich einen und der legte sich auch mit der BfA an.
    Ich wuensche Dir viel Glueck und lasse nicht locker.
    Liebe Gruesse
    marbella
    :rolleyes: :rolleyes:
     
  14. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Marbella

    vielen Dank für deine Antwort, du bist wirklich der erste von dem ich höre, dass er EU-Rente wegen Fibro bekommen hat, das macht wieder ein bißchen Mut, ich kämpfe nämlich auch schon seit einigen Jahren.
    Ich wünsch dir alles Gute und ich werde nicht locker lassen :cool:
    danke
    Samira
     
  15. engel

    engel Guest

    Re: Hallo Engel

    Hallo Samira
    Mein Rentenbescheid ist gestern gekommen
    Da steht aber nichts drin von Diagnosen
    nur von wann bis wann
    und wieviel Euro´s sind


    Gruß Engel:D
     
  16. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Engel

    na dann mal herzlichen Glückwunsch, dass nimmt einem bestimmt schon mal einige Sorgen.
    Ich wünsch dir alles Gute und danke für deine Mühe, schade das da nichts genaueres drinsteht, wahrscheinlich beziehen die sich auf das vorher gemachte Gutachten, oder?

    schönen Sonntag noch
    Samira
     
  17. leben

    leben Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Schüttelfrost

    Hallo Samira

    Diese Woche musste ich auch zur Begutachtung wegen Rente. Die hat es gar nicht interessiert das ich unter Fibro leide. Ich denke nicht das man dafür Rente zugesprochen bekommt, zumindest nicht bei uns hier.


    Schüttelfrost ! das Problem kenne ich seit vielen Jahren. Meine Finger werden dann oft ganz weiss und die Fingernägel laufen blau an. Meiner Meinung nach ist es eine Reaktion des Körpers auf Ueberforderung- wie du es schreibst-. Fieber habe ich dabei nicht, höchstens leicht erhöhte Temperatur.

    Aber ich denke wenn du unter Angstzuständen und Depressionen leidest, ist das wohl Grund genug dir die Rente zu bewilligen.

    Ich wünsche dir alles Gute
    Chris
     
  18. andreau

    andreau Guest

    Hallo.

    vielleicht hast Du meinen Beitrag Fibro/Kur/Rente gelesen. Hier geht es auch um m eine Rente wegen Fibro.
    Im Moment sieht es so aus, daß ich Rente nach der Kur (leider über Weihnachten) bekomme getreu nach dem Grundsatz "Reha vor Rente".

    Allerdings haben sich die Ärzte da auch ein bisschen an der dazugehörigen Depression aufgehängt. Ich bin gespannt, was nun zählt. Denn die Schmerzen der Fibro sind schlimmer als die Depression.


    Halt durch, und liebe Grüße


    Andrea
     
  19. leben

    leben Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    depression

    @Andrea

    Da bin ich ganz deiner Meinung. Die Folge der Schmerzen ist die Depression.
    - keine Schmerzen keine Depression. Aber eben, die Schmerzen werden als
    relativ eingestuft, sie sind leider nicht messbar. So wird einem eben eine Depression
    zugeschoben. Ich schätze mal die Depression wird dir eher zur Rente verhelfen als die
    Schmerzen. Zwar für mich unverständlich, da ich im gleichen Boot sitze ! Aber am Ende zählt, dass du die Rente bekommst. Oder ?

    Grüessli
    Chris
     
  20. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo leben und Andrea

    vielen Dank für eure Antworten, ja irgendwie sitzen wir alle im selben Boot, ganz schön blöd so was wie Fibro zu haben, dass für viele immer noch eine eingebildete Krankheit ist. Ich hoffe für uns alle, dass sich das bald ändert.

    @Andrea, alles Gute für deine Reha, viel Erfolg und halt die Ohren steif
    :)

    lg
    Samira